Maschinen-Liste Pressen


  •   
  •   
  • 1  
  •   
  •   

Gebrauchte Abkantmaschinen für Profile mit geraden Linien

Gebrauchte Abkantmaschinen sorgen für gerade Linien

Ob Spenglerei, Bauklempnerei oder Feinblech verarbeitender Betrieb, überall kommen die unterschiedlichsten gebrauchte Abkantmaschinen zum Einsatz, wenn Bleche aus Metall oder Kunststoff genau definiert in Form gebracht werden sollen. Dabei können durch ein- oder mehrstufige Abkantprozesse dreidimensionale Teile wie Gehäuse, Schränke, Büromöbel, Türen, Maschinenverkleidungen oder Gestelle aus Blech gefertigt werden.

Der Aufbau des Werkzeugs ist entscheidend

Unter dem Begriff gebrauchte Abkantmaschinen werden Maschinen zusammengefasst, die Bleche entlang einer geraden Linie durch Biegen dauerhaft verformen. Dabei wird zwischen Gesenkbiegen, dem sogenannten Abkanten, und Schwenkbiegen unterschieden. Als gebrauchte Abkantmaschinen im engeren Sinne werden Maschinen bezeichnet, die nach dem Gesenkbiegeverfahren arbeiten. Bei diesen Maschinen, die auch als Abkantpressen bezeichnet werden, besteht das Werkzeug aus zwei Teilen, der Matrize und dem dazugehörigen Biegestempel, der das Werkstück beim Abkanten in die Matrize presst. Je nach Aufbau des Werkzeugs ergeben sich verschiedene Abkant- oder Gesenkbiegearten. Die größtmögliche Flexibilität bietet das freie Abkanten, bei dem durch unterschiedliche Absenktiefen des Biegestempels verschiedene Biegewinkel ohne Werkzeugwechsel möglich sind. Daneben kommen auch das Abkanten mit Prägung, bei dem der Biegestempel komplett in die Matrize gepresst wird, sowie das Drei-Punkt-Abkanten, bei dem die Matrize mit einem höhenverstellbaren Gegenhalter ausgerüstet ist, zum Einsatz. Prinzipiell wird der Biegewinkel bei allen Abkantverfahren in erster Linie durch die Form des Werkzeugs bestimmt.

Auch gebrauchte Abkantmaschinen sind flexibel einsetzbar

Vor allem durch das freie Abkanten sind gebrauchte Abkantmaschinen flexibel einsetzbar. Die Bearbeitung von Blechen unterschiedlicher Dicke und Zugfestigkeit ist genauso möglich wie die Fertigung von dreidimensionalen Profilen. Durch den Einsatz von CNC-gesteuerten Maschinen können zudem die Absenktiefen des Biegestempels und die Positionierung des Werkstücks genauer gesteuert werden. Außerdem bieten computergesteuerte Maschinen einen deutlichen Zeitvorteil gegenüber manuellen und sind somit wirtschaftlicher einsetzbar.

Gebrauchte Abkantpresse (hydraulisch): Biegen im Sekundentakt

Die Anforderungen bestimmen die Wahl der gebrauchten Abkantpresse (hydraulisch)

Wer nach einer gebrauchten Abkantpresse (hydraulisch) sucht, findet auf dem Markt ein großes Angebot an Pressen von den verschiedensten Herstellern, wie Amada, Beyerler oder Weinbrenner, um nur einige zu nennen. Wichtig bei der Wahl einer geeigneten gebrauchten Abkantpresse –hydraulisch ist es, vorab die Anforderungen, die die Presse erfüllen soll, genau zu kennen.

Die Werkzeuge bestimmen den Prozess der Abkantpresse (hydraulisch)

Die gebrauchte Abkantpresse (hydraulisch) wird zum Gesenkbiegen, sowohl in der Einzelteil- als auch in der Serienfertigung, eingesetzt. Entscheidend ist neben der Stückzahl, die gefertigt werden soll, auch die Art der Kantung und die zu erreichende Qualität. Das am häufigsten eingesetzte freie Biegen, bei dem das Werkstück nur an zwei Punkten die Matrize berührt, bietet die Möglichkeit, unterschiedliche Biegewinkel ohne Werkzeugwechsel zu fertigen. Das macht das freie Biegen sehr flexibel aber weniger präzise als das Drei-Punkt-Biegen, bei dem ein dritter Kontaktpunkt zwischen Werkstück und Matrize genauere Biegewinkel ermöglicht. Durch höhenverstellbare Gegenhalter in der Matrize können auch mit diesem Werkzeug unterschiedliche Biegewinkel ohne Werkzeugwechsel erzielt werden. Noch mehr Präzision bietet das Prägebiegen, bei dem das Blech komplett in die Matrize gepresst wird. Dadurch ist jedes Werkzeug jedoch auf einen Biegewinkel festgelegt.

Kriterien bei der Wahl einer gebrauchten Abkantpresse (hydraulisch)

Grundsätzlich sind Abweichungen vom Biegewinkel durch Materialschwankungen beim Abkanten unvermeidlich. Entsprechend den Qualitätsanforderungen müssen bei der Wahl einer Abkantpresse (hydraulisch) deshalb Präzision, Geschwindigkeit und Flexibilität gegeneinander abgewogen werden, um einen wirtschaftlichen Einsatz zu gewährleisten. Daneben müssen auch Kapazität und Größe der gebrauchte Abkantpresse (hydraulisch) berücksichtigt werden, da sowohl Presskraft und Biegelänge als auch Hub- und Einbauhöhe auf die Form der zu fertigenden Teile abgestimmt sein müssen.

Die gebrauchte Einständerexzenterpresse - Formgebung durch Druck

Die gebrauchte Einständerexzenterpresse: Mechanisch Druck machen

Die gebrauchte Einständerexzenterpresse ist eine Maschine, die in der Industrie zu einer Vielzahl von Aufgaben in der Materialbearbeitung eingesetzt wird. Ihren Namen verdankt die gebrauchte Einständerexzenterpresse einem einfachen, aber wirkungsvollen Bauteil: dem Exzenter. Der Exzenter ist eine ovale Scheibe, die an einer rotierenden Achse angebracht ist und mit der die Drehbewegung der Achse sich in eine Abwärtsbewegung umwandeln lässt. Abhängig von der Leistung des Motors, der das Schwungrad der Achse antreibt, können so bis zu mehreren hundert Tonnen Pressdruck erzeugt werden.

Einsatzbereiche der Einständerexzenterpresse

Der kraftvolle Druck, den die Einständerexzenterpresse erzeugt, kann überall dort eingesetzt werden, wo hohe Kräfte erforderlich sind, um besonders widerstandsfähige Materialien zu formen. Deshalb findet die Einständerxzenterpresse vor allem in der metall- und kunststoffverarbeitenden Industrie ihren Platz, wo sie zum präzisen Schneiden und Stanzen verwendet wird. Auch beim Prägen oder beim Biegen von Metallen und Kunststoffen leistet die Einständerexzenterpresse wertvolle Dienste. Dank ihrer robusten Konstruktion sind Exzenterpressen ausgesprochen langlebig, und nicht selten trifft man mehrere Jahrzehnte alte, noch voll funktionstüchtige, gebrauchte Maschinen auf dem Markt an.

Namhafte Hersteller von Einständerexzenterpressen

Da die gebrauchte Einständerexzenterpresse für eine breite Palette von Aufgaben in vielen Produktionsverfahren eingesetzt werden kann, ist das Angebot sowohl an Gebrauchtmaschinen als auch an neuen Maschinen groß. Bedeutende Hersteller für Exzenterpressen sind zum Beispiel die in Padua ansässige Firma Mios und die Schuler AG. Zu dieser Unternehmensgruppe gehört seit 2007 auch der Traditionshersteller Müller Weingarten, dessen Firmengeschichte und Erfahrung im Maschinenbau bis ins Jahr 1866 zurückreicht und dessen Maschinen vor allem in der Automobilindustrie eingesetzt werden. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere Anbieter, die gebrauchte Einständerexzenterpressen für den industriellen Einsatz vertreiben.

Gebrauchte Blechbiegemaschine – 3 Walzen zum Biegen von Blechen

Gebrauchte Blechbiegemaschine – 3 Walzen: Zum Runden von Blechen und Drähten

Das Biegen von Blechen auf einer gebrauchten Blechbiegemaschine – 3 Walzen wird auch als Runden bezeichnet. Dabei erfolgt die Formgebung anders als bei gebrauchten Abkantpresse oder gebrauchten Schwenkbiegemaschine durch Walzen. Die für die nötige plastische Verformung des Bleches notwendige Umformkraft wird über eine Biegewalze aufgebracht. Die anderen beiden Walzen sorgen für die Zuführung und den Transport des zu biegenden Bleches. Je nach Anforderungen kann die Steuerung der Walzen dabei sowohl manuell als auch mechanisch oder hydraulisch erfolgen. Da eine Walze, anders als ein Gesenk, keine Kanten aufweist, eignet sich eine Blechbiegemaschine jedoch nur für die Fertigung großer Radien. Die grundsätzlich bei der Verformung geltenden Regeln, dass mit dünnen Walzen enge Radien gebogen werden können, besitzen auch bei einer Blechbiegemaschine – 3 Walzen ihre Gültigkeit. Für dicke Bleche und große Radien müssen dementsprechend dickere Walzen gewählt werden.

Vielfältige Einsetzbarkeit macht Neu- und Gebrauchtmaschinen attraktiv

Da bei einer gebrauchten Blechbiegemaschine – 3 Walzen die Walzen als Biegewerkzeug dienen, können anders als bei Gesenkpressen verschiedene Durchmesser durch unterschiedliche Einstellungen der einzelnen Walzen gefertigt werden. Ihr Fertigungsspektrum umfasst dabei nicht nur die Rohrherstellung, sondern auch zylindrische oder konische Bauteile und Behälter bis hin zu Dachrinnen. Durch spezielle Rillen in den Walzen können zusätzlich Randversteifungen durch Drahteinlagen gefertigt werden. Das Einsatzgebiet ist dabei nicht nur auf die Vorfertigung im Stahlbau beschränkt, sondern umfasst weite Bereiche des allgemeinen Maschinenbaus, des Schiff- und Landmaschinenbaus sowie die Einzelteilfertigung in zahlreichen Werkstätten. Aber nicht nur eine neue Blechbiegemaschine – 3 Walzen sorgt für perfekte Rundungen, sondern auch eine große Anzahl an Gebrauchtmaschinen von Herstellern wie Akbend / Akyapaka, Fasti, Häusler oder Hesse stehen sowohl für die Einzel- als auch die Kleinserienfertigung zur Verfügung.

Gebrauchte Exzenterpresse - Einständer: Gebrauchtmaschinen mit Mehrwert

Gebrauchte Exzenterpresse - Einständer: Steuerungsmechanismus von Bedeutung

Die gebrauchte Exzenterpresse – Einständer ist eine leistungsfähige und robuste Maschine, die durch einen Presskörper in Stahlschweißkonstruktion gekennzeichnet ist und auf einem Schwungradantrieb basiert. Auch gebrauchte Maschinen dieser Art überzeugen durch eine pneumatisch betätigte Kupplungs-Bremskombination und eine spezielle Pressensicherheitssteuerung. Das Einsatzgebiet einer Exzenterpresse wird durch die elektrische Steuerung bestimmt, die zwischen den Herstellern variiert. Pressen dieser Art gehören zu den mechanisch betriebenen und weggebundenen Pressmaschinen, die mit kurzen Presswegen arbeiten. Unterschieden wird zwischen gebrauchten Exzenterpressen, gebrauchten Doppelständerpressen wie auch gebrauchten Zweiständerpressen, die alle mit einem Elektromotor angetrieben werden. Spezielle Halbschalen und auch auf dem Exzenter gelagerte Pleuel drücken auf den Ausgleichszylinder, der auf der Presse angebracht ist, und lösen den Pressvorgang aus.

Exzenterpresse - Einständer: Vielfältiger Einsatzbereich

Suchen Sie Gebrauchtmaschinen wie eine klassische gebrauchte Exzenterpresse – Einständer, finden Sie unterschiedliche Varianten, die auf verschiedene Einsatzbereiche zugeschnitten sind. Für kurze und kräftige Presswege n der metallverarbeitenden Industrie eignen sich diese besonderen gebrauchte Pressen, die über einen pneumatisch zu betätigende Kupplungs-Bremskombination eine einfache Handhabung ermöglichen. Diese gebrauchte Pressen, die über einen festen Hubweg verfügen, eignen sich für unterschiedlich große Werkstücke, die weiter bearbeitet werden müssen. Das Sicherheitskriterium beim Pressen wird durch eine sogenannte Totpunkt-Kontrolle wie auch über eine technische Schutzeinrichtung gewährleistet. Mechanische Bauteile einer solchen Gebrauchtmaschine wie auch die elektrischen Steuerungselemente werden kontinuierlich auf ein einwandfreies Funktionieren überprüft.

Gebrauchte Exzenterpresse - Einständer: Hersteller bieten Sicherheitsstandards

Die gebrauchte Exzenterpresse – Einständer ist unter anderem auch im Segment Gebrauchtmaschinen erhältlich. Das Fabrikat Heilbronn ist mit einem Schwungradantrieb, einem hochwertigen Motor, einem Radschutz wie auch einer Reibungskupplung ausgestattet. Ebenso hochwertige Ausstattungsdetails bietet die gebrauchte Einständerexzenterpresse vom Fabrikat Weingarten, die über eine mechanische Überlastsicherung im Stößel, eine Hand-Zentralschmierung wie auch Fußbedienung verfügt.

Gebrauchte Druckgießmaschinen für jedes Produktionsverfahren

Gebrauchte Druckgießmaschinen überzeugen durch Qualität

Gebrauchte Druckgießmaschinen werden unterteilt nach unterschiedlichen Produktionsverfahren angeboten. Sie werden von unterschiedlichen Herstellern angeboten und dies in verschiedenen Variationen. Im Segment der Gießereitechnik nimmt der Druckguss einen besonderen Stellenwert ein. Dazu gehören auch gebrauchtes Gießereizubehör und Automationseinrichtungen. Warmhammer-Druckgussmaschinen wie auch Kalthammer-Druckgussmaschinen von namhaften Herstellern wie Colosio, Bühler, Idra, Weingarten und Italpresse gehören dazu. Gebrauchte Druckgießmaschinen werden auch für die Oberflächenbehandlung eingesetzt. Zum Entsanden, Entgraten, Aufrauen und Entrosten von Guss- und Schmiedeteilen aus unterschiedlichen Materialien werden auch Gebrauchtmaschinen in einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten.

Gebrauchte Druckgießmaschinen eignen sich für jeden Bereich

Gebrauchte Druckgießmaschinen überzeugen als preisgünstige Alternative zu neuen Maschinen und werden für einen vielseitigen Einsatz angeboten. Für den konventionellen Kokillenguss stehen gebrauchte Druckgießmaschinen zu Wahl, die unter anderem mit Automatisierungseinrichtungen ausgestattet sind und als unverzichtbare Gießereimaschinen gelten. Für die Herstellung von Aluminium-Profilen werden Strangpressen als Gebrauchtmaschinen angeboten, die von gebrauchten Zubehör- und Automatisierungseinrichtungen ergänzt werden.

Gebrauchte Druckgießmaschinen aus großer Angebotspalette

Gebrauchte Druckgießmaschinen werden unter anderem auch von Frech angeboten. Das Modell DAW 20/A ist als Warmkammer-Druckgießmaschine erhältlich, die elektrisch betrieben wird, mit einem Ausfallschacht, einer Formsprühmaschine und einem Zwei-Kammer-Ofen ausgestattet ist. Von Colosio bietet das Modell PFZ 250 als Warmkammer-Druckgießmaschine viele Vorteile durch ihre elektrische Betriebsart, den ein-Kammer-Ofen und den praktischen Sprüh- und Entnahmeroboter. Gebrauchte Druckgießmaschinen werden auch als Warmkammer Druckgussmaschinen für das Verarbeiten von Zink-, Magnesium- und anderen Legierungen angeboten. Zum Teil sind Gebrauchtmaschinen dieser Art auch mit einer Formsprühmaschine, einer Ausfallprüfwaage für Zink-Druckgussteile und einem Transportband mit Separiereinrichtung ausgestattet. Bei Gebrauchtmaschinen für den Druckguss stehen von namhaften Herstellern zur Verfügung. Die Maschinen überzeugen nicht nur durch einen attraktiven Preis im Vergleich zu neuen Maschinen, sondern werden auch generalüberholt angeboten. Wahlweise steht auch eine Modernisierung der Maschinensteuerung zur Verfügung.

Günstige gebrauchte Maschinen für die Holzbearbeitung

Effiziente gebrauchte Maschinen für die Holzbearbeitung

Gebrauchte Maschinen für die Holzbearbeitung sind auf die gestiegenen Anforderungen in der Möbelindustrie zugeschnitten. Gebrauchtmaschinen für diesen Bereich werden für jeden Arbeitsabschnitt günstig angeboten und liegen weit unter dem Preis einer vergleichbaren neuen Maschine. Bereits beim Zerkleinern vom Rohstoff Holz entstehen Abfallprodukte. Modernste Verfahren wie die CNC-Technik gewährleisten auch im Bereich gebrauchte Maschinen eine optimale Furniertechnik, exaktes Hobeln und eine problemlose Kantenverarbeitung. Maschinen für die Oberflächentechnik, das Sägen und Pressen werden auch als gebrauchte Maschinen für die Holzverarbeitung preisgünstig angeboten und ergänzen Schleif- und Poliermaschinen, die in der Möbelverarbeitung und dem Fensterbau benötigt werden.

Große Angebotsvielfalt gebrauchter Maschinen für die Holzverarbeitung

Gebrauchte Maschinen für die Holzverarbeitung werden in jedem Bereich benötigt. Die Möbelbranche gehört an erster Stelle dazu und die gestiegenen Anforderungen an qualitativ hochwertige Produkte erfordert unter anderem auch Gebrauchtmaschinen, deren Einsatzspektrum auch das Formatieren und die Kantenbearbeitung einschließt. Unterschiedliche Holzwerkstoffe werden insbesondere im Möbel- und Fensterbau bearbeitet und wer am Markt bestehen will, muss über geeignete Maschinen verfügen. Gebrauchte Maschinen werden für das Bohren und Dübeln angeboten und auch das Drehen, Stemmen und Fräsen gehört dazu. Gebrauchte Sägespaltmaschinen gehören heute zu den bestausgerüsteten und sichersten Maschinen, die auch gebraucht angeboten werden.

Herstellervielfalt ist auf die hohen Anforderungen ausgerichtet

Wer gebrauchte Maschinen für die Holzbearbeitung sucht, findet eine facettenreiche Angebotspalette, die auf individuelle Anforderungen der Holzverarbeitung ausgerichtet ist. Zu den sicheren Schneidspaltern gehört die Palax 55, die auch als Gebrauchtmaschine Baumstämme mit einem Durchmesser von bis zu 25 Zentimetern schneidet und spaltet. Zu den Vorzügen gehört, dass diese gebrauchte Maschine mit einem Hartmetallsägeblatt ausgestattet ist, das gegen Verunreinigungen im Holz geschützt ist. Serienmäßig ist diese Maschine mit einem Abzugsförderer und zwei Ketten ausgestattet und ist leicht zu bedienen.

Gebrauchte Maschinen Metallbearbeitung: günstige Qualität

Gebrauchte Maschinen für die Metallbearbeitung für unterschiedliche Bereiche

Gebrauchte Maschinen für die Metallbearbeitung kommen in jedem metallverarbeitenden Betrieb zum Einsatz, wobei der Anwendungsbereich über die Art einer Gebrauchtmaschine entscheidet. Gebrauchte CNC-Werkzeugmaschinen wie gebrauchte Drehmaschinen und gebrauchte Schleifmaschinen gehören zu den Präzisionsmaschinen, die durch eine geprüfte Qualität und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit überzeugen. Eine gebrauchte Drehmaschine mit angetriebenen Werkzeugen wie gebrauchte Bohrwerke und gebrauchte Fräsmaschinen überzeugen durch hochtechnisierte Standards und eine robuste Qualität und dies auch als gebrauchte Maschinen.

Gebrauchte Maschinen: Präzision für die Metallverarbeitung

Gebrauchte Maschinen für Metallbearbeitung werden in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Gebrauchtmaschinen finden sich als Absauganlagen, bei der Blechverarbeitung wie auch beim Fräsen, Biegen, Drehen und Bohren. Gebrauchte Maschinen dieser Art überzeugen durch eine präzise Arbeitsweise, deren Zuverlässigkeit geprüft wird. Als preiswerte Alternative zu neuen Maschinen finden Drehbänke und Zugspindel-Drehmaschinen ihren Einsatzbereich in Industriebetrieben, Reparaturwerkstätten wie auch dem Modellbau und im Hobbybereich. Schleifmaschinen gehören zu den gebräuchlichsten Werkzeugmaschinen und werden in facettenreichen Bauweisen auch als Gebrauchtmaschinen angeboten. Dazu gehören eine Tellerschleifmaschine ebenso wie eine Bandschleifmaschine, die auch außerhalb der Metallverarbeitung eingesetzt werden.

Gebrauchte Pressen, Fräsen & Co: Vielfalt der Metallverarbeitung

Gebrauchte Maschinen für die Metallbearbeitung von namhaften Herstellern überzeugen durch ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis und ergänzen jeden metallverarbeitenden Betrieb um eine leistungsfähige Maschine. Gebrauchtmaschinen wie die Fräsen von WMW-Heckert gehören zu den schweren Maschinen, die mit einem Gegenhalter für horizontale Fräsarbeiten und einem schwenkbaren Vertikalfräskopf ausgestattet sind. Abkantpressen von Atlantic sind als gebrauchte Maschinen erhältlich, die durch einen motorischen Hinteranschlag wie auch Ober- und Unterwerkzeug überzeugen. Betriebe, die in den Bereichen Montage, Fertigung und Industrie tätig sind, sind auf Werkstattpressen, Pumpeneinheiten und Karosseriepressen angewiesen. Elektrohydraulische Pressen sind mit einer Druckkraft von bis zu 100 Tonnen ausgestattet und überzeugen als günstige Gebrauchtmaschinen gegenüber einem neuen Modell.

Gebrauchte Maschinen Papierverarbeitung – eine Alternative

Gebrauchte Maschinen Papierverarbeitung als günstige Alternative

Papier ist eines der wertvollsten Naturprodukte. Allerdings muss es nach der Herstellung in der Regel weiterverarbeitet werden. Dazu kommen die unterschiedlichsten Maschinen zum Einsatz, die von Herstellern wie Böhl, Nyblad, Atlas, Fakt oder HSM auch als gebrauchte Maschinen Papierverarbeitung erhältlich sind. Grundsätzlich lässt sich der Sektor der Papierverarbeitungstechnik, der sich an die Papierherstellung anschließt, in verschiedene Bereiche einteilen. Um Papier in gebrauchte Verpackungsmaschinen, gebrauchte Druckmaschinen, gebrauchte Falzmaschinen oder gebrauchte Buchbindemaschinen weiterverarbeiten zu können, muss es zunächst erst einmal in die richtige Form gebracht werden. Dies geschieht mit Hilfe von gebrauchte Papierschneidemaschinen, die sowohl mechanisch, halbelektronisch oder wie bei gebrauchte Papierschneideautomaten voll automatisiert arbeiten und ganz unterschiedliche Mengen an Papierbögen in einem Arbeitsgang auf die richtige Größe zurechtschneiden.

Gebrauchte Maschinen Papierverarbeitung umfassen auch Druckmaschinen

Neben gebrauchten Schneidemaschinen finden sich in der Kategorie gebrauchte Maschinen Papierverarbeitung auch die verschiedensten Maschinen aus dem Bereich der Drucktechnik, die sich sowohl durch ihren Grad der Automatisierung als auch durch das verwendete Druckverfahren unterscheiden lassen. Neben Hoch-, Flach- oder Tiefdruck gehören dazu auch der Siebdruck und eine Kombination aus Tief- und Flachdruck, der sogenannte Tampondruck. Mithilfe einer Tampoprintmaschine lassen sich dabei Vorlagen auch auf unebene Bedruckstoffe applizieren, wie es vor allem bei der Herstellung von feinen Bedruckungen für elektronische Bauelemente oder Werbegeschenke erforderlich ist.

Gebrauchte Maschinen für die Papierverarbeitung zur Wertstoffgewinnung

Auch am Ende der Wertstoffkette finden gebrauchte Maschinen Papierverarbeitung Verwendung, denn die Papierverarbeitungsindustrie beinhaltet auch das Vernichten und Recyceln des wertvollen Naturprodukts Papier. Dabei kommen nicht nur Aktenvernichter zum Einsatz, sondern in einem weiteren Schritt auch Papier- oder Ballenpressen, die das entstandene Schnittgut aber auch Altpapier, Karton und Verpackungen verdichten, sodass sie anschließend dem Recyclingkreislauf zugeführt werden können.

Gebrauchte Maschinen für die Blechbearbeitung von A bis Z

Gebrauchte Maschinen für die Blechbearbeitung sind überall einsetzbar

Im Bereich der Blechbearbeitung kommt eine Vielzahl verschiedener gebrauchter Maschinen zum Einsatz, die von gebrauchte Abwickelhaspeln über Verarbeitungsanlagen und Paketiereinrichtungen bis zu Biege- oder Abkantmaschinen reichen. Dabei sind von zahlreichen Herstellern wie beispielsweise Amada, Fasti, Hesse, Trumpf oder Weinbrenner auch gebrauchte Maschinen für die Blechbearbeitung am Markt erhältlich, die generalüberholt ebenso flexibel und wirtschaftlich eingesetzt werden können wie neue Maschinen. Nicht nur in Spenglereien, Schlossereien oder kleinen Blechbearbeitungsbetrieben stellen gebrauchte Maschinen eine günstige Investition dar, auch in der industriellen Fertigung verhindern sie durch ihre schnelle Verfügbarkeit Engpässe in der Produktion oder ermöglichen eine schnelle Umstellung auf neue Fertigungslösungen.

Gebrauchte Maschinen für die Blechbearbeitung: vom Coil zur Blechtafel

Sowohl in der Automobilindustrie als auch in anderen Blech verarbeitenden Industriezweigen finden sich gebrauchte Maschinen für die Blechbearbeitung. Dazu gehören neben Coilanlagen auch Abwickelhaspel sowie Querteil- und Längsteilanlagen, die die Bleche für die nächsten Fertigungsschritte vorbereiten und in Pressstraßen für eine flexible und wirtschaftliche Fertigung unverzichtbar sind. Genauso unersetzlich in der Blechbearbeitung sind die verschiedenen Richtmaschinen, denn nur spannungsfreie und ebene Bleche sind für die Weiterverarbeitung zu Qualitätsprodukten geeignet. Während früher Flamme und Hammer diese Aufgabe erfüllt haben, stehen dazu heute exakt arbeitende Maschinen zur Verfügung.

Schneiden, Abkanten und Rohrbiegen mit gebrauchten Maschinen

Um aus den gerichteten Blechtafeln jedoch ein Bauteil fertigen zu können, müssen sie zunächst mit einer geeigneten Maschine zerschnitten werden. Dazu kommen zum Beispiel automatische Tafelscheren, Laserschneidmaschinen oder einfache Handscheren zum Einsatz. Anschließend sorgen Schwenkbiegemaschinen, Abkantpressen oder Rundbiegemaschinen für die richtige Formgebung. Aber auch in der Rohrfertigung stehen zahlreiche gebrauchte Maschinen für die Blechbearbeitung bereit, um Rohre für die verschiedensten Anwendungen zu ziehen, zu biegen oder zu richten.

Newsletter Anmeldung