Wema Antonius Pigge GmbH   Goldenstedt Barnstorfer Str. 3 Deutschland

Tafelschere - hydraulisch


STEINER HTS 30/16

WeMa Antonius Pigge GmbH

Barnstorfer Str. 3 · 49424 - Goldenstedt
+49 (0)444496700
+49 (0)4444967010
info@wema-pigge.de
www.wema-pigge.de

Maschinen - Daten

Lagernummer2031-2990
TypTafelschere - hydraulisch
FabrikatSTEINER
TypHTS 30/16
Baujahr1986
SteuerungCNC
LagerortGoldenstedt
HerkunftslandDeutschland
Lieferzeitsofort
Frachtbasisab Lager frei Verladen
Preis

Maschinen - Fotos

Dokumente

Keine weiteren Dokumente vorhanden

Technische Details

Blechbreite3050 mm
Blechstärke16 mm
Schnittwinkelverstellung1,5 - 2,5 °
SteuerungELGO Typ 86
Hubzahl der Schere12 p.Min.
Hinteranschlag - verstellbar10 - 1500 mm
Gesamtleistungsbedarf22 kW
Maschinengewicht ca.25,5 t
Raumbedarf ca.3,9 x 3,1 x 3,2 m

Zubehör

Blechhochhaltung
Blech Fördertisch
vorderer Winkelanschlag
Anzahl Auflagearme3 Stk
Gewicht Zubehör2000 kg

Videos

Keine Video-Dateien vorhanden

Zusatz - Informationen

Hinteranschlag mit Positioniersteuerung ELGO86
Hubzahl bei 3 m Schnittlänge: 12 Hübe / min

Gebrauchte Tafelschere – hydraulisch für gerade, schnelle Schnitte

Eine gebrauchte Tafelschere – hydraulisch sorgt für kraftvolle Schnitte

Mit einer gebrauchten Tafelschere – hydraulisch werden neben Kunststoff und Pappkartonagen hauptsächlich Blechplatinen zugeschnitten. Dabei beruht der Schneidprozess auf dem sogenannten Scherschneiden, bei dem das Werkstück zwischen zwei Schneiden, die sich aneinander vorbei bewegen, zerteilt wird. Im Gegensatz zum Geschlossenschneiden, bei dem das Werkzeug eine geschlossene Kontur hat, arbeitet eine gebrauchte Tafelschere – hydraulisch nach dem Prinzip des Offenschneidens, bei dem das Werkstück durch eine offene Schnittlinie getrennt wird.

Ober- und Untermesser ermöglichen saubere Schnitte

Prinzipiell besteht das Werkzeug einer gebrauchten Tafelschere – hydraulisch aus einer Schneidplatte und einem Schneidstempel, die auch als Unter- und Obermesser bezeichnet werden. Mit einem entsprechenden Blechniederhalter, der ein Verrutschen der Blechplatine verhindert, wird das Blech auf dem Maschinentisch fixiert. Das Untermesser ist in der Regel bündig an den Maschinentisch angeschlossen. Das eigentliche Schneiden erfolgt bei der gebrauchten Tafelschere – hydraulisch durch die Bewegung des Obermessers, das sowohl kulissengeführt (parallel oder schräg) als auch nach dem Schwingschnittprinzip (schwingend) geführt werden kann. Dabei sorgen parallel geführte Obermesser für leicht schräge Schnittkanten, wohingegen mit schräg geführten oder schwingenden Obermessern gerade Kanten erreicht werden. Über eine CNC-Steuerung können Schnittkraft, Schnittspalt und Schnittwinkel programmiert werden. Alle drei Größen sind sowohl vom Werkstoff und der Blechdicke als auch von der zu erreichenden Schnittkantenqualität abhängig, wobei mit kleiner werdendem Schnittspalt die Kantengüte verbessert wird. Gleichzeitig steigen aber die nötigen Schnittkräfte und damit die Belastungen für das Werkzeug.

Wirtschaftlicher Einsatz auch nach jahrelangem Gebrauch

Gerade im Maschinenbau besitzen gebrauchte Werkzeugmaschinen wie eine gebrauchte Tafelschere – hydraulisch, einen sehr langen Lebenszyklus. Gebrauchte Maschinen stellen daher auch bei den Tafelscheren von Herstellern wie Ambold, Hesse, Hezinger oder Schechtl eine günstige Alternative gegenüber neuen Maschinen dar, zumal sie in der Regel durch entsprechende Anpassungen leicht an aktuelle Normen und Gesetze angepasst werden können.

Dokumente & Videos

Keine weiteren Dokumente vorhanden

Keine Video-Dateien vorhanden

Maschine

Tafelschere - hydraulisch

Tafelschere - hydraulisch




Anfrage / Kontakt

Land *
Antwort per...
Datenschutzrichtlinie
Newsletter Anmeldung

E-MAIL NEWSLETTER ABONNIEREN X

Unser Newsletter informiert Sie über Maschinen-Neueingänge und exklusive Inhalte von LagerMaschinen.de

LagerMaschinen.de nutzt Ihre Angaben nur für die angegebenen Zwecke die
in unserer Datenschutzrichtlinie aufgeführt sind.