Europäisches Netzwerk von lagerhaltenden Maschinen-Händlern

Maschinen-Art:

    Hersteller:

      Maschinen:

        Händler:

          Maschinen-Liste

          Müller Maschinen GmbH


          •   
          •   
          • 1  
          •   
          •   

          Gebrauchte Tafelschere – hydraulisch für gerade, schnelle Schnitte

          Eine gebrauchte Tafelschere – hydraulisch sorgt für kraftvolle Schnitte

          Mit einer gebrauchten Tafelschere – hydraulisch werden neben Kunststoff und Pappkartonagen hauptsächlich Blechplatinen zugeschnitten. Dabei beruht der Schneidprozess auf dem sogenannten Scherschneiden, bei dem das Werkstück zwischen zwei Schneiden, die sich aneinander vorbei bewegen, zerteilt wird. Im Gegensatz zum Geschlossenschneiden, bei dem das Werkzeug eine geschlossene Kontur hat, arbeitet eine gebrauchte Tafelschere – hydraulisch nach dem Prinzip des Offenschneidens, bei dem das Werkstück durch eine offene Schnittlinie getrennt wird.

          Ober- und Untermesser ermöglichen saubere Schnitte

          Prinzipiell besteht das Werkzeug einer gebrauchten Tafelschere – hydraulisch aus einer Schneidplatte und einem Schneidstempel, die auch als Unter- und Obermesser bezeichnet werden. Mit einem entsprechenden Blechniederhalter, der ein Verrutschen der Blechplatine verhindert, wird das Blech auf dem Maschinentisch fixiert. Das Untermesser ist in der Regel bündig an den Maschinentisch angeschlossen. Das eigentliche Schneiden erfolgt bei der gebrauchten Tafelschere – hydraulisch durch die Bewegung des Obermessers, das sowohl kulissengeführt (parallel oder schräg) als auch nach dem Schwingschnittprinzip (schwingend) geführt werden kann. Dabei sorgen parallel geführte Obermesser für leicht schräge Schnittkanten, wohingegen mit schräg geführten oder schwingenden Obermessern gerade Kanten erreicht werden. Über eine CNC-Steuerung können Schnittkraft, Schnittspalt und Schnittwinkel programmiert werden. Alle drei Größen sind sowohl vom Werkstoff und der Blechdicke als auch von der zu erreichenden Schnittkantenqualität abhängig, wobei mit kleiner werdendem Schnittspalt die Kantengüte verbessert wird. Gleichzeitig steigen aber die nötigen Schnittkräfte und damit die Belastungen für das Werkzeug.

          Wirtschaftlicher Einsatz auch nach jahrelangem Gebrauch

          Gerade im Maschinenbau besitzen gebrauchte Werkzeugmaschinen wie eine gebrauchte Tafelschere – hydraulisch, einen sehr langen Lebenszyklus. Gebrauchte Maschinen stellen daher auch bei den Tafelscheren von Herstellern wie Ambold, Hesse, Hezinger oder Schechtl eine günstige Alternative gegenüber neuen Maschinen dar, zumal sie in der Regel durch entsprechende Anpassungen leicht an aktuelle Normen und Gesetze angepasst werden können.

          Eine gebrauchte Karusselldrehmaschine – Doppelständer schafft Großes

          Gebrauchte Karusselldrehmaschine – Doppelständer: ideale für große Werkstücke

          Kennzeichnend für eine gebrauchte Karusselldrehmaschine – Doppelständer ist zunächst die um eine senkrechte Achse drehende Planscheibe, die es ermöglicht, große, sperrige Werkstücke mit im Verhältnis zur Länge großen Umlaufdurchmessern aufzunehmen. Außerdem verfügt die gebrauchte Karusselldrehmaschine – Doppelständer über zwei Ständer, die in der Regel durch einen Querbalken mit einem oder zwei Obersupporten verbunden sind. Bei der auch als Karusselldrehmaschine in Portalbauweise bezeichneten Maschine kann Portal, Ständer oder Planscheibenuntergestell verfahrbar sein, um den maximalen Werkstückdurchmesser zu vergrößern oder den Zugang für die Beschickung mit einem Kran zu erleichtern.

          Komplette Bearbeitung auf einer Drehmaschine

          Die gebrauchte Karusselldrehmaschine – Doppelständer besitzt durch ihre Bauweise mit zwei Ständern und Querhaupt eine besonders gute Eigensteifigkeit und ermöglicht dadurch eine sehr hohe Fertigungsgenauigkeit. Sie ist auch für schwere und große Werkstücke geeignet, wobei die Werkstückdurchmesser jedoch nur wenig über dem der Plandrehscheibe liegen dürfen. Um sowohl Formabweichungen als auch Zeitverluste beim Umspannen zu vermeiden, können an einigen Maschinen die Plandrehscheiben mit dem aufgespannten Werkstück gewechselt werden, was zu einer Steigerung der Produktion führt. Zusätzlich sind die Karusselldrehmaschinen in der Regel auch mit Werkzeugaufnahmesystemen zum Bohren oder Fräsen ausgerüstet. Begrenzt wird die Werkstückgröße im Allgemeinen durch das Gewicht des Werkstücks, das die Plandrehscheibe maximal aufnehmen kann. Bei der Konstruktion einer solchen Maschine muss neben dem Werkstückgewicht auch das Eigengewicht von Gestellbauteilen berücksichtigt werden, damit es nicht zu Werkzeugverlagerungen und damit zu Fertigungsungenauigkeiten kommt.

          Am Markt sind auch gebrauchte Maschinen verfügbar

          Gebrauchte Karusselldrehmaschinen – Doppelständer werden von Herstellern wie Carnaghi, Dörries, GMW, Pittler, Waldrich etc. meist speziell nach Kundenanforderungen gefertigt. Bedingt durch die hohen Investitionskosten für eine solche gebrauchte Karusselldrehmaschine – Doppelständer sind am Markt heute aber auch gebrauchte Maschinen erhältlich, die unter Umständen eine deutlich günstigere Alternative darstellen.

          Müller MaschInen GmbH   45468 Mülheim an der Ruhr Muhrenkamp 58 Deutschland
          Müller MaschInen GmbH

          Muhrenkamp 58



          Kontakt zum Händler


            Müller MaschInen GmbH
           Muhrenkamp 58
            45468 Mülheim an der Ruhr
            Deutschland
            0049 (0)208 30855 0
            0049 (0)208 30855 20
            info@mueller-maschinen.eu
            http://
            Ansprechpartner:

           




          Maschinen-Kategorien des Händlers


          CNC Drehmaschine - Schrägbettmaschine · Flachschleifmaschine - Horizontal · Karusselldrehmaschine - Doppelständer · Leit- und Zugspindeldrehmaschine · Plasmaschneidgerät · Platten-Bohranlage · Rundtaktmaschine · Strahlanlage · Säge- und Bohranlage · Tafelschere - hydraulisch · Zahnradstossmaschine ·