Europäisches Netzwerk von lagerhaltenden Maschinen-Händlern

Maschinen-Art:

    Hersteller:

      Maschinen:

        Händler:

          Maschinen-Liste

          Bohrwerke Bearbeitungszentren Bohrmaschinen


          •   
          •   
          • 1  
          • 2  
          • 3  
          • 4  
          • 5  
          • 6  
          •   
          •   

          Gebrauchte Maschinen Metallbearbeitung: günstige Qualität

          Gebrauchte Maschinen für die Metallbearbeitung für unterschiedliche Bereiche

          Gebrauchte Maschinen für die Metallbearbeitung kommen in jedem metallverarbeitenden Betrieb zum Einsatz, wobei der Anwendungsbereich über die Art einer Gebrauchtmaschine entscheidet. Gebrauchte CNC-Werkzeugmaschinen wie gebrauchte Drehmaschinen und gebrauchte Schleifmaschinen gehören zu den Präzisionsmaschinen, die durch eine geprüfte Qualität und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit überzeugen. Eine gebrauchte Drehmaschine mit angetriebenen Werkzeugen wie gebrauchte Bohrwerke und gebrauchte Fräsmaschinen überzeugen durch hochtechnisierte Standards und eine robuste Qualität und dies auch als gebrauchte Maschinen.

          Gebrauchte Maschinen: Präzision für die Metallverarbeitung

          Gebrauchte Maschinen für Metallbearbeitung werden in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Gebrauchtmaschinen finden sich als Absauganlagen, bei der Blechverarbeitung wie auch beim Fräsen, Biegen, Drehen und Bohren. Gebrauchte Maschinen dieser Art überzeugen durch eine präzise Arbeitsweise, deren Zuverlässigkeit geprüft wird. Als preiswerte Alternative zu neuen Maschinen finden Drehbänke und Zugspindel-Drehmaschinen ihren Einsatzbereich in Industriebetrieben, Reparaturwerkstätten wie auch dem Modellbau und im Hobbybereich. Schleifmaschinen gehören zu den gebräuchlichsten Werkzeugmaschinen und werden in facettenreichen Bauweisen auch als Gebrauchtmaschinen angeboten. Dazu gehören eine Tellerschleifmaschine ebenso wie eine Bandschleifmaschine, die auch außerhalb der Metallverarbeitung eingesetzt werden.

          Gebrauchte Pressen, Fräsen & Co: Vielfalt der Metallverarbeitung

          Gebrauchte Maschinen für die Metallbearbeitung von namhaften Herstellern überzeugen durch ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis und ergänzen jeden metallverarbeitenden Betrieb um eine leistungsfähige Maschine. Gebrauchtmaschinen wie die Fräsen von WMW-Heckert gehören zu den schweren Maschinen, die mit einem Gegenhalter für horizontale Fräsarbeiten und einem schwenkbaren Vertikalfräskopf ausgestattet sind. Abkantpressen von Atlantic sind als gebrauchte Maschinen erhältlich, die durch einen motorischen Hinteranschlag wie auch Ober- und Unterwerkzeug überzeugen. Betriebe, die in den Bereichen Montage, Fertigung und Industrie tätig sind, sind auf Werkstattpressen, Pumpeneinheiten und Karosseriepressen angewiesen. Elektrohydraulische Pressen sind mit einer Druckkraft von bis zu 100 Tonnen ausgestattet und überzeugen als günstige Gebrauchtmaschinen gegenüber einem neuen Modell.

          Gebrauchtes Bearbeitungszentrum – vertikal, die häufigste Bauform

          Das gebrauchte Bearbeitungszentrum – vertikal: Alles in einer Maschine

          Gebrauchte Bearbeitungszentren werden in der Regel nach der Anordnung ihrer Arbeitsspindel in horizontale und vertikale Zentren eingeteilt. Daneben dienen auch die Anzahl der Achsen, die Bauweise oder integrierte Fertigungsverfahren zur Klassifizierung der Bearbeitungszentren. Zu den wichtigsten Merkmalen eines Bearbeitungszentrums gehört außerdem die CNC-Steuerung, die erst einen automatisierten Betrieb ermöglicht. Zusätzlich bieten Werkstückwechsler, Werkzeugwechsler und entsprechende Werkzeugspeicher weiteres Automatisierungspotenzial. Obwohl ein gebrauchtes Bearbeitungszentrum ähnlich wie eine gebrauchte Fräsmaschine aufgebaut ist, sind im Unterschied zu dieser zusätzliche Fertigungsverfahren integriert. Neben Bohren und Fräsen kann ein Bearbeitungszentrum – vertikal je nach Anforderung auch zum Drehen, Schleifen oder Reiben eingesetzt werden, sodass eine Komplettbearbeitung auf einer Maschine möglich wird.

          Vielfältige Einsatzmöglichkeiten durch individuelle Bauweisen

          Das Einsatzgebiet von gebrauchten vertikalen Bearbeitungszentren reicht vom allgemeinen Maschinenbau über den Automobilbau bis zum Werkzeug- und Formenbau oder der Medizintechnik. Neben Eisenmetallen können genauso Nichteisenmetalle oder Kunststoffe bearbeitet werden. Haben früher Konsol-, Kreuztisch- oder Portalbauweise dominiert, so wird ein Bearbeitungszentrum – vertikal heute meist in der sogenannten Gantry-Bauweise realisiert, bei der alle Bewegungen vom Werkzeug ausgeführt werden und damit die Belastungen für die Maschine gering sind. Vor allem große und schwere Bauteile können auf einem starren Maschinentisch deutlich effektiver bearbeitet werden. Zusätzlich eignet sich ein gebrauchtes Bearbeitungszentrum – vertikal auch für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung, bei der besondere Anforderungen hinsichtlich der Beschleunigung an die Maschinen gestellt werden.

          Auch für Klein- und Mittelserienfertigung wirtschaftlich

          Dank hoher Genauigkeiten und kurzer Fertigungszeiten ist der Einsatz von Bearbeitungszentren bereits in der Klein- und Mittelserienfertigung lohnend. Die am Markt erhältlichen gebrauchte Maschinen von Herstellern wie DMG, EMAG, Traub etc. stellen je nach Anforderung und Anwendung daher auch als gebrauchtes Bearbeitungszentrum – vertikal eine sinnvolle Alternative dar und erlauben eine wirtschaftliche Fertigung.