Europäisches Netzwerk von lagerhaltenden Maschinen-Händlern

Maschinen-Art:
    Hersteller:
      Maschinen:
        Händler:

          FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH - Fachhändler für gebrauchte Maschinen

          Maschinen-Liste:


          CNC Dreh- und Fräszentrum

          gebrauchte  CNC Dreh- und Fräszentrum MAG NDM 450-4-300


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1532 · CNC Dreh- und Fräszentrum

          MAG - NDM 450-4-300 - - 2008 - SINUMERIK 840 D powerline

          Technische Details
          Drehdurchmesser 450 mm︱Drehlänge 3.000 mm︱Steuerung SINUMERIK 840 D powerline ︱Umlauf Dm. über Führungsabdeckung 700 mm︱Umlauf Dm. über Querschlitten 600 mm︱Spindelstock mit wartungsfreier Spindel ︱mit integrierter Motorspindel und C-Achse ︱Positionierbarkeit 0,01 °︱Spindelnase DIN 55026 Typ A size 8 ︱Spindelbohrung 100 mm︱Lagerdurchmesser 150 mm︱max. Leistung ED 40 % 95 kW︱Drehmoment max. (40 % ED) 800 Nm︱Spindeldrehzahl 0-3.100 min-1︱Scheibenmagazin ︱Anzahl der Werkzeugplätze 40 ︱max. Werkzeugdurchmesser 100 mm︱max. Werkzeuglänge 350 mm︱Gesamtleistungsbedarf kW︱Maschinengewicht ca. t︱
          Ausstattung, Zubehör: Alle Antriebe in digitaler Servotechnik Fabr. SIEMENS Kühlmitteleinrichtung bestehend aus: Kühlmittelbehälter 450 l, Förderpumpe 5 bar/50l/min, Hochdruck 50 bar, Bandfilteranlage, Hebepumpe mit Niveauüberwachung, Kühlmittelspülpistole, 2 St. Späneförderer längs und quer, Kühlmittelinhalt im Späneförderer 450 l, Ölnebelabsaugung Fabr. IFS, Typ IFE 3000 Kompletteinhausung mit automatischen Türen Werkzeugbruchüberwachung 2 St. 3-Backen-Kraftspannfutter, FORKARDT 3 QLC/K315
            Drehdurchmesser 450 mm
            Drehlänge 3.000 mm
            Steuerung SINUMERIK 840 D powerline
            Umlauf Dm. über Führungsabdeck. 700 mm
            Umlauf Dm. über Querschlitten 600 mm
            Positionierbarkeit 0,01 °
            Spindelnase DIN 55026 Typ A size 8
            Spindelbohrung 100 mm
            Lagerdurchmesser 150 mm
            max. Leistung ED 40 % 95 kW
            Drehmoment max. (40 % ED) 800 Nm
            Spindeldrehzahl 0-3.100 min-1
            Anzahl der Werkzeugplätze 40
            max. Werkzeugdurchmesser 100 mm
            max. Werkzeuglänge 350 mm
            Beschreibung :
            Ausstattung, Zubehör:
            Alle Antriebe in digitaler Servotechnik Fabr. SIEMENS
            Kühlmitteleinrichtung bestehend aus:
            Kühlmittelbehälter 450 l, Förderpumpe 5 bar/50l/min, Hochdruck 50 bar,
            Bandfilteranlage,
            Hebepumpe mit Niveauüberwachung, Kühlmittelspülpistole,
            2 St. Späneförderer längs und quer, Kühlmittelinhalt im Späneförderer 450 l,
            Ölnebelabsaugung Fabr. IFS, Typ IFE 3000
            Kompletteinhausung mit automatischen Türen
            Werkzeugbruchüberwachung
            2 St. 3-Backen-Kraftspannfutter, FORKARDT 3 QLC/K315
          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          CNC Drehmaschine

          gebrauchte  CNC Drehmaschine BOEHRINGER VDF 250 Cm


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1591 · CNC Drehmaschine

          BOEHRINGER - VDF 250 Cm - - 1997 - SINUMERIK 840 C

          Technische Details
          Drehdurchmesser . mm︱Drehlänge 1.000 mm︱Steuerung SINUMERIK 840 C ︱Umlaufdurchmesser über Bett 550 mm︱Umlaufdurchmesser über Bettschlitten 480 mm︱Planweg.(x-Achse) 405 mm︱Längsweg(z-Achse) 1.099 mm︱Werkzeugrevolver 8 ︱Aufnahme VDI 50 ︱angetriebene Werkzeuge no ︱Spindelstock: ︱Größe Spindelkopf 8 ︱ Lagerdurchmesser vorne 150 mm︱Spindelbohrung 103 mm︱Futterdurchmesser 315 mm︱max. Antriebsleistung, 50% ED 53 kW︱max. Drehmoment 780 Nm︱Spindeldrehzahl 30-3.000 min-1︱Vorschübe: ︱Planschlitten (X-Achse) 10.000 mm/min︱
          Ausstattung, Zubehör CNC Drehmaschine zur Drehbearbeitung von Futterteilen Bedienpult schwenkbar Drücköl-Vollspannzylinder Fabr. FORKARDT Hydraulikanlage Fabr. Hydrokraft Schaltschrank mit Kühlgerät und Temperaturregler, Fabr. RITTAL Späneförderer mit Tankinhalt 325l, Auswurf rechts 1 St. 3-Backen-Kraftspannfutter Ø 315mm Ölnebelabsaugung Kühlmittelanlage mit Tankinhalt 600l, Pumpendruck Pmax = 5,5 bar, Fördermenge Q = 60l/min, Pumpenleistung P = 1,1 kW Ausführung als Futtermaschine ohne Reitstock Betriebsstunden: 43956h | Spindelstunden: 14525
            Drehdurchmesser . mm
            Drehlänge 1.000 mm
            Steuerung SINUMERIK 840 C
            Umlaufdurchmesser über Bett 550 mm
            Umlaufdurchmesser über Bettschl. 480 mm
            Planweg.(x-Achse) 405 mm
            Längsweg(z-Achse) 1.099 mm
            Werkzeugrevolver 8
            Aufnahme VDI 50
            angetriebene Werkzeuge no
            Größe Spindelkopf 8
            Lagerdurchmesser vorne 150 mm
            Spindelbohrung 103 mm
            Futterdurchmesser 315 mm
            max. Antriebsleistung, 50% ED 53 kW
            max. Drehmoment 780 Nm
            Spindeldrehzahl 30-3.000 min-1
            Planschlitten (X-Achse) 10.000 mm/min
            Beschreibung :
            Ausstattung, Zubehör
            CNC Drehmaschine zur Drehbearbeitung von Futterteilen
            Bedienpult schwenkbar
            Drücköl-Vollspannzylinder Fabr. FORKARDT
            Hydraulikanlage Fabr. Hydrokraft
            Schaltschrank mit Kühlgerät und Temperaturregler, Fabr. RITTAL
            Späneförderer mit Tankinhalt 325l, Auswurf rechts
            1 St. 3-Backen-Kraftspannfutter Ø 315mm
            Ölnebelabsaugung
            Kühlmittelanlage mit Tankinhalt 600l, Pumpendruck Pmax = 5,5 bar, Fördermenge
            Q = 60l/min, Pumpenleistung P = 1,1 kW
            Ausführung als Futtermaschine ohne Reitstock
            Betriebsstunden: 43956h | Spindelstunden: 14525

          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          Drehmaschine - zyklengesteuert

          gebrauchte  Drehmaschine - zyklengesteuert SEIGER SLZ 1000


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1569 · Drehmaschine - zyklengesteuert

          SEIGER - SLZ 1000 - - 2007 - SINUMERIK 840 D

          Technische Details
          Drehdurchmesser - mm︱Drehlänge - mm︱Steuerung SINUMERIK 840 D ︱Umlaufdurchmesser über Bett 1.000 mm︱Umlaufdurchmesser max. über Planschieber 650 mm︱Spitzenweite 4.000 mm︱Verschiebung des Planschiebers 680 mm︱Bettbreite 750 mm︱Drehmeißelquerschnitt h x b 40 x 40 mm︱Hauptspindel : ︱Spindeldurchmesser im vord. Lager 360 mm︱Spindelbohrung 200 mm︱Antriebsleistung 60/100% ED 52/37 kW︱Drehmoment an der Spindel 6.000 ︱Drehzahlbereich 3,55-910 U/min︱Vorschubkraft X 100% ED 20.000 N︱Vorschubkraft Z 100% ED 30.000 N︱Eilgang X-Achse 3 m/min︱Eilgang Z-Achse 6 m/min︱Pinolendurchmesser 160 mm︱
          Ausstattung, Zubehör - Vollverkleidung oben geschlossen - Vorbereitung für Absauganlage - 4-fach Werkzeugrevolver Fabr. SAUTER - Bohrstangenhalter auf Planschieber aufgebaut - hydraulisch klemmbarer Reitstock - 2 St. Lünetten, Ø 80 – 450 + Ø 440 – 800 mm - 2 St. Späneförderer längs – Auswurf rechts - Arbeitsraumtüren automatisch betätigt - Kraftspanneinrichtung – ohne Futter - Kühlmittelanlage mit Papierbandfilter - Steuerung SINUMERIK 840 D incl. Abspanzyklen - Maschine wird ohne Spannfutter und Absaugung geliefert
            Drehdurchmesser - mm
            Drehlänge - mm
            Steuerung SINUMERIK 840 D
            Umlaufdurchmesser über Bett 1.000 mm
            Umlaufdurchmesser max. über Pla. 650 mm
            Spitzenweite 4.000 mm
            Verschiebung des Planschiebers 680 mm
            Bettbreite 750 mm
            Drehmeißelquerschnitt h x b 40 x 40 mm
            Hauptspindel :
            Spindeldurchmesser im vord. Lage. 360 mm
            Spindelbohrung 200 mm
            Antriebsleistung 60/100% ED 52/37 kW
            Drehmoment an der Spindel 6.000
            Drehzahlbereich 3,55-910 U/min
            Vorschubkraft X 100% ED 20.000 N
            Vorschubkraft Z 100% ED 30.000 N
            Eilgang X-Achse 3 m/min
            Eilgang Z-Achse 6 m/min
            Pinolendurchmesser 160 mm
            Beschreibung :
            Ausstattung, Zubehör
            - Vollverkleidung oben geschlossen
            - Vorbereitung für Absauganlage
            - 4-fach Werkzeugrevolver Fabr. SAUTER
            - Bohrstangenhalter auf Planschieber aufgebaut
            - hydraulisch klemmbarer Reitstock
            - 2 St. Lünetten, Ø 80 – 450 + Ø 440 – 800 mm
            - 2 St. Späneförderer längs – Auswurf rechts
            - Arbeitsraumtüren automatisch betätigt
            - Kraftspanneinrichtung – ohne Futter
            - Kühlmittelanlage mit Papierbandfilter
            - Steuerung SINUMERIK 840 D incl. Abspanzyklen
            - Maschine wird ohne Spannfutter und Absaugung geliefert
          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          Bohr- und Fräsmaschine

          gebrauchte  Bohr- und Fräsmaschine FPT Castel RED


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1601 · Bohr- und Fräsmaschine

          FPT Castel - RED - - 2012 -

          Technische Details
          Bohrleistung in Stahl (Durchmesser) 150 mm︱x-Weg 4.000 mm︱y-Weg 3.000 mm︱z-Weg 2.500 mm︱w-weg 900 mm︱B-Achse Tisch-Rundverstellung 360 Grad︱B-Achse, Positionierbarkeit 360.000 x 0,001 °︱Bearbeitungseinheit - ︱Feste Spindelausladung, Länge 280 mm︱kleinster Abstand Vorderkante Spindel - Tischmitte -162/+88 mm︱Tiefste Stellung über Tischoberfläche 0 mm︱Werkzeugaufnahme DIN 69871 ISO 50 BIG PLUS ︱Antriebsleistung 55 kW︱max. Drehmoment an der Spindel 2.917 Nm︱Spindeldrehzahl, stufenlos regelbar 5-3.000 min-1︱NC Rundtisch - ︱Aufspannfläche 2.000 x 2.500 mm︱Max. Drehgeschwindigkeit 1,5 min-1︱max. Belastung 25.000 kg︱T-Nutenbreite 28 mm︱
          Verfahrbares Bedienpult Verfahrbares Bedienpult mit motorisierter Quer- und hydraulischer Senkrechtbewegung. Vertikalweg 2.000 mm, Querweg 1.000 mm. Einhausung Komplette Einhausung (ohne Dach) des Maschinenarbeitsraumes, Höhe 3.500 mm. Der Späneförderer ist zwischen Maschinenbett und Ständer untergebracht, Auswurf links. Die Kabine ist mit zwei Schiebetüren an der Vorderseite des Tisches (je mit 2.000 mm Öffnung für eine Gesamtöffnung von 4.000 mm) und zwei Türen an der Rückseite (je eine links und rechts vom Ständer) versehen. Sämtliche Türen werden durch Türendschalter überwacht. Numerische Steuerung SINUMERIK 840 D Solution Line - NCU 730.2 Basis, CNC-Nutzerspeicher mit 3Mbyte - PCU 50.3 mit: Intel Pentium M Mobile 2 GHz/1Gbyte Festplatte 40 GB Integrierte Grafik 2D/3D Betriebssystem Windows XP ProEmbSys 2 Ethernet 10/100 Mbit/s 4 USB 2.0 1 Schnittstelle PROFIBUS/MPI Bedienerschnittstelle HMI advanced Bedientafel mit Farbdisplay 15“, 1024x768 pixel Handsteuerpult mit Visualisierung der Werte Mod. HT 2 Option DNC Kühlmittelanlage Innere Hochdruck-Kühlung durch das Werkzeug mit Papierfilter und Einstellung durch Potentiometer. Einrichtung zur Übertragung des Kühlmittels für den NC-Fräskopf. - Äußere Kühlmittelzufuhr 28l/min – 4 bar - Innere Kühlmittelzufuhr 28l/min – 40 bar - Tankinhalt 1.200 l Die Durchflussmenge ist mittels eines Potentiometers oder über JOG-Tasten einstellbar. Technische Merkmale und Standardausrüstung CASTEL RED ist ein T-Type-Bohrwerk mit einem in X-Richtung verfahrbaren Tisch. Die CASTEL RED bietet, wie alle horizontalen FPT Maschinen, zweckmäßige Vorteile wie: - Höchste Flexibilität dank der breiten Auswahl an verfügbarem Zubehör. - Erleichteter Zugang des Bedieners zum Arbeitsbereich. - Bessere Späneentsorgung. Maschinenstruktur: Stabilität und Genauigkeit - Die Struktur der CASTEL besteht aus einer elektrogeschweißten Stahlkonstruktion welche mehrmals thermisch zwischenbehandelt wurde. - Das Ständerbett (Z-Achse) besteht aus einer elektrogeschweißten Stahlkonstruktion. Es ist mit drei gehärteten und geschliffenen Führungsbahnen großer Dimensionierung versehen. Die drei Führungsbahnen gewährleisten eine hohe Steifigkeit und Genauigkeit. Der Ständer wird direkt auf der Querführung (Z-Achse) geführt. Durch den Verzicht auf einen Zwischenschlitten wird eine besondere Stabilität erreicht. - Eingespannt in vier symmetrische Führungsbahnen, mit geschliffener Kugelgewindespindel mit vorgespannter Doppelmutter verschiebt der Spindelstock stick-slipp-frei in vertikaler Richtung (Y-Achse). - Das Bett für die Tischgruppe (X-Achse) besteht aus einer elektrogeschweißten Stahl-konstruktion. Der Vorschub erfolgt auf zwei großzügig dimensionierten Linearführungen mit geschliffener Kugelgewindespindel mit vorgespannter Doppelmutter, die eine prompte, dynamische Reaktion ermöglichen, und eine hohe Positioniergenauigkeit gewährleisten. - Der Drehtisch-Unterbau ist aus Guß gefertigt, per Computer ausgearbeitet, daher optimal dimensioniert und angemessen verrippt, um maximale Steifigkeit zu gewährleisten. - Die Strukturdimensionierung, die Positionierung und die Form der Verrippungen wurden durch FEM-Kalkulationen bestimmt. Alle Komponenten wurden gemäß des Qualifizierungs-planes statisch und dynamisch getestet. - Alle Komponenten werden nach der Schruppbearbeitung thermisch stabilisiert, um innere Spannungen zu vermeiden. - Der Spindelstock (Y-Achse) gleitet, mittig geführt, im Ständer und ist beidseitig geführt, was eine technisch hochkarätige Lösung darstellt, die für erstklassige Ergebnisse steht. - Die Tisch- und Maschinenverankerung wurde entwickelt, um perfekte Steifigkeit, Genauigkeit und dauerhafte Stabilität der Maschinengeometrie zu gewährleisten. Führungsbahnen - Die Führungsbahnen und die Grundflächen des Ständers, der Ständer- und Tischbetten sind gehärtet und geschliffen. Die Führungsbahnen sind so dimensioniert, um maximale Stabilität und Genauigkeit zu erzielen. - Die Verschiebung der Y- und Z-Achse erfolgt auf vorgespannten INA-RUS Rollen-umlaufschuhen, die Verschiebung der X-Achse erfolgt auf Linearführungen und vorgespannten Rollenwagen. Das ermöglicht eine schnelle dynamische Reaktion und gewährleisten eine hohe Positioniergenauigkeit. Achsenverschiebung - Die Verschiebung der Maschinenachsen erfolgt über geschliffene und gehärtete Präzisions-Kugelrollspindeln mit vorgespannten Doppelmuttern, um das Spiel zu minimieren und um eine niedrige Reibung beim Positionieren auf allen Achsen zu erzielen. - Die Achsenbewegung erfolgt durch bürstenlose AC-Antriebe. - Überwachung der Achsenlage erfolgt durch HEIDENHAIN Maßstäbe mit Auflösegenauigkeit von 0.001 mm Gewichtsausgleichsystem - Das hydraulische Gewichtsausgleichssystem am Fräskopf (Y-Achse) reduziert die Trägheitseffekte auf ein Minimum mit dem Ergebnis einer guten Positioniergenauigkeit und einer glatten Konturbearbeitung Fräskopf - Der Kopf ist aus stabilisiertem Meehanite-Guß GB/300 gefertigt und verschiebt innerhalb des Ständers auf 4 Führungsbahnen. Durch das verwendete Justierungssystem erzielt man Genauigkeit und Steifigkeit bei jeder Anwendungsart. Spindelmotor - Der AC Brushless SIEMENS Spindelantrieb (55 kW) ist mit einem Zweistufen-ZF-Getriebe stufenlos regelbar. Spindel - Spindelaufnahme ISO 50 BIG PLUS mit automatischer Werkzeugklemmung. Die Verstellung (W-Achse) der Bohrspindel ist 900 mm und der Durchmesser ist 150 mm. Die Oberfläche ist komplett nitriert. - Der Einsatz von selbstschmierenden Buchsen (mit Ölrückströmung) und der Zwangsumlauf des Öls in den Bereichen höher Wärmeentwicklung gewährleisten größte Thermostabilität. Kühl- und Schmiersystem - Das Kühlsystem kühlt das Öl, welches um die Spindel, die Lager und das Getriebe, zur thermischen Stabilität des Kopfes und der Spindel, zirkuliert. - Dieses wirksame Kühlungssystem der Lager ermöglicht 3000 U/min - PLC-Kontrolle der Bohrspindeltemperatur. Dieses System ermöglicht eine bessere Steuerung der leistungsfähigen Kühlanlage und einen Ausgleich der thermischen Expansion. Kühlmittelanlage für das Werkzeug - Kühlmittelanlage für das Werkzeug mit 1.200 Liter Kühlmittelbehälter, Pumpe mit 4 bar Druck, Fördermenge 28 Liter/min. Führungsbahnabdeckungen - Stahl-Teleskopabdeckungen für X- und Z-Achse, Faltenbalgabdeckung mit Stahllamellen für Y-Achse Konfiguration: Grundmaschine mit X = 4.000 mm, Y = 3.000 mm, Z = 2.500 mm, W = 900 mm CNC-Steuerung SINUMERIK 840 D Solution Line Tischaufspannfläche 2.000 x 2.500 mm, 25.000 kg Bohrpinole Ø 150 mm, ISO 50 BIG PLUS 55 kW, 3.000 min-1, 2-stufiges ZF-Getriebe (NEU) 60-fach Werkzeugwechsler Ausdreh- und Plankopf D´ANDREA, UT5-630S Universalfräskopf -stufenlos-, TUPC Autom. Kopfwechselsystem Bedienpult auf verfahrbarem Podest Kompletteinhausung ohne Dach Kühlmittelanlage mit IKZ und Späneförderer
            Bohrleistung in Stahl (Durchmess. 150 mm
            x-Weg 4.000 mm
            y-Weg 3.000 mm
            z-Weg 2.500 mm
            w-weg 900 mm
            B-Achse Tisch-Rundverstellung 360 Grad
            B-Achse, Positionierbarkeit 360.000 x 0,001 °
            Bearbeitungseinheit -
            Feste Spindelausladung, Länge 280 mm
            kleinster Abstand Vorderkante Sp. -162/+88 mm
            Werkzeugaufnahme DIN 69871 ISO 50 BIG PLUS
            Antriebsleistung 55 kW
            max. Drehmoment an der Spindel 2.917 Nm
            Spindeldrehzahl, stufenlos regel. 5-3.000 min-1
            NC Rundtisch -
            Aufspannfläche 2.000 x 2.500 mm
            Max. Drehgeschwindigkeit 1,5 min-1
            max. Belastung 25.000 kg
            T-Nutenbreite 28 mm
            Beschreibung :
            Verfahrbares Bedienpult
            Verfahrbares Bedienpult mit motorisierter Quer- und hydraulischer
            Senkrechtbewegung.
            Vertikalweg 2.000 mm, Querweg 1.000 mm.

            Einhausung
            Komplette Einhausung (ohne Dach) des Maschinenarbeitsraumes, Höhe 3.500 mm. Der
            Späneförderer ist zwischen Maschinenbett und Ständer untergebracht, Auswurf
            links.
            Die Kabine ist mit zwei Schiebetüren an der Vorderseite des Tisches (je mit
            2.000 mm Öffnung für eine Gesamtöffnung von 4.000 mm) und zwei Türen an der
            Rückseite (je eine links und rechts vom Ständer) versehen. Sämtliche Türen
            werden durch Türendschalter überwacht.

            Numerische Steuerung SINUMERIK 840 D Solution Line
            - NCU 730.2 Basis, CNC-Nutzerspeicher mit 3Mbyte
            - PCU 50.3 mit:
            Intel Pentium M Mobile 2 GHz/1Gbyte
            Festplatte 40 GB
            Integrierte Grafik 2D/3D
            Betriebssystem Windows XP ProEmbSys
            2 Ethernet 10/100 Mbit/s
            4 USB 2.0
            1 Schnittstelle PROFIBUS/MPI
            Bedienerschnittstelle HMI advanced
            Bedientafel mit Farbdisplay 15“, 1024x768 pixel
            Handsteuerpult mit Visualisierung der Werte Mod. HT 2
            Option DNC

            Kühlmittelanlage
            Innere Hochdruck-Kühlung durch das Werkzeug mit Papierfilter und Einstellung
            durch Potentiometer. Einrichtung zur Übertragung des Kühlmittels für den
            NC-Fräskopf.
            - Äußere Kühlmittelzufuhr 28l/min – 4 bar
            - Innere Kühlmittelzufuhr 28l/min – 40 bar
            - Tankinhalt 1.200 l
            Die Durchflussmenge ist mittels eines Potentiometers oder über JOG-Tasten
            einstellbar.

            Technische Merkmale und Standardausrüstung
            CASTEL RED ist ein T-Type-Bohrwerk mit einem in X-Richtung verfahrbaren Tisch.
            Die CASTEL RED bietet, wie alle horizontalen FPT Maschinen, zweckmäßige
            Vorteile wie:
            - Höchste Flexibilität dank der breiten Auswahl an verfügbarem Zubehör.
            - Erleichteter Zugang des Bedieners zum Arbeitsbereich.
            - Bessere Späneentsorgung.

            Maschinenstruktur: Stabilität und Genauigkeit
            - Die Struktur der CASTEL besteht aus einer elektrogeschweißten
            Stahlkonstruktion welche mehrmals thermisch zwischenbehandelt wurde.
            - Das Ständerbett (Z-Achse) besteht aus einer elektrogeschweißten
            Stahlkonstruktion. Es ist mit drei gehärteten und geschliffenen Führungsbahnen
            großer Dimensionierung versehen. Die drei Führungsbahnen gewährleisten eine
            hohe Steifigkeit und Genauigkeit.
            Der Ständer wird direkt auf der Querführung (Z-Achse) geführt. Durch den
            Verzicht auf einen Zwischenschlitten wird eine besondere Stabilität erreicht.
            - Eingespannt in vier symmetrische Führungsbahnen, mit geschliffener
            Kugelgewindespindel mit vorgespannter Doppelmutter verschiebt der Spindelstock
            stick-slipp-frei in vertikaler Richtung (Y-Achse).
            - Das Bett für die Tischgruppe (X-Achse) besteht aus einer elektrogeschweißten
            Stahl-konstruktion. Der Vorschub erfolgt auf zwei großzügig dimensionierten
            Linearführungen mit
            geschliffener Kugelgewindespindel mit vorgespannter Doppelmutter, die eine
            prompte, dynamische Reaktion ermöglichen, und eine hohe Positioniergenauigkeit
            gewährleisten.
            - Der Drehtisch-Unterbau ist aus Guß gefertigt, per Computer ausgearbeitet,
            daher optimal dimensioniert und angemessen verrippt, um maximale Steifigkeit zu
            gewährleisten.
            - Die Strukturdimensionierung, die Positionierung und die Form der Verrippungen
            wurden durch FEM-Kalkulationen bestimmt. Alle Komponenten wurden gemäß des
            Qualifizierungs-planes statisch und dynamisch getestet.
            - Alle Komponenten werden nach der Schruppbearbeitung thermisch stabilisiert,
            um innere Spannungen zu vermeiden.
            - Der Spindelstock (Y-Achse) gleitet, mittig geführt, im Ständer und ist
            beidseitig geführt, was eine technisch hochkarätige Lösung darstellt, die für
            erstklassige Ergebnisse steht.
            - Die Tisch- und Maschinenverankerung wurde entwickelt, um perfekte
            Steifigkeit, Genauigkeit und dauerhafte Stabilität der Maschinengeometrie zu
            gewährleisten.

            Führungsbahnen
            - Die Führungsbahnen und die Grundflächen des Ständers, der Ständer- und
            Tischbetten sind gehärtet und geschliffen. Die Führungsbahnen sind so
            dimensioniert, um maximale Stabilität und Genauigkeit zu erzielen.
            - Die Verschiebung der Y- und Z-Achse erfolgt auf vorgespannten INA-RUS
            Rollen-umlaufschuhen, die Verschiebung der X-Achse erfolgt auf Linearführungen
            und vorgespannten Rollenwagen. Das ermöglicht eine schnelle dynamische Reaktion
            und gewährleisten eine hohe Positioniergenauigkeit.

            Achsenverschiebung
            - Die Verschiebung der Maschinenachsen erfolgt über geschliffene und gehärtete
            Präzisions-Kugelrollspindeln mit vorgespannten Doppelmuttern, um das Spiel zu
            minimieren und um eine niedrige Reibung beim Positionieren auf allen Achsen zu
            erzielen.
            - Die Achsenbewegung erfolgt durch bürstenlose AC-Antriebe.
            - Überwachung der Achsenlage erfolgt durch HEIDENHAIN Maßstäbe mit
            Auflösegenauigkeit von 0.001 mm

            Gewichtsausgleichsystem
            - Das hydraulische Gewichtsausgleichssystem am Fräskopf (Y-Achse) reduziert die
            Trägheitseffekte auf ein Minimum mit dem Ergebnis einer guten
            Positioniergenauigkeit und einer glatten Konturbearbeitung

            Fräskopf
            - Der Kopf ist aus stabilisiertem Meehanite-Guß GB/300 gefertigt und verschiebt
            innerhalb des Ständers auf 4 Führungsbahnen. Durch das verwendete
            Justierungssystem erzielt man Genauigkeit und Steifigkeit bei jeder
            Anwendungsart.

            Spindelmotor
            - Der AC Brushless SIEMENS Spindelantrieb (55 kW) ist mit einem
            Zweistufen-ZF-Getriebe stufenlos regelbar.

            Spindel
            - Spindelaufnahme ISO 50 BIG PLUS mit automatischer Werkzeugklemmung. Die
            Verstellung (W-Achse) der Bohrspindel ist 900 mm und der Durchmesser ist 150
            mm. Die Oberfläche ist komplett nitriert.
            - Der Einsatz von selbstschmierenden Buchsen (mit Ölrückströmung) und der
            Zwangsumlauf des Öls in den Bereichen höher Wärmeentwicklung gewährleisten
            größte Thermostabilität.

            Kühl- und Schmiersystem
            - Das Kühlsystem kühlt das Öl, welches um die Spindel, die Lager und das
            Getriebe, zur thermischen Stabilität des Kopfes und der Spindel, zirkuliert.
            - Dieses wirksame Kühlungssystem der Lager ermöglicht 3000 U/min
            - PLC-Kontrolle der Bohrspindeltemperatur. Dieses System ermöglicht eine
            bessere Steuerung der leistungsfähigen Kühlanlage und einen Ausgleich der
            thermischen Expansion.

            Kühlmittelanlage für das Werkzeug
            - Kühlmittelanlage für das Werkzeug mit 1.200 Liter Kühlmittelbehälter, Pumpe
            mit 4 bar Druck, Fördermenge 28 Liter/min.

            Führungsbahnabdeckungen
            - Stahl-Teleskopabdeckungen für X- und Z-Achse, Faltenbalgabdeckung mit
            Stahllamellen für Y-Achse

            Konfiguration:
            Grundmaschine mit X = 4.000 mm, Y = 3.000 mm, Z = 2.500 mm, W = 900 mm
            CNC-Steuerung SINUMERIK 840 D Solution Line
            Tischaufspannfläche 2.000 x 2.500 mm, 25.000 kg
            Bohrpinole Ø 150 mm, ISO 50 BIG PLUS
            55 kW, 3.000 min-1, 2-stufiges ZF-Getriebe (NEU)
            60-fach Werkzeugwechsler
            Ausdreh- und Plankopf D´ANDREA, UT5-630S
            Universalfräskopf -stufenlos-, TUPC
            Autom. Kopfwechselsystem
            Bedienpult auf verfahrbarem Podest
            Kompletteinhausung ohne Dach
            Kühlmittelanlage mit IKZ und Späneförderer

          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt
          Anzeige
          gebrauchte  Bohr- und Fräsmaschine Castel RED 1T10A 40


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1597 · Bohr- und Fräsmaschine

          Castel - RED 1T10A 40 - - 1992 -

          Technische Details
          Bohrleistung in Stahl (Durchmesser) 130 mm︱x-Weg 3.100 mm︱y-Weg 1.800 mm︱z-Weg 2.000 mm︱w-weg 800 ︱Anschlußwert 50 kVA︱Arbeitsspindel - ︱Durchmesser der Bohrpinole 130 mm︱Spindelaufnahme DIN 69871 ISO 50 ︱Spindelleistung 37 kW︱Getriebestufen 2 ︱Drehmoment Getriebestufe 2 2360/590 Nm︱Drehzahlbereich 4 - 2.500 U/min︱Aufspanntisch - ︱max. Werkstückgewicht 10.000 kg︱Aufspannfläche 1.600 x 2.000 mm︱Anzahl T-Nuten 9 28H8 ︱Messsystemauflösung 0,001 °︱Werkzeugwechsler - ︱Trommelmagazin 40-fach
          Aussttatug,Zubehör: • CNC-Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 • Werkzeugwechsler 40-fach • Kühlmittelbehälter mit Pumpe • Späneförderer • Grundausstattung Werkzeugaufnahmen
            Bohrleistung in Stahl (Durchmess. 130 mm
            x-Weg 3.100 mm
            y-Weg 1.800 mm
            z-Weg 2.000 mm
            w-weg 800
            Anschlußwert 50 kVA
            Arbeitsspindel -
            Durchmesser der Bohrpinole 130 mm
            Spindelaufnahme DIN 69871 ISO 50
            Spindelleistung 37 kW
            Getriebestufen 2
            Drehmoment Getriebestufe 2 2360/590 Nm
            Drehzahlbereich 4 - 2.500 U/min
            Aufspanntisch -
            max. Werkstückgewicht 10.000 kg
            Aufspannfläche 1.600 x 2.000 mm
            Anzahl T-Nuten 9 28H8
            Messsystemauflösung 0,001 °
            Werkzeugwechsler -
            Trommelmagazin 40-fach
            Beschreibung :
            Aussttatug,Zubehör:
            • CNC-Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530
            • Werkzeugwechsler 40-fach
            • Kühlmittelbehälter mit Pumpe
            • Späneförderer
            • Grundausstattung Werkzeugaufnahmen


          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          Plattenbohrwerk - Horizontal

          gebrauchte  Plattenbohrwerk - Horizontal PAMA SPEEDRAM 2


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1615 · Plattenbohrwerk - Horizontal

          PAMA - SPEEDRAM 2 - - 2002 - SINUMERIK 840 C

          Technische Details
          Spindeldurchmesser 150 mm︱x-Weg 11.000 mm︱y-Weg 2.800 mm︱z-Weg 900 mm︱W-Achse (Bewegung Bohrpinole) 800 mm︱Steuerung SINUMERIK 840 C ︱Bohr- und Fräseinheit : ︱in hydrostatischer Ausführung : ︱Querschnitt RAM 360 x 400 mm︱Bewegung Traghülse 900 mm︱Spindeldurchmesser 150 mm︱Bewegung Spindel (W-Achse) 800 mm︱Tiefste Stellung über Tischoberfläche 0 mm︱Spindelkonus ISO 50 ︱Spindelleistung S1 (100%) 60 kW︱max. Drehmoment an der Spindel 2.900 Nm︱Drehzahlbereich - Spindel 6-3.000 U/min︱max. Vorschub 15.000 mm/min︱Fläche der Plattenfelder (2 Stück) 4.000 x 2.500 mm︱max. Werkstückgewicht 15.000 kg/m2︱
          Konstruktionsmerkmale X-Achse Führungssystem des Ständerschlittens in hydrostatischer, verschleissfreier Ausführung. Antriebssystem mit Servomotor und Duplex-Ritzel. Die Ritzel sind hydraulisch vorgespannt für einen axial spielfreien Antrieb. Bohreinheit Die Traghülse ist aus Meehanite-Guss gefertigt und in rechteckiger Form gehalten. Sie gleitet auf hydrostatischen Lagern, die direkt in die Kopfeinheit eingearbeitet sind. Im Inneren des RAM läuft - axial auf Bronzelagern - die Bohrpinole. Sie ist durch vordere und hintere Schrägkugellager in Hochpräzisionsausführung gelagert. Ausstattung: 3D-Tastsystem Renishaw MP7 Späneförderer zwischen Plattenfeld und X-Bett Vertikal verfahrbare Bedienerplattform (zusammen mit Bohreinheit) Werkzeugmagazin mit Manipulator, 90 Positionen Werkzeugbruch- und Verschleißüberwachung (ARTIS) Verfahrbare Pick-up-Station 1+1 für Schnellaufkopf Schnellaufkopf MG4, SK50, 13kW, i = 1:4 , M_max = 405Nm, U_max = 8.000 U/min 2 St. Plattenfelder 4.000 x 2.500 x 300 mm
            Spindeldurchmesser 150 mm
            x-Weg 11.000 mm
            y-Weg 2.800 mm
            z-Weg 900 mm
            W-Achse (Bewegung Bohrpinole) 800 mm
            Steuerung SINUMERIK 840 C
            Bohr- und Fräseinheit :
            in hydrostatischer Ausführung :
            Querschnitt RAM 360 x 400 mm
            Bewegung Traghülse 900 mm
            Spindeldurchmesser 150 mm
            Bewegung Spindel (W-Achse) 800 mm
            Spindelkonus ISO 50
            Spindelleistung S1 (100%) 60 kW
            max. Drehmoment an der Spindel 2.900 Nm
            Drehzahlbereich - Spindel 6-3.000 U/min
            max. Vorschub 15.000 mm/min
            Fläche der Plattenfelder (2 St. 4.000 x 2.500 mm
            max. Werkstückgewicht 15.000 kg/m2
            Beschreibung :
            Konstruktionsmerkmale
            X-Achse
            Führungssystem des Ständerschlittens in hydrostatischer, verschleissfreier
            Ausführung. Antriebssystem mit Servomotor und Duplex-Ritzel. Die Ritzel sind
            hydraulisch vorgespannt für einen axial spielfreien Antrieb.
            Bohreinheit
            Die Traghülse ist aus Meehanite-Guss gefertigt und in rechteckiger Form
            gehalten. Sie gleitet auf hydrostatischen Lagern, die direkt in die Kopfeinheit
            eingearbeitet sind. Im Inneren des RAM läuft - axial auf Bronzelagern - die
            Bohrpinole. Sie ist durch vordere und hintere Schrägkugellager in
            Hochpräzisionsausführung gelagert.
            Ausstattung:
            3D-Tastsystem Renishaw MP7
            Späneförderer zwischen Plattenfeld und X-Bett
            Vertikal verfahrbare Bedienerplattform (zusammen mit Bohreinheit)
            Werkzeugmagazin mit Manipulator, 90 Positionen
            Werkzeugbruch- und Verschleißüberwachung (ARTIS)
            Verfahrbare Pick-up-Station 1+1 für Schnellaufkopf
            Schnellaufkopf MG4, SK50, 13kW, i = 1:4 , M_max = 405Nm, U_max = 8.000 U/min
            2 St. Plattenfelder 4.000 x 2.500 x 300 mm
          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          Fahrständerfräsmaschine

          gebrauchte  Fahrständerfräsmaschine PARPAS SHARK One


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1592 · Fahrständerfräsmaschine

          PARPAS - SHARK One - - 2016 - HEIDENHAIN iTNC 530 HSCI

          Technische Details
          x-Weg 3500 mm︱y-Weg 1083 mm︱z-Weg 1074 mm︱Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 HSCI ︱Aufspanntisch - ︱Aufspannfläche 4.000 x 1.000 mm︱Gewindebohrungen mit Passsitz - ︱Vorschübe - ︱X-, Y- und Z-Achse, stufenlos 2 - 30.000 mm/min︱Eilgänge x/y/z 30 m/min︱Max. Vorschubkraft der Achsen 10.000 N︱2-Achs-Fräskopf - ︱2-Achs-Fräskopf TUB-E92 mit Antrieb über - ︱überTorque-Motoren für 5-Achs-Simultanbearbeitung - ︱Leistung bei 100% ED 29 kW︱Drehzahlbereich stufenlos 2- 30.000 ︱max. Drehmoment 92 Nm︱Drehgeschwindigkeit Achse A/C 60 min-1︱Werkzeugaufnahme HSK 62A-DIN 69893 ︱automatischer Werkzeugwechsler ATC -
          Führungen, Antriebs- und Messsysteme • Alle Achsantriebe mit digitalen Antrieben Fabr. HEIDENHAIN • Direkte Messsysteme für X-, Y- und Z-Achse Fabr. HEIDENHAIN • X-, Y- und Z-Achsen Führung mittels hochgenauen Linearführungen für höchste Präzision und Dynamik • Präzisions-Kugelgewindespindeln mit vorgespannten Muttern in X-, Y- und Z-Achse Kühlmittelanlage mit Späneförder • Kühlmittelaustritt, umschaltbar von Kühlmittel auf Luft, an der Stirnseite des Fräskopfs über manuell schwenkbare Düsen • Innere Kühlmittelzuführung, umschaltbar von Kühlmittel auf Luft, durch das Spindelzentrum. • Tankvolumen ca. 1.000 l • Normale Kühlmittelversorgung 25 l/min 5 bar • Hochdruckpumpe für Innenkühlung 20 l/min 50 bar • Kühlmitteltank incl. Patronenfilter und Papierbandfiltersystem • Scharnierband Späneförderer, Abwurfhöhe ca. 750 mm Ausstattung / Zubehör • Maschinenbett, -ständer und Vertikalsattel als Stahlschweißkonstruktion spannungsarm geglüht • Frässchieber als Stahlschweißkonstruktion • Orthogonaler Fräskopf TUB-E92 mit Motorspindel, C- und A-Achsantrieb über Torque-Motoren • Ölkühlaggregat zur Kühlung des Fräskopfes • Thermische Kompensation durch die CNC • Spindelantrieb 29 kW • Spindeldrehzahl max. 18.000 min-1 • Achsantriebe mittels Präzisions-Kugelumlaufspindeln und digitaler Servo-Motoren • Messtastsystem Fabr. BLUM, TC 63-30 mit Funkübertragung und autom. Messzyklen • Fräskopf Vermessung Kinematik Opt • Laser-Werkzeugvoreinstellgerät BLUM – Ausführung NT am Maschinentisch montiert • CNC-Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 HSCI incl. digitaler Antriebstechnik • Tragbares elektr. Handrad HEIDENHAIN HR 520 mit 3 m Spiralkabel • Schwenkbares Bedienpanel zur Maschinenbedienung vor der Maschine • Autom. Werkzeugwechsler mit 30 Magazinplätzen, Wechselposition vertikal • Kühlmittelanlage mit äußerem Brausekranz und IKZ durch die Spindel • 1 St. Späneförderer im Arbeitsraum, Auswurf rechts • Vorgespannte Linearführungen in allen Achsen • Präzision-Kugelgewindespindeln in allen Achsen • Direktes Messsystem in allen Achsen • Hydraulischer Gewichtsausgleich in der Vertikalachse • Faltenbalgabdeckung der X-Achse • Frässchieber oberhalb und unterhalb in der vertikalen Achse mit Faltenbalgabdeckungen mit aufgesetzten Edelstahlamellen geschlossen • Arbeitsraum-Einhausung allseitig geschlossen. Rückseite des Arbeitsraums mit Faltenbalg- abdeckung mit aufgesetzten Edelstahllamellen geschlossen. Die manuellen Schiebetüren an der Vorderseite der Maschine lassen sich auf der gesamten Länge des Aufspanntisches öffnen. Sicherheitseinzäunung für den rückwärtigen Maschinebereich mit zwei abgesicherten Zugangstüren. • Schaltschrankklimatisierung • Hydraulikanlage • Arbeitraumbeleuchtung • Absauganlage Fabr. REVEN • Lackierung schwarz/weiß • Ca - Betriebsstunden: Steuerung 28.300 h, Maschine 27.300 h, Programmlauf 11.400 h
            x-Weg 3500 mm
            y-Weg 1083 mm
            z-Weg 1074 mm
            Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 HSCI
            Aufspanntisch -
            Aufspannfläche 4.000 x 1.000 mm
            Gewindebohrungen mit Passsitz -
            Vorschübe -
            X-, Y- und Z-Achse, stufenlos 2 - 30.000 mm/min
            Eilgänge x/y/z 30 m/min
            Max. Vorschubkraft der Achsen 10.000 N
            2-Achs-Fräskopf -
            2-Achs-Fräskopf TUB-E92 mit Ant. -
            überTorque-Motoren für 5-Achs-. -
            Leistung bei 100% ED 29 kW
            Drehzahlbereich stufenlos 2- 30.000
            max. Drehmoment 92 Nm
            Drehgeschwindigkeit Achse A/C 60 min-1
            Werkzeugaufnahme HSK 62A-DIN 69893
            automatischer Werkzeugwechsler A. -
            Beschreibung :
            Führungen, Antriebs- und Messsysteme
            • Alle Achsantriebe mit digitalen Antrieben Fabr. HEIDENHAIN
            • Direkte Messsysteme für X-, Y- und Z-Achse Fabr. HEIDENHAIN
            • X-, Y- und Z-Achsen Führung mittels hochgenauen Linearführungen für
            höchste Präzision und Dynamik
            • Präzisions-Kugelgewindespindeln mit vorgespannten Muttern in X-, Y- und
            Z-Achse
            Kühlmittelanlage mit Späneförder
            • Kühlmittelaustritt, umschaltbar von Kühlmittel auf Luft, an der Stirnseite
            des Fräskopfs über manuell schwenkbare Düsen
            • Innere Kühlmittelzuführung, umschaltbar von Kühlmittel auf Luft, durch das
            Spindelzentrum.
            • Tankvolumen ca. 1.000 l
            • Normale Kühlmittelversorgung 25 l/min 5 bar
            • Hochdruckpumpe für Innenkühlung 20 l/min 50 bar
            • Kühlmitteltank incl. Patronenfilter und Papierbandfiltersystem
            • Scharnierband Späneförderer, Abwurfhöhe ca. 750 mm

            Ausstattung / Zubehör
            • Maschinenbett, -ständer und Vertikalsattel als Stahlschweißkonstruktion
            spannungsarm geglüht
            • Frässchieber als Stahlschweißkonstruktion
            • Orthogonaler Fräskopf TUB-E92 mit Motorspindel, C- und A-Achsantrieb über
            Torque-Motoren
            • Ölkühlaggregat zur Kühlung des Fräskopfes
            • Thermische Kompensation durch die CNC
            • Spindelantrieb 29 kW
            • Spindeldrehzahl max. 18.000 min-1
            • Achsantriebe mittels Präzisions-Kugelumlaufspindeln und digitaler
            Servo-Motoren
            • Messtastsystem Fabr. BLUM, TC 63-30 mit Funkübertragung und autom.
            Messzyklen
            • Fräskopf Vermessung Kinematik Opt
            • Laser-Werkzeugvoreinstellgerät BLUM – Ausführung NT am Maschinentisch
            montiert
            • CNC-Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 HSCI incl. digitaler Antriebstechnik
            • Tragbares elektr. Handrad HEIDENHAIN HR 520 mit 3 m Spiralkabel
            • Schwenkbares Bedienpanel zur Maschinenbedienung vor der Maschine
            • Autom. Werkzeugwechsler mit 30 Magazinplätzen, Wechselposition vertikal
            • Kühlmittelanlage mit äußerem Brausekranz und IKZ durch die Spindel
            • 1 St. Späneförderer im Arbeitsraum, Auswurf rechts
            • Vorgespannte Linearführungen in allen Achsen
            • Präzision-Kugelgewindespindeln in allen Achsen
            • Direktes Messsystem in allen Achsen
            • Hydraulischer Gewichtsausgleich in der Vertikalachse
            • Faltenbalgabdeckung der X-Achse
            • Frässchieber oberhalb und unterhalb in der vertikalen Achse mit
            Faltenbalgabdeckungen mit aufgesetzten Edelstahlamellen geschlossen
            • Arbeitsraum-Einhausung allseitig geschlossen. Rückseite des Arbeitsraums
            mit Faltenbalg-
            abdeckung mit aufgesetzten Edelstahllamellen geschlossen.
            Die manuellen Schiebetüren an der Vorderseite der Maschine lassen sich auf der
            gesamten
            Länge des Aufspanntisches öffnen.
            Sicherheitseinzäunung für den rückwärtigen Maschinebereich mit zwei
            abgesicherten
            Zugangstüren.



            • Schaltschrankklimatisierung
            • Hydraulikanlage
            • Arbeitraumbeleuchtung
            • Absauganlage Fabr. REVEN
            • Lackierung schwarz/weiß
            • Ca - Betriebsstunden: Steuerung 28.300 h, Maschine 27.300 h, Programmlauf
            11.400 h


















          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          Portalfräsmaschine

          gebrauchte  Portalfräsmaschine FOOKE ENDURA 704 LINEAR


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1607 · Portalfräsmaschine

          FOOKE - ENDURA 704 LINEAR - - 2015 - HEIDENHAIN iTNC 530 HSCI

          Technische Details
          x-Weg 2200 mm︱y-Weg 3500 mm︱z-Weg 1500 mm︱Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 HSCI ︱Aufspanntisch 3500 x 2100 mm︱T-Nuten 22 ︱max. Belastung 1000 kg/m2︱Vorschub X/Y/Z Achse 5-65.000 mm/min︱Eilgang X/Y/Z Achse 65.000 mm/min︱Beschleunigung max. 3,5 m/sec2︱Gabelfräskopf No.4 m. Torque-Motor-Antrieben : ︱A-Achse (Spindelschwenkachse) . ︱Schwenkwinkel 220 +/-110 °︱Schwenkmoment (simultan) 500 Nm︱Haltekraft (geklemmt) 3000 Nm︱Drehzahl 360 °/sec︱Achsbeschleunigung 800 °/sec2︱direktes Messsystem - abstandscodiert . ︱C-Achse (Fräskopfdrehachse) . ︱Schwenkwinkel 550 +/-275 °︱
          Führungen, Antriebs- und Messsysteme - Alle Linearachsen mit Linearmotoren Fabr. SIEMENS -wassergekühlt - Beide Rundachsen des Fräskopfs mit Torquemotoren - Direkte Messsysteme für X-, Y- und Z-Achse Fabr. HEIDENHAIN - X-, Y- und Z-Achsen Führung mittels hochgenauen Linearführungen für höchste Präzision und Dynamik Späneförderer - 1 St. Scharnierband-Späneförderer in Y-Richtung vor dem Maschinentisch installiert - Abwurfhöhe ca. 1.100 mm Kühlmittelanlage Fabr. KNOLL 450 S-2 - Tankvolumen ca. 950 l - Innere Kühlmittelzuführung max. 40 l/min 60 bar - Äussere Kühlmittelzuführung max. 70 l/min 10 bar Ausstattung / Zubehör - Hochdynamische Gantry-Hochbett-Portalfräsmaschine in Kompakt-Bauweise Portal in X-Richtung verfahrend. - Maschinenbett in solidem Guss ausgeführt, Seitenwände, Kreuzschlitten und Portal als Stahl-Schweisskonstruktion, Hubbalken aus Guss. - Fundamentlose Aufstellung der Maschine. Aufgrund des eigensteifen Maschinenbettes ist für die Aufstellung lediglich ein üblicher Industrieboden, ca. 300 mm dick, stahlbewehrt, ausreichend. Ein spezielles Fundament ist hingegen nicht erforderlich. Die Maschine wird mittels Fixatoren mit Ankerschrauben aufgestellt und ausgerichtet. - In den Linearachsen (X,Y,Z) kommen wassergekühlte Linearmotoren Fabr. SIEMENS zum Einsatz. Die X-Achse ist als GANTRY-Achsenpaar ausgeführt. - Die Linear- und Rundachsen sind mit direkten Messsystemen ausgerüstet. - Der Antrieb der Z-Achse wird durch hochdynamische Pneumatikzylinder unterstützt (Gewichtsausgleich). - Die Linearachsen sind mit einem Sicherheitssystem ausgestattet, welches bei Spannungsverlust die Achsen bremsen und sicher halten. - Die Linearachsen sind mit gehärteten und geschliffenen, spielfrei vorgespannten Führungselementen ausgestattet. - Die Antriebseinheiten sind durch Faltenbälge geschützt. - Alle Führungseinheiten sowie die Gewichtsausgleichszylinder, die mit Fett bzw. Öl geschmiert werden müssen, verfügen über Auffangsysteme, so dass überschüssiges Schmiermittel kontrolliert aufgefangen wird und die Werkstücke nicht verschmutzt werden können. - Der Arbeitraum ist rundum geschlossen. Eine oben liegende Planenabdeckung verhindert dass entstehender Staub ungehindert aus dem Arbeitsraum austreten kann, ferner um den Späneflug nach oben zu begrenzen. Der vordere Teil der Abdeckung (Beladeseite der Maschine) kann manuell ent- bzw. verriegelt werden, so dass die Maschine mittels Kran bzw. Gabelstapler be- und entladen werden kann. - Der Arbeitraum ist mit Leuchtstoffröhren (IP 54, geschützt gegen Strahlwasser und feste Fremdkörper) ausgeleuchtet. - 2-Achs-simultan-Gabelfräskopf No. 4, - Hochfrequenz-Frässpindel Fabr. FISCHER, 24.000 min-1, HSK 63 - CNC-Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 HSCI -Tragbares elektronisches Funkhandrad -68-fach Werkzeugwechsler -Kompakte Kühlmittelanlage Fabr. KNOLL -3-D-Funk-Messtaster Fabr. M&H, Typ 20.41 MULTI -Laser-Werkzeugkontrollsystem HEIDENHAIN, Typ TL Micro 300 -Emulsionsnebel-Absauganlage -Vorbereitet für zusätzliche externe Absauganlage -Späneförderer -Fräskopf-Mechanik überholt -Sämtliche Faltenbälge erneuert -Rollos überprüft und überholt -Spindeltausch am 25.10.2018 bei 9.911 Spindelstunden -Betriebsstunden: Steuerung EIN 38.595 h, Maschine EIN 32.535 h, Prog.Lauf 13.390 h, Spindel 13.466 h, Achsen 13.230 h
            x-Weg 2200 mm
            y-Weg 3500 mm
            z-Weg 1500 mm
            Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 HSCI
            Aufspanntisch 3500 x 2100 mm
            T-Nuten 22
            max. Belastung 1000 kg/m2
            Vorschub X/Y/Z Achse 5-65.000 mm/min
            Eilgang X/Y/Z Achse 65.000 mm/min
            Beschleunigung max. 3,5 m/sec2
            Gabelfräskopf No.4 m. Torque-Mo. :
            A-Achse (Spindelschwenkachse) .
            Schwenkwinkel 220 +/-110 °
            Schwenkmoment (simultan) 500 Nm
            Haltekraft (geklemmt) 3000 Nm
            Drehzahl 360 °/sec
            Achsbeschleunigung 800 °/sec2
            direktes Messsystem - abstandsco. .
            C-Achse (Fräskopfdrehachse) .
            Schwenkwinkel 550 +/-275 °
            Beschreibung :
            Führungen, Antriebs- und Messsysteme
            - Alle Linearachsen mit Linearmotoren Fabr. SIEMENS -wassergekühlt
            - Beide Rundachsen des Fräskopfs mit Torquemotoren
            - Direkte Messsysteme für X-, Y- und Z-Achse Fabr. HEIDENHAIN
            - X-, Y- und Z-Achsen Führung mittels hochgenauen Linearführungen für höchste
            Präzision und Dynamik

            Späneförderer
            - 1 St. Scharnierband-Späneförderer in Y-Richtung vor dem Maschinentisch
            installiert
            - Abwurfhöhe ca. 1.100 mm

            Kühlmittelanlage Fabr. KNOLL 450 S-2
            - Tankvolumen ca. 950 l
            - Innere Kühlmittelzuführung max. 40 l/min 60 bar
            - Äussere Kühlmittelzuführung max. 70 l/min 10 bar

            Ausstattung / Zubehör
            - Hochdynamische Gantry-Hochbett-Portalfräsmaschine in Kompakt-Bauweise
            Portal in X-Richtung verfahrend.
            - Maschinenbett in solidem Guss ausgeführt, Seitenwände, Kreuzschlitten und
            Portal als Stahl-Schweisskonstruktion, Hubbalken aus Guss.
            - Fundamentlose Aufstellung der Maschine. Aufgrund des eigensteifen
            Maschinenbettes ist für die Aufstellung lediglich ein üblicher Industrieboden,
            ca. 300 mm dick, stahlbewehrt, ausreichend. Ein spezielles Fundament ist
            hingegen nicht erforderlich. Die Maschine wird mittels Fixatoren mit
            Ankerschrauben aufgestellt und ausgerichtet.
            - In den Linearachsen (X,Y,Z) kommen wassergekühlte Linearmotoren Fabr. SIEMENS
            zum Einsatz. Die X-Achse ist als GANTRY-Achsenpaar ausgeführt.
            - Die Linear- und Rundachsen sind mit direkten Messsystemen ausgerüstet.
            - Der Antrieb der Z-Achse wird durch hochdynamische Pneumatikzylinder
            unterstützt (Gewichtsausgleich).
            - Die Linearachsen sind mit einem Sicherheitssystem ausgestattet, welches bei
            Spannungsverlust die Achsen bremsen und sicher halten.
            - Die Linearachsen sind mit gehärteten und geschliffenen, spielfrei
            vorgespannten Führungselementen ausgestattet.
            - Die Antriebseinheiten sind durch Faltenbälge geschützt.
            - Alle Führungseinheiten sowie die Gewichtsausgleichszylinder, die mit Fett
            bzw. Öl geschmiert werden müssen, verfügen über Auffangsysteme, so dass
            überschüssiges Schmiermittel kontrolliert aufgefangen wird und die Werkstücke
            nicht verschmutzt werden können.
            - Der Arbeitraum ist rundum geschlossen. Eine oben liegende Planenabdeckung
            verhindert dass entstehender Staub ungehindert aus dem Arbeitsraum austreten
            kann, ferner um den Späneflug nach oben zu begrenzen.
            Der vordere Teil der Abdeckung (Beladeseite der Maschine) kann manuell ent-
            bzw. verriegelt werden, so dass die Maschine mittels Kran bzw. Gabelstapler be-
            und entladen werden kann.
            - Der Arbeitraum ist mit Leuchtstoffröhren (IP 54, geschützt gegen Strahlwasser
            und feste Fremdkörper) ausgeleuchtet.
            - 2-Achs-simultan-Gabelfräskopf No. 4,
            - Hochfrequenz-Frässpindel Fabr. FISCHER, 24.000 min-1, HSK 63
            - CNC-Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 HSCI
            -Tragbares elektronisches Funkhandrad
            -68-fach Werkzeugwechsler
            -Kompakte Kühlmittelanlage Fabr. KNOLL
            -3-D-Funk-Messtaster Fabr. M&H, Typ 20.41 MULTI
            -Laser-Werkzeugkontrollsystem HEIDENHAIN, Typ TL Micro 300
            -Emulsionsnebel-Absauganlage
            -Vorbereitet für zusätzliche externe Absauganlage
            -Späneförderer
            -Fräskopf-Mechanik überholt
            -Sämtliche Faltenbälge erneuert
            -Rollos überprüft und überholt
            -Spindeltausch am 25.10.2018 bei 9.911 Spindelstunden
            -Betriebsstunden: Steuerung EIN 38.595 h, Maschine EIN 32.535 h, Prog.Lauf
            13.390 h,
            Spindel 13.466 h, Achsen 13.230 h

          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt
          Anzeige
          gebrauchte  Portalfräsmaschine CORREA FP 40


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1571 · Portalfräsmaschine

          CORREA - FP 40 - - 2007 - HEIDENHAIN iTNC 530

          Technische Details
          x-Weg 4.000 mm︱y-Weg 3.000 mm︱z-Weg 1.000 mm︱Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 ︱max./min. Abstand Spindelnase/Tisch 1.500/500 mm︱Aufspanntisch 4.500 x 2.000 mm︱T-Nuten 22 H8 mm︱Abstand zwischen den Ständern 2.500 mm︱Vorschub X-Achse 2-15.000 mm/min︱Werkstückgewicht max. 10.000 kg︱Vorschübe Y- und Z-Achse, stufenlos 2-12.000 mm/min︱Drehmoment der Achsantriebe 37 NM︱Kugelgewindetriebe: - ︱Längs X-Achse, Durchmesser/Steigung 63/12 mm︱Vertikal Z-Achse, Durchmesser/Steigung 63/10 ︱Arbeitsspindel mit automatischem Fräskopf UAD: - ︱Leistung bei 100% ED 30 kW︱Getriebestufen 2 ︱Drehzahlbereich - stufenlos 40-5.000 U/min︱max. Drehmoment 1.045 Nm︱
          CNC-Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 inklusive digitaler Antriebsregelung, Festplattenspeicher, 15“ TFT - Farbbildschirm, 6 GB Festplattenspeicher Programme Standard Bohr- und Fräszyklen, Tiefbohren, Gewindeschneiden mit und ohne Ausgleichsfutter, Fräsen von Nuten, Rechteck- und Kreistaschen, Rechteck- und Kreiszapfen, Ausdrehen, Bohrfräsen (Helixbahn), Abzeilen, Bohrbilder, Kopfschwenken, Rückwärtssenken, Verschiebung und/oder Drehung des Koordinatensystems, Spiegeln, Maßfaktor auch achsspezifisch, Tool Center Point Management TCPM, Lineare Interpolation, Zirkulare Interpolation, Bearbeitungsebene schwenken, Schraubenlinien, Kreis-Interpolation im Raum bei geschwenkter Bearbeitungsebene Speicher und Schnittstelle Zentraler Werkzeugspeicher für beliebig viele Werkzeuge auch mit variabler Platzcodierung, Wiederanfahren an die Kontur, Tastsystemzyklen zum Messen und Nullpunkt ermitteln, Datenschnittstelle V24/RS-232-C und V11/RS-422, Datenübertragungsgeschwindigkeit bis max. 115.200 baud, Fast-Ethernet-Schnittstelle (100 Mbaud), Ferndiagnose via Ethernet-Karte möglich Führungen, Antriebs- und Messsysteme • Alle Achsantriebe mit digitalen Servomotoren Fabr. SIEMENS • Direkte Messsysteme für X-, Y- und Z-Achse Fabr. HEIDENHAIN • X-, Y- und Z-Achsen Führung mittels hochgenauen Linearführungen für höchste Präzision und Dynamik • Präzisions-Kugelgewindespindeln mit vorgespannten Muttern in X-, Y- und Z-Achse Späneförderer • 2 St. Späneförderer in Längsrichtung montiert zw. Maschinenständer und Aufspanntisch • Abwurfhöhe ca. 1.070 mm • Alle Späneförderer als Scharnierbandförderer Kühlmittelanlage • Kühlmittelaustritt am Fräskopf über Brausekranz 25 l/min, 3 bar. • Tankvolumen ca. 300 l • Innere Kühlmittelversorgung 40 l/min 17 bar • Kühlmittelfilterung über MAHLE Automatik-Zentrifugenfilter (Feinheit 0,05 mm) Ausstattung / Zubehör • Maschinenbett, -ständer, Frässchieber und Vertikalschlitten aus perlitischem Guss GG-30 mit einer Härte von 220 HB sind großzügig dimensioniert und verrippt • Fräskopf aus Stahlguss • Autom. Indexierender Fräskopf UAD mit 0,1° Teilung in beiden Ebenen • Autom. Getriebe 2-stufig mit Öl-Umlaufschmierung • Ölkühlaggregat zur Kühlung des Hauptspindelgetriebes • Spindelantrieb 30 kW, Fabr. SIEMENS • Spindeldrehzahl max. 5.000 min-1 • Achsantriebe mittels Präzisions-Kugelumlaufspindeln und digitaler Servo-Motoren • Vorbereitet für Messtastsystem Fabr. M&H 20.00 mit Funkübertragung (Messtaster fehlt) • CNC-Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 incl. digitaler Antriebstechnik • Tragbares elektr. Handrad HEIDENHAIN HR 410 mit 3 m Spiralkabel • Schwenkbares Bedienpanel zur Maschinenbedienung • Autom. Werkzeugwechsler mit 60 Magazinplätzen, Wechselpositionen vertikal + horizontal • Kühlmittelanlage mit äußerem Brausekranz und IKZ durch die Spindel • 2 St. Späneförderer links und rechts vom Aufspanntisch • IKO – Linearführungen in der X – Achse, Gleitführungen aus gehärteten Stahleisten und kunststoffbeschichteten Gegenführungen in der Y– und Z - Achse • Präzision-Kugelgewindespindeln mit vorgesapannten Doppelmuttern in allen Achsen • Direktes Messsystem in allen Achsen Fabr. HEIDENHAIN • Hydraulischer Gewichtsausgleich in der Vertikalachse • Teleskopabdeckung der X-Achse • Faltenbalgabdeckung der Y - Achse • Spritzschutzverkleidung des Arbeitsraums 4-seitig. Die Schiebetüre an der Vorderseite der Maschine wird manuell betätigt. Die Türe auf der Seite des Werkzeugwechslers öffnet und schließt automatisch. In X – Richtung ist der Arbeitsraum durch einschwenkbare PVC-Vorhänge geschlossen. Sicherheitseinzäunung für den Bereich des Werkzeug- Magazins mit einer abgesicherten Zugangstür. • Schaltschrankklimatisierung • Ca - Betriebsstunden: Steuerung 18.260 h, Maschine 20.265 h, abgelesen Programmlauf 15.000 h geschätzt
            x-Weg 4.000 mm
            y-Weg 3.000 mm
            z-Weg 1.000 mm
            Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530
            max./min. Abstand Spindelnase/Ti. 1.500/500 mm
            Aufspanntisch 4.500 x 2.000 mm
            T-Nuten 22 H8 mm
            Abstand zwischen den Ständern 2.500 mm
            Vorschub X-Achse 2-15.000 mm/min
            Werkstückgewicht max. 10.000 kg
            Vorschübe Y- und Z-Achse, stufe. 2-12.000 mm/min
            Drehmoment der Achsantriebe 37 NM
            Kugelgewindetriebe: -
            Längs X-Achse, Durchmesser/Stei. 63/12 mm
            Vertikal Z-Achse, Durchmesser/St. 63/10
            Arbeitsspindel mit automatischem. -
            Leistung bei 100% ED 30 kW
            Getriebestufen 2
            Drehzahlbereich - stufenlos 40-5.000 U/min
            max. Drehmoment 1.045 Nm
            Beschreibung :
            CNC-Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530
            inklusive digitaler Antriebsregelung, Festplattenspeicher, 15“ TFT -
            Farbbildschirm,
            6 GB Festplattenspeicher
            Programme
            Standard Bohr- und Fräszyklen, Tiefbohren, Gewindeschneiden mit und ohne
            Ausgleichsfutter, Fräsen von Nuten, Rechteck- und Kreistaschen, Rechteck- und
            Kreiszapfen, Ausdrehen, Bohrfräsen (Helixbahn), Abzeilen, Bohrbilder,
            Kopfschwenken, Rückwärtssenken, Verschiebung und/oder Drehung des
            Koordinatensystems, Spiegeln, Maßfaktor auch achsspezifisch, Tool Center Point
            Management TCPM, Lineare Interpolation, Zirkulare Interpolation,
            Bearbeitungsebene schwenken, Schraubenlinien, Kreis-Interpolation im Raum bei
            geschwenkter Bearbeitungsebene
            Speicher und Schnittstelle
            Zentraler Werkzeugspeicher für beliebig viele Werkzeuge auch mit variabler
            Platzcodierung, Wiederanfahren an die Kontur, Tastsystemzyklen zum Messen und
            Nullpunkt ermitteln, Datenschnittstelle V24/RS-232-C und V11/RS-422,
            Datenübertragungsgeschwindigkeit bis max. 115.200 baud,
            Fast-Ethernet-Schnittstelle (100 Mbaud), Ferndiagnose via Ethernet-Karte möglich
            Führungen, Antriebs- und Messsysteme
            • Alle Achsantriebe mit digitalen Servomotoren Fabr. SIEMENS
            • Direkte Messsysteme für X-, Y- und Z-Achse Fabr. HEIDENHAIN
            • X-, Y- und Z-Achsen Führung mittels hochgenauen Linearführungen für
            höchste Präzision und Dynamik
            • Präzisions-Kugelgewindespindeln mit vorgespannten Muttern in X-, Y- und
            Z-Achse
            Späneförderer
            • 2 St. Späneförderer in Längsrichtung montiert zw. Maschinenständer und
            Aufspanntisch
            • Abwurfhöhe ca. 1.070 mm
            • Alle Späneförderer als Scharnierbandförderer
            Kühlmittelanlage
            • Kühlmittelaustritt am Fräskopf über Brausekranz 25 l/min, 3 bar.
            • Tankvolumen ca. 300 l
            • Innere Kühlmittelversorgung 40 l/min 17 bar
            • Kühlmittelfilterung über MAHLE Automatik-Zentrifugenfilter (Feinheit 0,05
            mm)
            Ausstattung / Zubehör
            • Maschinenbett, -ständer, Frässchieber und Vertikalschlitten aus
            perlitischem Guss
            GG-30 mit einer Härte von 220 HB sind großzügig dimensioniert und verrippt
            • Fräskopf aus Stahlguss
            • Autom. Indexierender Fräskopf UAD mit 0,1° Teilung in beiden Ebenen
            • Autom. Getriebe 2-stufig mit Öl-Umlaufschmierung
            • Ölkühlaggregat zur Kühlung des Hauptspindelgetriebes
            • Spindelantrieb 30 kW, Fabr. SIEMENS
            • Spindeldrehzahl max. 5.000 min-1
            • Achsantriebe mittels Präzisions-Kugelumlaufspindeln und digitaler
            Servo-Motoren
            • Vorbereitet für Messtastsystem Fabr. M&H 20.00 mit Funkübertragung
            (Messtaster fehlt)
            • CNC-Steuerung HEIDENHAIN iTNC 530 incl. digitaler Antriebstechnik
            • Tragbares elektr. Handrad HEIDENHAIN HR 410 mit 3 m Spiralkabel
            • Schwenkbares Bedienpanel zur Maschinenbedienung
            • Autom. Werkzeugwechsler mit 60 Magazinplätzen, Wechselpositionen vertikal
            + horizontal
            • Kühlmittelanlage mit äußerem Brausekranz und IKZ durch die Spindel
            • 2 St. Späneförderer links und rechts vom Aufspanntisch
            • IKO – Linearführungen in der X – Achse, Gleitführungen aus gehärteten
            Stahleisten und
            kunststoffbeschichteten Gegenführungen in der Y– und Z - Achse
            • Präzision-Kugelgewindespindeln mit vorgesapannten Doppelmuttern in allen
            Achsen
            • Direktes Messsystem in allen Achsen Fabr. HEIDENHAIN
            • Hydraulischer Gewichtsausgleich in der Vertikalachse
            • Teleskopabdeckung der X-Achse
            • Faltenbalgabdeckung der Y - Achse
            • Spritzschutzverkleidung des Arbeitsraums 4-seitig. Die Schiebetüre an der
            Vorderseite der Maschine wird manuell betätigt. Die Türe auf der Seite des
            Werkzeugwechslers öffnet und
            schließt automatisch. In X – Richtung ist der Arbeitsraum durch einschwenkbare
            PVC-Vorhänge geschlossen. Sicherheitseinzäunung für den Bereich des Werkzeug-
            Magazins mit einer abgesicherten Zugangstür.
            • Schaltschrankklimatisierung
            • Ca - Betriebsstunden: Steuerung 18.260 h, Maschine 20.265 h, abgelesen
            Programmlauf 15.000 h geschätzt
          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          Zahnrad-Abwälzfräsmaschine - vertikal

          gebrauchte  Zahnrad-Abwälzfräsmaschine - vertikal GLEASON-PFAUTER GENESIS 130 H


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1555 · Zahnrad-Abwälzfräsmaschine - vertikal

          GLEASON-PFAUTER - GENESIS 130 H - - 2006 - SIEMENS 840 D

          Technische Details
          Raddurchmesser - max. 130 mm︱Radbreite - mm︱Modul - max. 3 ︱Modul - min. ︱Tischdrehzahl max. 1.000 min-1︱Axialweg max. 350 mm︱Fräskopfschwenkwinkel +/- 45 Grad︱Fräskopf ︱Antriebsleistung 11,5 kW︱Fräserdrehzahlen 4.000 U/min︱Wälzfräserdurchmesser - max. 100 mm︱Elektrische Anschlusswerte ︱Gesamtanschlusswert 48 kVA︱Betriebsfrequenz 50 Hz︱Steuerspannung 24 V DC︱Steuerung SIEMENS 840 D ︱Gesamtleistungsbedarf - kW︱Maschinengewicht ca. 9,5 t︱Raumbedarf ca. 2,2 x 3,1 x 2,9 m︱
          Ausstattung: • Ausgelegt für Trockenbearbeitung • Hydraulikaggregat • Magnetbandförderer • Absauganlage Fabr. REVEN • Wärmetauscher für Hydrauliköltemperierung (ohne Kühlgerät) • Gegenhalter mit Absenkeinrichtung und vertikaler Verstellmöglichkeit • Schwenkbarer Ringlader mit Abgreifeinrichtung (ohne Zuführband) • Entgrateinrichtung
            Raddurchmesser - max. 130 mm
            Radbreite - mm
            Modul - max. 3
            Tischdrehzahl max. 1.000 min-1
            Axialweg max. 350 mm
            Fräskopfschwenkwinkel +/- 45 Grad
            Antriebsleistung 11,5 kW
            Fräserdrehzahlen 4.000 U/min
            Wälzfräserdurchmesser - max. 100 mm
            Gesamtanschlusswert 48 kVA
            Betriebsfrequenz 50 Hz
            Steuerspannung 24 V DC
            Steuerung SIEMENS 840 D
            Gesamtleistungsbedarf - kW
            Maschinengewicht ca. 9,5 t
            Raumbedarf ca. 2,2 x 3,1 x 2,9 m
            Beschreibung :
            Ausstattung:

            • Ausgelegt für Trockenbearbeitung
            • Hydraulikaggregat
            • Magnetbandförderer
            • Absauganlage Fabr. REVEN
            • Wärmetauscher für Hydrauliköltemperierung (ohne Kühlgerät)
            • Gegenhalter mit Absenkeinrichtung und vertikaler Verstellmöglichkeit
            • Schwenkbarer Ringlader mit Abgreifeinrichtung (ohne Zuführband)
            • Entgrateinrichtung
          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          Zahnradstossmaschine

          gebrauchte  Zahnradstossmaschine LORENZ LS 82


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1554 · Zahnradstossmaschine

          LORENZ - LS 82 - - 1999 - SIEMENS 840 C

          Technische Details
          Raddurchmesser - max. 80 mm︱Radbreite 44 mm︱Modul - max. 5 ︱Modul - min. ︱Steuerung SIEMENS 840 C ︱Achswinkelverstellung Stoßspindel - Werkstücktisch -0,5 - +0,5 °︱Hubzahlbereich 250-1.500 DH/min︱Achsabstand Wekstücktisch/Stoßspindel -15 bis +170 mm︱max. Hublänge 55 mm︱max. Schrägungswinkel 45 ︱max. Werkzeugdurchmesser 180 mm︱Vorschübe: ︱Vorschub Rotationsachse Werkzeug (100 mm Wkst. Dm) mm/min︱Vorschub Rotationsachse Werkstück (100 mm Wkst. Dm 10-15.700 mm/min︱Vorschub Radialachse Maschinenständer 1 - 3.750 mm/min︱Gesamtanschlusswert 23 kw︱Betriebsspannung 400 V︱Betriebsfrequenz 50 Hz︱Steuerspannung 24 V DC︱Gesamtleistungsbedarf kW︱
          Ausstattung: · CNC-Hublagenverstellung · Hublängenverstellung mechanisch-manuell · Schwingungsisolierende Maschinenaufstellung mittels Dämpfungsschuhen (im Lieferumfang enthalten) · Absauganlage · Gegenhalter · Stoßspindel und Abhebung des Stoßkopfes hydrostatisch gelagert
            Raddurchmesser - max. 80 mm
            Radbreite 44 mm
            Modul - max. 5
            Steuerung SIEMENS 840 C
            Achswinkelverstellung Stoßspind. -0,5 - +0,5 °
            Hubzahlbereich 250-1.500 DH/min
            Achsabstand Wekstücktisch/Stoß. -15 bis +170 mm
            max. Hublänge 55 mm
            max. Schrägungswinkel 45
            max. Werkzeugdurchmesser 180 mm
            Vorschub Rotationsachse Werkstü. 10-15.700 mm/min
            Vorschub Radialachse Maschinenst. 1 - 3.750 mm/min
            Gesamtanschlusswert 23 kw
            Betriebsspannung 400 V
            Betriebsfrequenz 50 Hz
            Steuerspannung 24 V DC
            Beschreibung :
            Ausstattung:
            · CNC-Hublagenverstellung · Hublängenverstellung mechanisch-manuell ·
            Schwingungsisolierende Maschinenaufstellung mittels Dämpfungsschuhen (im
            Lieferumfang enthalten) · Absauganlage · Gegenhalter · Stoßspindel und Abhebung
            des Stoßkopfes hydrostatisch gelagert
          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          Flachschleifmaschine

          gebrauchte  Flachschleifmaschine BLOHM PLANOMAT 608


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1541 · Flachschleifmaschine

          BLOHM - PLANOMAT 608 - - 2001 - ERGOMATIC

          Technische Details
          Schleiflänge 800 mm︱Schleifbreite 600 mm︱Werkstückhöhe mm︱Steuerung ERGOMATIC ︱Spindelstock: Abstand Tisch - Spindelmitte 700 mm︱max. Tischbelastung 800 kg︱Tischlängsbewegung mm︱Tischaufspannfläche m. Zusatzfläche 1.200 x 600 mm︱Tischlängsweg 900 mm︱Tischgeschwindigkeit wahlweise 30-3.000/300-30.000 ︱Schleifwegeinstellung by soft key on control pa ︱Führungen pretensioned roller guide ︱Tischantrieb Servo-Motor with ball scr kW︱manuelle Tischverstellung via joystick on the contr ︱Meßsystem 0,001 mm rotatorisch ︱Y-Achse - Senkrechtverstellung der Schleifscheibe ︱max. Abstand Tisch bis Spindelmitte 700 mm︱Eilgang 3.750 m/min︱Führungen pretensioned roller guide ︱Achsantrieb servo motor with ball scr
          BLOHM Schleifmaschinensteuerung ERGOMATIC Verschiebbares Einrichtpult in der Maschinenmitte: Elektronische Handräder zur konventionellen Bedienung der Maschine für die Achsen Y und Z. Joy-Stick für die Achsen X und Z. Vorschubregelung je Achse über Potentiometer, auch während des Programmlaufs aktiv. Bedienpult auf Tragarm an der rechten Maschinenseite: LC-Display, Sichtfläche 121 x 103 mm, mit Hintergrundbeleuchtung Folientastatur mit Kurzhubtasten zur Quittierung empfohlender Standardwerte oder zur Eingabe frei wählbarer Parameter mit folgenden Funktionen: - Beladeposition X- und Z-Achse - Umsteuerpunkte setzen oder während des Programms ändern - Nullpunkte für Y- und Z-Achse setzen - Sicherheitsposition setzen - Schleifscheibendaten setzen - Abrichtfunktion auswählen Softkey für Vorwahl Maßsystem metrisch/inch Info-Taste für Hilfetexte und Servicehinweise Anzeige für Betriebsstunden und Wartungsintervalle Festprogramme für werkstattnahe, facharbeitergerechte Handhabung: - Pendeleinstechschleifen mit automatischer Y-Zustellung - Längs- Umfangs- und Planschleifen mit intermittierender oder kontinuierlicher Querzustellung und automatischer Y-Zustellung - Schleifscheibenzustellung mit Handrad oder automatisch - ECO-Schleifen mit automatischer Y-Zustellung: 1. Schicht: Einstechschleifen „Schruppen“ 2. Schicht: Flachschleifen „Schlichten“ 3. Schicht: Flachschleifen „Feinschlichten“ Automatische Y-Zustellung: 3 Schichten mit Abrichten, 10 Parametersätze für 10 Zustell-programme speicherbar, Aufmaßschleifen oder Fertigmaßschleifen vorwählbar. Abrichtprogramme: - Geradeabrichten vom Tisch mit Kompensation durch Einzeldiamant, klappbare Abrichteinheit. - Hinterziehen der Schleifscheibe durch Einzeldiamant oder klappbare Abrichteinheit. - Abrichten mit Kompensation durch automatisches Geradenabrichtgerät. - Eintauchabrichten für Formrolle mit Kompensation durch PEA-T100. Kühlmittelanlage Bandfilter-Kühlmittelanlage (Tankinhalt 1.400 Liter) bestehend aus: Bandfilter mit einer Reinigungsfläche von 2,25 m² für eine Durchflußleistung von 250 l/min Versorgungspumpe 200 l/min, 4 bar Zusatzpumpe für Wasserrinnenspülung und Spülpistole Kühlaggregat für Kühlmittelemulsion mit max. 5 % Schleifkonzentrat, Leistung 4,9 kW (4.200 kcal/h), Kältemittel FCKW-frei Ausstattung: · Grundmaschine mit oben geschlossener Arbeitsraumverkleidung · Schleifspindelantrieb 15 kW, frequenzgeregelt · Manuelles Auswuchtgerät MPM incl. Schwingungsaufnehmer und Drehzahlsensor · Bandfilter-Kühlmittelreinigungsanlage Tankinhalt 1.400 Liter · Pneumatisch klappbare Abrichteinheit · Elektro-Permanent-Magnetspannplatte 800 x 600 mm, Querpolteilung 4 mm, mit 8-facher Haftkraftregelung · 2 Stück Schleifscheibenaufnahmen · 1 St. Auswuchtdorn · Maschinendokumentation incl. CE-Konformitätserklärung · Lackierung: RAL 5009 azurblau / RAL 9002 grauweiß Schleifspindeleinsatz erneuert 02-2016
            Schleiflänge 800 mm
            Schleifbreite 600 mm
            Steuerung ERGOMATIC
            Spindelstock: Abstand Tisch - Sp. 700 mm
            max. Tischbelastung 800 kg
            Tischaufspannfläche m. Zusatzfl. 1.200 x 600 mm
            Tischlängsweg 900 mm
            Tischgeschwindigkeit wahlweise 30-3.000/300-30.000
            Schleifwegeinstellung by soft key on control pa
            Führungen pretensioned roller guide
            Tischantrieb Servo-Motor with ball scr kW
            manuelle Tischverstellung via joystick on the contr
            Meßsystem 0,001 mm rotatorisch
            max. Abstand Tisch bis Spindelmi. 700 mm
            Eilgang 3.750 m/min
            Führungen pretensioned roller guide
            Achsantrieb servo motor with ball scr
            Beschreibung :
            BLOHM Schleifmaschinensteuerung ERGOMATIC
            Verschiebbares Einrichtpult in der Maschinenmitte: Elektronische Handräder zur
            konventionellen Bedienung der Maschine für die Achsen Y und Z. Joy-Stick für
            die Achsen X und Z. Vorschubregelung je Achse über Potentiometer, auch während
            des Programmlaufs aktiv. Bedienpult auf Tragarm an der rechten Maschinenseite:
            LC-Display, Sichtfläche 121 x 103 mm, mit Hintergrundbeleuchtung Folientastatur
            mit Kurzhubtasten zur Quittierung empfohlender Standardwerte oder zur Eingabe
            frei wählbarer Parameter mit folgenden Funktionen: - Beladeposition X- und
            Z-Achse - Umsteuerpunkte setzen oder während des Programms ändern - Nullpunkte
            für Y- und Z-Achse setzen - Sicherheitsposition setzen - Schleifscheibendaten
            setzen - Abrichtfunktion auswählen Softkey für Vorwahl Maßsystem metrisch/inch
            Info-Taste für Hilfetexte und Servicehinweise Anzeige für Betriebsstunden und
            Wartungsintervalle Festprogramme für werkstattnahe, facharbeitergerechte
            Handhabung: - Pendeleinstechschleifen mit automatischer Y-Zustellung - Längs-
            Umfangs- und Planschleifen mit intermittierender oder kontinuierlicher
            Querzustellung und automatischer Y-Zustellung - Schleifscheibenzustellung mit
            Handrad oder automatisch - ECO-Schleifen mit automatischer Y-Zustellung: 1.
            Schicht: Einstechschleifen „Schruppen“ 2. Schicht: Flachschleifen „Schlichten“
            3. Schicht: Flachschleifen „Feinschlichten“ Automatische Y-Zustellung: 3
            Schichten mit Abrichten, 10 Parametersätze für 10 Zustell-programme
            speicherbar, Aufmaßschleifen oder Fertigmaßschleifen vorwählbar.
            Abrichtprogramme: - Geradeabrichten vom Tisch mit Kompensation durch
            Einzeldiamant, klappbare Abrichteinheit. - Hinterziehen der Schleifscheibe
            durch Einzeldiamant oder klappbare Abrichteinheit. - Abrichten mit Kompensation
            durch automatisches Geradenabrichtgerät. - Eintauchabrichten für Formrolle mit
            Kompensation durch PEA-T100.

            Kühlmittelanlage
            Bandfilter-Kühlmittelanlage (Tankinhalt 1.400 Liter) bestehend aus:
            Bandfilter mit einer Reinigungsfläche von 2,25 m² für eine Durchflußleistung
            von 250 l/min
            Versorgungspumpe 200 l/min, 4 bar
            Zusatzpumpe für Wasserrinnenspülung und Spülpistole
            Kühlaggregat für Kühlmittelemulsion mit max. 5 % Schleifkonzentrat,
            Leistung 4,9 kW (4.200 kcal/h), Kältemittel FCKW-frei


            Ausstattung:

            · Grundmaschine mit oben geschlossener Arbeitsraumverkleidung
            · Schleifspindelantrieb 15 kW, frequenzgeregelt
            · Manuelles Auswuchtgerät MPM incl. Schwingungsaufnehmer und Drehzahlsensor
            · Bandfilter-Kühlmittelreinigungsanlage Tankinhalt 1.400 Liter
            · Pneumatisch klappbare Abrichteinheit
            · Elektro-Permanent-Magnetspannplatte 800 x 600 mm, Querpolteilung 4 mm,
            mit 8-facher Haftkraftregelung
            · 2 Stück Schleifscheibenaufnahmen
            · 1 St. Auswuchtdorn
            · Maschinendokumentation incl. CE-Konformitätserklärung
            · Lackierung: RAL 5009 azurblau / RAL 9002 grauweiß
            Schleifspindeleinsatz erneuert 02-2016
          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt
          Anzeige

          Flachschleifmaschine - Horizontal

          gebrauchte  Flachschleifmaschine - Horizontal GER S-150/80


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1605 · Flachschleifmaschine - Horizontal

          GER - S-150/80 - - 2002 - Fagor NV 300 G

          Technische Details
          Schleiflänge 1500 mm︱Schleifbreite 900 mm︱Werkstückhöhe 80 mm︱Steuerung Fagor NV 300 G ︱max. Abstand Tisch bis Spindelmitte 900 mm︱max. Tischbelastung 2.000 kg︱Magnetspannplatte - ︱Aufspannfläche 1.500 x 800 mm︱Höhe 80 mm︱Ausführung Querpolteilung ︱Polteilung 6/20 mm︱X-Achse Tischlängsbewegung - ︱Magnetplatte Meehanite-Guss ︱Führungssystem Prisma Flachführungen ︱Führungen kunstoffbeschichtet ︱Spannfläche Arbeitstische 1.500 x 800 mm︱Tischlängshub 1.660 mm︱Schleifwegeinstellung manuell üb Schiebelemente ︱Tischvorschub 2 - 25 m/min m/min︱Z-Achse - Querverstellung der Schleifscheibe -
          Ausstattung: • Elektro-Permanent-Magnetspannplatte 1.500x800mm • Nassschleifeinrichtung mit Kühlmittelbehälter, Tankinhalt 250l, Kühlmittelpumpe, Leistung 80 l\min., Spritzwasserschutz, Kühldüse mit Halterung • Universal-Papierfilterautomat, Filterpapierbreite 710mm, Reinigungsleistung 100l\min. • Geradabrichter, montiert über dem Schleifkopf • Spühlpistole • 1 St. Schleifscheibenflansch
            Schleiflänge 1500 mm
            Schleifbreite 900 mm
            Werkstückhöhe 80 mm
            Steuerung Fagor NV 300 G
            max. Abstand Tisch bis Spindelmi. 900 mm
            max. Tischbelastung 2.000 kg
            Magnetspannplatte -
            Aufspannfläche 1.500 x 800 mm
            Höhe 80 mm
            Ausführung Querpolteilung
            Polteilung 6/20 mm
            X-Achse Tischlängsbewegung -
            Magnetplatte Meehanite-Guss
            Führungssystem Prisma Flachführungen
            Führungen kunstoffbeschichtet
            Spannfläche Arbeitstische 1.500 x 800 mm
            Tischlängshub 1.660 mm
            Schleifwegeinstellung manuell üb Schiebelemente
            Tischvorschub 2 - 25 m/min m/min
            Z-Achse - Querverstellung der Sc. -
            Beschreibung :
            Ausstattung:
            • Elektro-Permanent-Magnetspannplatte 1.500x800mm
            • Nassschleifeinrichtung mit Kühlmittelbehälter, Tankinhalt 250l,
            Kühlmittelpumpe, Leistung 80 l\min., Spritzwasserschutz, Kühldüse mit Halterung
            • Universal-Papierfilterautomat, Filterpapierbreite 710mm,
            Reinigungsleistung 100l\min.
            • Geradabrichter, montiert über dem Schleifkopf
            • Spühlpistole
            • 1 St. Schleifscheibenflansch


          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          Rundschleifmaschine - Spitzenlos

          gebrauchte  Rundschleifmaschine - Spitzenlos SCHAUDT MIKROSA KRONOS S 250


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1568 · Rundschleifmaschine - Spitzenlos

          SCHAUDT MIKROSA - KRONOS S 250 - - 2010 - SINUMERIK 840 D

          Technische Details
          Schleifdurchmesser max. 35 mm︱Regelscheibenbreite 250 mm︱Schleifscheiben-Breite max. 250 mm︱Steuerung SINUMERIK 840 D ︱größte Schleiflänge bei Einstechschleifen 245 mm︱Schleifscheibe Durchmesser x Breite 450 x 250 mm︱Regelscheibe Durchmesser x Breite 250 x 250 mm︱Schleifscheibenantrieb 15 kW︱Profilierung der Schleifscheibe durch Diamantrolle ︱Dynamische Auswuchteinrichtung DITTEL ︱Automatische Be- und Entladung der Werkstücke ︱Gesamtleistungsbedarf kW︱Maschinengewicht ca. t︱Raumbedarf ca. m︱
          Maschinenbett aus Mineralguss - thermostabil und schwingungsdämpfend - Fundamentfläche 3.200 x 2.000 mm - Kühlmittelausflusshöhe ca. 500 mm - integrierte Bettspülung - Nivellierelemente - Aussparungen für den Transport - Elemente für den Anbau des Schaltschrankes Kreuzschlittensysteme auf der Schleifscheibenseite X-Schlitten - für die Verschleißkompensation der Schleifscheibe sowie die Zustellbewegung zum Schleifen und zum Abrichten (X1-Achse) mit Rollenumlaufführungen - Verstellung mittels digitalem Drehstrom-Servomotor über Kugelgewindetrieb - kleinstes Zustellinkrement 0,1 µm - Ausrüstung mit Glasmaßstab Z-Schlitten - angeordnet auf dem X-Schlitten - zur Querbewegung der Schleifscheibe beim Abrichten (Z2-Achse) mit Rollenumlaufführungen - Verstellung mittels digitalem Drehstrom-Servomotor über Kugelgewindetrieb - kleinstes Zustellinkrement 0,1 µm Schleifscheibenspindelstock - mit integrierter Schutzhaube in Stahlgussausführung - befestigt am Z-Schlitten - Aufnahme einer Schleifspindel mit beidseitiger Lagerung - 6° schräggestellt Schleifspindel - beiseitig wälzgelagert - geeignet zur Aufnahme von 250 mm breiten Schleifscheiben - Dauerfettschmierung - Bohrungsdurchmesser der Schleifscheibe 203,2 mm - Max. Drehzahl 7.200 min-1 Antrieb Schleifspindel - Hauptantrieb für Schleifscheibenumfangsgeschwindigkeit 40….150 m/sec über Drehstrom-Hauptspindelmotor 15 kW (wassergekühlt) Bemerkung: Verwendung Rückkühlanlage bzw. Nutzung eines vorhandenen Kühlkreislaufes Kühlmittelbedingungen: - Filterfeinheit 100 µm - Kaltwasserstrom 8 l/min - Kühlleistung 2750 W - Kühlmitteleintrittstemperatur <25°C - Kühlmedium – Wasser oder dünnflüssige Öle Kreuzschlittensysteme auf der Regelscheibenseite X-Schlitten - für die Verschleißkompensation der Regelscheibe sowie die Zustellbewegung zum Abrichten (X4-Achse) mit Rollenumlaufführungen - Verstellung mittels digitalem Drehstrom-Servomotor über Kugelgewindetrieb - kleinstes Zustellinkrement 0,1 µm - Ausrüstung mit Glasmaßstab Z-Schlitten - angeordnet auf dem X-Schlitten - zur Querbewegung der Regelscheibe beim Abrichten (Z3-Achse) mit Rollenumlaufführungen - Verstellung mittels digitalem Drehstrom-Servomotor über Kugelgewindetrieb - kleinstes Zustellinkrement 0,1 µm Lagergehäuse - mit Antrieb für Regelspindel - angeordnet auf dem Z-Schlitten Regelscheibenabsenkung - manuelle Klemmung - Einstellung über Verstellspindel - Absenkung maximal -20 bis +40 mm - Neigungswinkel bei maximaler Absenkung +/- 5° Regelspindel - beiseitig wälzgelagert - geeignet zur Aufnahme von 250 mm breiten Regelscheiben - Dauerfettschmierung - Bohrungsdurchmesser der Scheibe 127 mm - Regelspindelantrieb über Drehstrom-Servomotor 5 kW - Abrichtdrehzahl max. 1.000 min-1 - Arbeitsdrehzahl max. 500 min-1 Diamantrolleneinrichtung (ohne Diamantrolle) - angeordnet im Zentrum der Maschine auf der Arbeitsebene Komplett mit: - Lagerung für Diamantrollendorn - gleich- und gegenläufige Drehrichtung - Spindeldrehzahl bis 9.000 min-1 - Drehzahl- und Kühlmitteldurchflussüberwachung - Diamantrollendorn - Antrieb über Drehstrom-Motor - schwenkbar -3°<->0°<->+3° - Spannbreite bis 135 mm - Diamantprofilrollendurchmesser 95 mm - Diamantformrollendurchmesser 125 mm - Diamantrollendorndurchmesser 52 mm Abrichteinrichtung für Regelscheibe - geeignet zur Aufnahme für stehendes Abrichtwerkzeug (M 14 x 1) - angeordnet im Zentrum der Maschine auf der Arbeitsebene Vollraumschutz - zur Kühlmittelnebelabschirmung mit elektrischer Schutztürüberwachung - Sichtscheiben aus Sicherheitsglas - Anschlussstutzen für externe Ölnebel-Absauganlage Elektrik mit Schaltschrank und Steuerung - Schaltschrank fest an der Maschine angebaut - Netzeinspeisung von oben - Schaltschrankkühlung über externe Brauchwasserkühlung (nicht im Lieferumfang enthalten) - Betriebsspannung 400 V, 50 Hz CNC-Steuerung: - CNC-Steuerung SIEMENS SINUMERIK 840 D und Umrichtersystem SIMODRIVE 611 D - Bedienpult schwenkbar am Schaltschrank befestigt - zweites identisches Bedienpult auf der Rückseite der Maschine - Bedientafelfront OP010 mit 10,4“ TFT-Farbdisplay - 19“ Push Button Panel (PP012) sowie anwenderspezifische Erweiterungen des PP012 - 3 Spindeln und 4 lagegeregelten Servoachsen mit digitaler Sollwertschnittstelle - Einsatz „Safety Integrated“ mit fehlersicheren Modulen (Profisafe) - Parameteranwahl, Fehlerdiagnose und Bedienerführung durch übersichtliche Menüstruktur - Konstante Schleif- und Regelscheiben-Umfangsgeschwindigkeit - integrierte Hard- und Software für Ferndiagnose und Teleservice – Verbindung über Ethernet Zusatzmonitoring Gesamtmaschine Bedienhandgerät: - incl. Funktionserweiterung - Start/Halt Produzieren - Eingabe Korrektur des Schleifspaltes mit Bestätigung - Rückzug - Not-Aus - Grundstellung anfahren - Quittierungstaster - Overrideschalter - incl. 10 m Kabel - an Hauptbedienstelle ansteckbar Anschnitterkennung Schleifscheibe: - in Verbindung mit Profilrollenabrichtgerät bestehend aus: - Elektronik AE6000 incl. Software für 4 Sensoren Funktion: - visuelle Kontrolle mit Anzeige auf dem Display - Anschnitterkennung der Schleifscheibe beim Abrichten Abrichterkennung Regelscheibe: - in Verbindung mit Abrichterkennung Schleifscheibe bestehend aus: - zusätzlicher Sensor Funktion: - visuelle Kontrolle mit Anzeige auf dem Display - Anschnitterkennung der Regelscheibe beim Abrichten Anschnitterkennung Werkstück: - in Verbindung mit Abrichterkennung Schleifscheibe - 1 Sensor Funktion: - visuelle Kontrolle mit Anzeige auf dem Display - Anschnitterkennung der Schleifscheibe am Werkstück Dynamische Auswuchteinrichtung Fabr. DITTEL bestehend aus: - 1 Einbauauswuchtapparat mit integrierten conless-Empfänger - 1 Steuergerät im Schaltschrank - 1 elektronische Anzeige in der Bedientafel integriert - 1 conless-Sender mit Drehzahlsensor Feuerlöschanlage Fabr. BATEC - CO² Feuerlöschanlage komplett installiert (Lieferung erfolgt ohne CO² Flasche) - Schnittstelle zur Maschinensteuerung - Melder zur Abschaltung Maschinenfunktion - gesteuerte Feuerklappe am Absaugstutzen Vorbereitung für externe Kühlmittelanlage bestehend aus: - elektrisches Kühlmittelhauptventil an der Maschine montiert - Schnittstelle Kühlmittelrückführung Bisher eingesetztes Kühlmittel: Öl Maximaltemperatur: 25 °C Temperaturkonstanz: +/- 1 °C/h Menge: 150 l/min Druck: 3,5 bar Filterungsgrad: 20 µm - Anschluss für eine Spülpistole incl. Halterung zur Reinigung des Maschineninnenraums - vorbereitet für die Hochdruckausspülung der Schleifscheibe, Betriebsdruck ca. 10 bar, (Hoch- druckpumpe nicht im Lieferumfang enthalten) Automatischer Warmlauf der Grundmaschine Die Funktion Warmlauf verkürzt die Startphase der Schleifmaschine. Bedingungen für die Bereitschaft der Maschine zum Warmlauf sind: - Maschine steht in Grundstellung - keine Not-Aus Fehlermeldung steht an - keine Rückzug Fehlermeldung steht an - Antriebe und Steuerspannung sind ausgeschaltet - Druckluft liegt an Die Maschine wird über Softwareschaltuhr mit folgendem Ablauf gestartet: - Steuerspannung einschalten - Antriebe einschalten - Referenzfahrt aller NC-Achsen - Schleifscheibe, Regelscheibe und Kühlmittel einschalten - Bildschirmdunkelschaltung deaktivieren Automation zum Be- und Entladen von Läuferwellen Ausgelegt für maximaler Werkstückdurchmesser 60 mm, maximale Werkstücklänge 160 mm Basishandling - aussenstehended mit nutzbarer Tischbreite 750 mm - NC-Achsen für Horizontal- und Vertikalfahrt Ladeportal - Grundgestell - 2 NC-Achsen für Horizontal- und Vertikalbewegung Grundgreifeinrichtung 1-fach mechanisch - zum Anbau an das Basishandling - mechanische Greifergrundeinrichtung zum radialen Greifen der Wellen - je 1 Paar Greiferfinger für radiales Greifen angepasst an die bisherigen Werkstücke - 1 Ablageprisma für 1 Fertigteil, angeordnet unter der Horizontalachse Zuführband – Prismentaktband - Länge ca. 800 mm - mit Unterbau und Stütze am Bandende - Seiten- und Oberführung zur Werkstück-Lagesicherung - einspuriges Prismentaktband - Riemen mit transportseitiger prismatischer Fräsung zur Ausnahme der Werkstücke - sensorische Lageerkontrolle und sensorische Erkennung der Werkstückanwesenheit - Speicherkapazität für ca. 9 Werkstücke Umsetzer, Zuführung - mit mechanischem Radialgreifer - Umsetzer mit einer pneumatischen Horizontal- und Vertikalachse und integrieten, verschiebbaren Zwischenstoppmodul - 1 Satz Greiferfinger Der Umsetzer kann drei verschiedene Positionen anfahren (Zuführtaktband, Messstelle, Zwischen-ablageprisma unter der Laderachse). Vorbereitung zur Integration einer Messstelle - Messstellenintegration für Pre-Prozeß-Längenmessung und DMC - Einbindung einer aus dem Handlingstisch zu montierenden Messstelle Zwischenablageprisma für gemessenes Rohteil - zur Ablage des gemessenen Rohteils unter die Horizontalachse des Portalladers in Übernahme- position des Greifers Pneumatisch angetriebene Schublade - wird bei SPC Bedarf in den Verfahrweg der Horizotalachse hineingefahren - ist mit einer Schale zur Aufnahme der Werkstücke versehen NIO-Taktband - Länge ca. 1.200 mm - mit 2 Werkstückspuren - 3-spuriges Transportband zur getrennten Ablage von Werkstücken mit den NIO Merkmalen „DMC nicht gelesen“ und „Längentoleranz nicht eingehalten“ - jeder Werkstückspur ist ein NIO-Kennzeichen zugeordnet - mit Unterbau und Stütze am Bandende - Seiten- und Oberführung zur Werkstück-Lagesicherung - einspuriges Prismentaktband - Riemen mit transportseitiger prismatischer Fräsung zur Aufnahme der Werkstücke - sensorische Lagekontrolle und sensorische Erkennung der Werkstückanwesenheit - Speicherkapzität für ca. 16 Werkstücke ausreichend - das NIO-Band kann über einen Taster manuell getaktet werden Automatische Zentralschmierung - automatische Schmierung aller Führungsachsen über ein zentrales Pumpenschmieraggregat Sonstiges - Schutzeinrichtung (CE-gerecht), Fensterbereiche mit Makrolon versehen, 2 große Doppel- Türen mit EUCHNER Sicherheitsschaltern - Pneumatikeinrichtung mit Wartungseinheit und Softanlauf - Elektrik am Profibus Messsteuerung für Läuferwellen bestehend aus: Messeinrichtung - je eine Grundplatte vorbereitet zur Integration in den Lader - Integration von 2 Messsystemen in getrennten mech. Ausbauten - Ausführung komplett mit Wartungseinheit, Zylindern, Ventilen und Näherungsschaltern - verdrahtet auf Muhr CUbe67 - manuelle Kalibrierung der Messstelle durch Bediener Messelektronik P7me mit Gehäuse IP 54 - zur Messwerterfassung - mit Profibusschnittstelle - Übergabe der Messdaten an die Maschinensteuerung - mit Software Längenmesssystem - erforderlich zur Ist-Maßerfassung der Basis „B“ zur Anschlagseite - zur Integration in Ladeautomation -2 Werkstückvorablageprismen - horizontale Schlitteinheit (pneumatisch zustellbar) - Vorbereitung zur Integration eines Lesegeräts für DMC-Erfassung - mechanische Vorrichtung zur Rotation der Teile zur DMC-Erfassung Messvorrichtung „Läufer“ bestehend aus: - Pre-Prozessmesseinrichtung für Längenmessung vor der Schleifoperation - mit horizontaler Werkstückauflage - mit Werkstückorientierung - mit einem Messtaster gegen mechanische Referenz - Anschluss an gemeinsame Messelektronik mit PostProzess-Station Ausstattung/Zubehör - Spitzenlose Außenrundschleifmaschine KRONOS S 250 zum Einstechschleifen (6°) - Dynamische Auswuchteinrichtung Fabr. DITTEL - Schleifscheibenaufnahme mit Auswuchtgewichten - Ständer für portalgelagerte Regelspindel - Einstellvorrichtung für die Werkstückhöhenlage - Kühlmittelhauptventil (elektrisch) für Anschluss an zentrale Kühlmittelversorgung - Maschinenleuchte - Ausrüstung der Zustellachse Z2 mit Glasmaßstab - Ausrüstung der Zustellachse Z3 mit Glasmaßstab - Schnittstelle für eine zentrale Kühlmittelanlage - Schnittstelle für Kühlmittelrückführung - Automation zum Be- und Entladen von Läuferwellen - Erweiterung der Steuerungskomponenten integriert im Schaltschrank - Elektrische und mechanische Schnittstelle für Be- und Entladesystem - Schnittstelle für ein DataMatrixCode Lesegerät - Elektrische Schnittstell für Messsteuerung (32 E/A) - Werkstückauflagehalterung zum Einstechschleifen - Werkstückauflage zum Einstechschleifen - Pneumatisch betätigter Niederhalter - Nadeldüsen zum Einstechschleifen (werkstückabhängig) - Verstellbarer Anschlag zur Werkstückauflagerhalterung - Zusatzmonitoring Gesamtmaschine - zweites Bedienpanel an Maschinenrückseite - Bedienhandgerät - Anschnitterkennung Schleifscheibe - Anschnitterkennung Regelscheibe - Anschnitterklennung Werkstück - Schleifscheibenausspülung - Zusätzliche Regelscheibeneinheit - Feuerlöschanlage - Erweiterung der Schaltschrankkühlung - Kühlung der Bedienstelle - Automatischer Warmlauf Die Maschine war an eine zentrale Kühlmittelversorgung (Schleiföl) angeschlossen, und wird demzufolge ohne eigene Kühlmittelanlage geliefert. Die Kühlung von Schleifmotor sowie Schaltschrank erfolgte durch dezentrale Brauchwasser-kühlung, und muss ggf. durch ein neues Kaltwassergerät sichergestellt werden.
            Schleifdurchmesser max. 35 mm
            Regelscheibenbreite 250 mm
            Schleifscheiben-Breite max. 250 mm
            Steuerung SINUMERIK 840 D
            größte Schleiflänge bei Einst. 245 mm
            Schleifscheibe Durchmesser x Bre. 450 x 250 mm
            Regelscheibe Durchmesser x Breit. 250 x 250 mm
            Schleifscheibenantrieb 15 kW
            Dynamische Auswuchteinrichtung DITTEL
            Beschreibung :
            Maschinenbett aus Mineralguss
            - thermostabil und schwingungsdämpfend
            - Fundamentfläche 3.200 x 2.000 mm
            - Kühlmittelausflusshöhe ca. 500 mm
            - integrierte Bettspülung
            - Nivellierelemente
            - Aussparungen für den Transport
            - Elemente für den Anbau des Schaltschrankes

            Kreuzschlittensysteme auf der Schleifscheibenseite
            X-Schlitten
            - für die Verschleißkompensation der Schleifscheibe sowie die Zustellbewegung
            zum Schleifen
            und zum Abrichten (X1-Achse) mit Rollenumlaufführungen
            - Verstellung mittels digitalem Drehstrom-Servomotor über Kugelgewindetrieb
            - kleinstes Zustellinkrement 0,1 µm
            - Ausrüstung mit Glasmaßstab
            Z-Schlitten
            - angeordnet auf dem X-Schlitten
            - zur Querbewegung der Schleifscheibe beim Abrichten (Z2-Achse) mit
            Rollenumlaufführungen
            - Verstellung mittels digitalem Drehstrom-Servomotor über Kugelgewindetrieb
            - kleinstes Zustellinkrement 0,1 µm
            Schleifscheibenspindelstock
            - mit integrierter Schutzhaube in Stahlgussausführung
            - befestigt am Z-Schlitten
            - Aufnahme einer Schleifspindel mit beidseitiger Lagerung
            - 6° schräggestellt

            Schleifspindel
            - beiseitig wälzgelagert
            - geeignet zur Aufnahme von 250 mm breiten Schleifscheiben
            - Dauerfettschmierung
            - Bohrungsdurchmesser der Schleifscheibe 203,2 mm
            - Max. Drehzahl 7.200 min-1

            Antrieb Schleifspindel
            - Hauptantrieb für Schleifscheibenumfangsgeschwindigkeit 40….150 m/sec
            über Drehstrom-Hauptspindelmotor 15 kW (wassergekühlt)
            Bemerkung:
            Verwendung Rückkühlanlage bzw. Nutzung eines vorhandenen Kühlkreislaufes
            Kühlmittelbedingungen:
            - Filterfeinheit 100 µm
            - Kaltwasserstrom 8 l/min
            - Kühlleistung 2750 W
            - Kühlmitteleintrittstemperatur <25°C
            - Kühlmedium – Wasser oder dünnflüssige Öle

            Kreuzschlittensysteme auf der Regelscheibenseite
            X-Schlitten
            - für die Verschleißkompensation der Regelscheibe sowie die Zustellbewegung zum
            Abrichten
            (X4-Achse) mit Rollenumlaufführungen
            - Verstellung mittels digitalem Drehstrom-Servomotor über Kugelgewindetrieb
            - kleinstes Zustellinkrement 0,1 µm
            - Ausrüstung mit Glasmaßstab
            Z-Schlitten
            - angeordnet auf dem X-Schlitten
            - zur Querbewegung der Regelscheibe beim Abrichten (Z3-Achse) mit
            Rollenumlaufführungen
            - Verstellung mittels digitalem Drehstrom-Servomotor über Kugelgewindetrieb
            - kleinstes Zustellinkrement 0,1 µm
            Lagergehäuse
            - mit Antrieb für Regelspindel
            - angeordnet auf dem Z-Schlitten
            Regelscheibenabsenkung
            - manuelle Klemmung
            - Einstellung über Verstellspindel
            - Absenkung maximal -20 bis +40 mm
            - Neigungswinkel bei maximaler Absenkung +/- 5°

            Regelspindel
            - beiseitig wälzgelagert
            - geeignet zur Aufnahme von 250 mm breiten Regelscheiben
            - Dauerfettschmierung
            - Bohrungsdurchmesser der Scheibe 127 mm
            - Regelspindelantrieb über Drehstrom-Servomotor 5 kW
            - Abrichtdrehzahl max. 1.000 min-1
            - Arbeitsdrehzahl max. 500 min-1

            Diamantrolleneinrichtung (ohne Diamantrolle)
            - angeordnet im Zentrum der Maschine auf der Arbeitsebene
            Komplett mit:
            - Lagerung für Diamantrollendorn
            - gleich- und gegenläufige Drehrichtung
            - Spindeldrehzahl bis 9.000 min-1
            - Drehzahl- und Kühlmitteldurchflussüberwachung
            - Diamantrollendorn
            - Antrieb über Drehstrom-Motor
            - schwenkbar -3°<->0°<->+3°
            - Spannbreite bis 135 mm
            - Diamantprofilrollendurchmesser 95 mm
            - Diamantformrollendurchmesser 125 mm
            - Diamantrollendorndurchmesser 52 mm

            Abrichteinrichtung für Regelscheibe
            - geeignet zur Aufnahme für stehendes Abrichtwerkzeug (M 14 x 1)
            - angeordnet im Zentrum der Maschine auf der Arbeitsebene

            Vollraumschutz
            - zur Kühlmittelnebelabschirmung mit elektrischer Schutztürüberwachung
            - Sichtscheiben aus Sicherheitsglas
            - Anschlussstutzen für externe Ölnebel-Absauganlage

            Elektrik mit Schaltschrank und Steuerung
            - Schaltschrank fest an der Maschine angebaut
            - Netzeinspeisung von oben
            - Schaltschrankkühlung über externe Brauchwasserkühlung (nicht im Lieferumfang
            enthalten)
            - Betriebsspannung 400 V, 50 Hz
            CNC-Steuerung:
            - CNC-Steuerung SIEMENS SINUMERIK 840 D und Umrichtersystem SIMODRIVE 611 D
            - Bedienpult schwenkbar am Schaltschrank befestigt
            - zweites identisches Bedienpult auf der Rückseite der Maschine
            - Bedientafelfront OP010 mit 10,4“ TFT-Farbdisplay
            - 19“ Push Button Panel (PP012) sowie anwenderspezifische Erweiterungen des
            PP012
            - 3 Spindeln und 4 lagegeregelten Servoachsen mit digitaler
            Sollwertschnittstelle
            - Einsatz „Safety Integrated“ mit fehlersicheren Modulen (Profisafe)
            - Parameteranwahl, Fehlerdiagnose und Bedienerführung durch übersichtliche
            Menüstruktur
            - Konstante Schleif- und Regelscheiben-Umfangsgeschwindigkeit
            - integrierte Hard- und Software für Ferndiagnose und Teleservice – Verbindung
            über Ethernet

            Zusatzmonitoring Gesamtmaschine
            Bedienhandgerät:
            - incl. Funktionserweiterung
            - Start/Halt Produzieren
            - Eingabe Korrektur des Schleifspaltes mit Bestätigung
            - Rückzug
            - Not-Aus
            - Grundstellung anfahren
            - Quittierungstaster
            - Overrideschalter
            - incl. 10 m Kabel
            - an Hauptbedienstelle ansteckbar
            Anschnitterkennung Schleifscheibe:
            - in Verbindung mit Profilrollenabrichtgerät
            bestehend aus:
            - Elektronik AE6000 incl. Software für 4 Sensoren
            Funktion:
            - visuelle Kontrolle mit Anzeige auf dem Display
            - Anschnitterkennung der Schleifscheibe beim Abrichten

            Abrichterkennung Regelscheibe:
            - in Verbindung mit Abrichterkennung Schleifscheibe
            bestehend aus:
            - zusätzlicher Sensor
            Funktion:
            - visuelle Kontrolle mit Anzeige auf dem Display
            - Anschnitterkennung der Regelscheibe beim Abrichten
            Anschnitterkennung Werkstück:
            - in Verbindung mit Abrichterkennung Schleifscheibe
            - 1 Sensor
            Funktion:
            - visuelle Kontrolle mit Anzeige auf dem Display
            - Anschnitterkennung der Schleifscheibe am Werkstück

            Dynamische Auswuchteinrichtung Fabr. DITTEL
            bestehend aus:
            - 1 Einbauauswuchtapparat mit integrierten conless-Empfänger
            - 1 Steuergerät im Schaltschrank
            - 1 elektronische Anzeige in der Bedientafel integriert
            - 1 conless-Sender mit Drehzahlsensor

            Feuerlöschanlage Fabr. BATEC
            - CO² Feuerlöschanlage komplett installiert (Lieferung erfolgt ohne CO² Flasche)
            - Schnittstelle zur Maschinensteuerung
            - Melder zur Abschaltung Maschinenfunktion
            - gesteuerte Feuerklappe am Absaugstutzen

            Vorbereitung für externe Kühlmittelanlage
            bestehend aus:
            - elektrisches Kühlmittelhauptventil an der Maschine montiert
            - Schnittstelle Kühlmittelrückführung
            Bisher eingesetztes Kühlmittel: Öl
            Maximaltemperatur: 25 °C
            Temperaturkonstanz: +/- 1 °C/h
            Menge: 150 l/min
            Druck: 3,5 bar
            Filterungsgrad: 20 µm
            - Anschluss für eine Spülpistole incl. Halterung zur Reinigung des
            Maschineninnenraums
            - vorbereitet für die Hochdruckausspülung der Schleifscheibe, Betriebsdruck ca.
            10 bar, (Hoch-
            druckpumpe nicht im Lieferumfang enthalten)

            Automatischer Warmlauf der Grundmaschine
            Die Funktion Warmlauf verkürzt die Startphase der Schleifmaschine. Bedingungen
            für die
            Bereitschaft der Maschine zum Warmlauf sind:
            - Maschine steht in Grundstellung
            - keine Not-Aus Fehlermeldung steht an
            - keine Rückzug Fehlermeldung steht an
            - Antriebe und Steuerspannung sind ausgeschaltet
            - Druckluft liegt an
            Die Maschine wird über Softwareschaltuhr mit folgendem Ablauf gestartet:
            - Steuerspannung einschalten
            - Antriebe einschalten
            - Referenzfahrt aller NC-Achsen
            - Schleifscheibe, Regelscheibe und Kühlmittel einschalten
            - Bildschirmdunkelschaltung deaktivieren

            Automation zum Be- und Entladen von Läuferwellen
            Ausgelegt für maximaler Werkstückdurchmesser 60 mm, maximale Werkstücklänge 160
            mm
            Basishandling
            - aussenstehended mit nutzbarer Tischbreite 750 mm
            - NC-Achsen für Horizontal- und Vertikalfahrt
            Ladeportal
            - Grundgestell
            - 2 NC-Achsen für Horizontal- und Vertikalbewegung
            Grundgreifeinrichtung 1-fach mechanisch
            - zum Anbau an das Basishandling
            - mechanische Greifergrundeinrichtung zum radialen Greifen der Wellen
            - je 1 Paar Greiferfinger für radiales Greifen angepasst an die bisherigen
            Werkstücke
            - 1 Ablageprisma für 1 Fertigteil, angeordnet unter der Horizontalachse
            Zuführband – Prismentaktband
            - Länge ca. 800 mm
            - mit Unterbau und Stütze am Bandende
            - Seiten- und Oberführung zur Werkstück-Lagesicherung
            - einspuriges Prismentaktband
            - Riemen mit transportseitiger prismatischer Fräsung zur Ausnahme der Werkstücke
            - sensorische Lageerkontrolle und sensorische Erkennung der Werkstückanwesenheit
            - Speicherkapazität für ca. 9 Werkstücke
            Umsetzer, Zuführung
            - mit mechanischem Radialgreifer
            - Umsetzer mit einer pneumatischen Horizontal- und Vertikalachse und
            integrieten, verschiebbaren
            Zwischenstoppmodul
            - 1 Satz Greiferfinger
            Der Umsetzer kann drei verschiedene Positionen anfahren (Zuführtaktband,
            Messstelle, Zwischen-ablageprisma unter der Laderachse).
            Vorbereitung zur Integration einer Messstelle
            - Messstellenintegration für Pre-Prozeß-Längenmessung und DMC
            - Einbindung einer aus dem Handlingstisch zu montierenden Messstelle
            Zwischenablageprisma für gemessenes Rohteil
            - zur Ablage des gemessenen Rohteils unter die Horizontalachse des Portalladers
            in Übernahme-
            position des Greifers
            Pneumatisch angetriebene Schublade
            - wird bei SPC Bedarf in den Verfahrweg der Horizotalachse hineingefahren
            - ist mit einer Schale zur Aufnahme der Werkstücke versehen
            NIO-Taktband
            - Länge ca. 1.200 mm
            - mit 2 Werkstückspuren
            - 3-spuriges Transportband zur getrennten Ablage von Werkstücken mit den NIO
            Merkmalen
            „DMC nicht gelesen“ und „Längentoleranz nicht eingehalten“
            - jeder Werkstückspur ist ein NIO-Kennzeichen zugeordnet
            - mit Unterbau und Stütze am Bandende
            - Seiten- und Oberführung zur Werkstück-Lagesicherung
            - einspuriges Prismentaktband
            - Riemen mit transportseitiger prismatischer Fräsung zur Aufnahme der Werkstücke
            - sensorische Lagekontrolle und sensorische Erkennung der Werkstückanwesenheit
            - Speicherkapzität für ca. 16 Werkstücke ausreichend
            - das NIO-Band kann über einen Taster manuell getaktet werden
            Automatische Zentralschmierung
            - automatische Schmierung aller Führungsachsen über ein zentrales
            Pumpenschmieraggregat
            Sonstiges
            - Schutzeinrichtung (CE-gerecht), Fensterbereiche mit Makrolon versehen, 2
            große Doppel-
            Türen mit EUCHNER Sicherheitsschaltern
            - Pneumatikeinrichtung mit Wartungseinheit und Softanlauf
            - Elektrik am Profibus

            Messsteuerung für Läuferwellen
            bestehend aus:
            Messeinrichtung
            - je eine Grundplatte vorbereitet zur Integration in den Lader
            - Integration von 2 Messsystemen in getrennten mech. Ausbauten
            - Ausführung komplett mit Wartungseinheit, Zylindern, Ventilen und
            Näherungsschaltern
            - verdrahtet auf Muhr CUbe67
            - manuelle Kalibrierung der Messstelle durch Bediener
            Messelektronik P7me mit Gehäuse IP 54
            - zur Messwerterfassung
            - mit Profibusschnittstelle
            - Übergabe der Messdaten an die Maschinensteuerung
            - mit Software

            Längenmesssystem
            - erforderlich zur Ist-Maßerfassung der Basis „B“ zur Anschlagseite
            - zur Integration in Ladeautomation
            -2 Werkstückvorablageprismen
            - horizontale Schlitteinheit (pneumatisch zustellbar)
            - Vorbereitung zur Integration eines Lesegeräts für DMC-Erfassung
            - mechanische Vorrichtung zur Rotation der Teile zur DMC-Erfassung
            Messvorrichtung „Läufer“
            bestehend aus:
            - Pre-Prozessmesseinrichtung für Längenmessung vor der Schleifoperation
            - mit horizontaler Werkstückauflage
            - mit Werkstückorientierung
            - mit einem Messtaster gegen mechanische Referenz
            - Anschluss an gemeinsame Messelektronik mit PostProzess-Station

            Ausstattung/Zubehör
            - Spitzenlose Außenrundschleifmaschine KRONOS S 250 zum Einstechschleifen (6°)
            - Dynamische Auswuchteinrichtung Fabr. DITTEL
            - Schleifscheibenaufnahme mit Auswuchtgewichten
            - Ständer für portalgelagerte Regelspindel
            - Einstellvorrichtung für die Werkstückhöhenlage
            - Kühlmittelhauptventil (elektrisch) für Anschluss an zentrale
            Kühlmittelversorgung
            - Maschinenleuchte
            - Ausrüstung der Zustellachse Z2 mit Glasmaßstab
            - Ausrüstung der Zustellachse Z3 mit Glasmaßstab
            - Schnittstelle für eine zentrale Kühlmittelanlage
            - Schnittstelle für Kühlmittelrückführung
            - Automation zum Be- und Entladen von Läuferwellen
            - Erweiterung der Steuerungskomponenten integriert im Schaltschrank
            - Elektrische und mechanische Schnittstelle für Be- und Entladesystem
            - Schnittstelle für ein DataMatrixCode Lesegerät
            - Elektrische Schnittstell für Messsteuerung (32 E/A)
            - Werkstückauflagehalterung zum Einstechschleifen
            - Werkstückauflage zum Einstechschleifen
            - Pneumatisch betätigter Niederhalter
            - Nadeldüsen zum Einstechschleifen (werkstückabhängig)
            - Verstellbarer Anschlag zur Werkstückauflagerhalterung
            - Zusatzmonitoring Gesamtmaschine
            - zweites Bedienpanel an Maschinenrückseite
            - Bedienhandgerät
            - Anschnitterkennung Schleifscheibe
            - Anschnitterkennung Regelscheibe
            - Anschnitterklennung Werkstück
            - Schleifscheibenausspülung
            - Zusätzliche Regelscheibeneinheit
            - Feuerlöschanlage
            - Erweiterung der Schaltschrankkühlung
            - Kühlung der Bedienstelle
            - Automatischer Warmlauf

            Die Maschine war an eine zentrale Kühlmittelversorgung (Schleiföl)
            angeschlossen, und wird
            demzufolge ohne eigene Kühlmittelanlage geliefert.
            Die Kühlung von Schleifmotor sowie Schaltschrank erfolgte durch dezentrale
            Brauchwasser-kühlung, und muss ggf. durch ein neues Kaltwassergerät
            sichergestellt werden.

          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          Reibschweißmaschine

          gebrauchte  Reibschweißmaschine KUKA RS 12


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1567 · Reibschweißmaschine

          KUKA - RS 12 - - 2010 - SIEMENS S7 -CPU 317-PN/DP

          Technische Details
          Stromleistung 250 kVA︱Werkstück-Durchmesser - mm︱Querschnitt max. - mm²︱Steuerung SIEMENS S7 -CPU 317-PN/DP ︱Max. Reibkraft 81 kN bei 100 bar︱Min. Reibkraft 5,7 kN bei 7 bar︱Max. Stauchkraft 120 kN bei 148 bar︱Max. Spindeldrehzahl 2.500 min-1︱Max. Schlittenhub 400 mm︱Spindelantrieb Nennleistung 147 kW︱Elektrische Anschlusswerte - ︱Nennspannung 400/50 V/Hz︱Max. Anschlussleistung 250 kVA︱Mittlerer Leistungsbedarf 50 kW︱Mittlerer Betriebsstrom 250 A︱Vorsicherung 630 A slow︱Kabelquerschnitt 240 mm²︱Gesamtleistungsbedarf kW︱Maschinengewicht ca. t︱Raumbedarf ca. m︱
          Ausstattung, Zubehör - KUKA Reibschweißmaschine RS 12 – kurze Ausführung - Maschinensteuerung - Bediengerät Panel PC 677B mit Schrittkettendiagnose - Parmeter-Überwachungseinrichtung PCD 314 - Ferndiagnose - Nockenlose Schlittensteuerung - Spannwerkzeuge rotativ – feststehend - Sicherheitseinrichtung - Automatisch betätigte Bedientüre - Heizung für das Hydrauliksystem - Fließfettschmierung - Scanner integriert in RS 12 - Sonderantrieb 147 kW - CE-Konformitätserklärung Die Kühlung von Hauptmotor sowie Schaltschrank erfolgte durch dezentrale Brauchwasser-kühlung, und muss ggf. durch ein neues Kaltwassergerät sichergestellt werden.
            Stromleistung 250 kVA
            Werkstück-Durchmesser - mm
            Querschnitt max. - mm²
            Steuerung SIEMENS S7 -CPU 317-PN/DP
            Max. Reibkraft 81 kN bei 100 bar
            Min. Reibkraft 5,7 kN bei 7 bar
            Max. Stauchkraft 120 kN bei 148 bar
            Max. Spindeldrehzahl 2.500 min-1
            Max. Schlittenhub 400 mm
            Spindelantrieb Nennleistung 147 kW
            Elektrische Anschlusswerte -
            Nennspannung 400/50 V/Hz
            Max. Anschlussleistung 250 kVA
            Mittlerer Leistungsbedarf 50 kW
            Mittlerer Betriebsstrom 250 A
            Vorsicherung 630 A slow
            Kabelquerschnitt 240 mm²
            Beschreibung :
            Ausstattung, Zubehör
            - KUKA Reibschweißmaschine RS 12 – kurze Ausführung
            - Maschinensteuerung
            - Bediengerät Panel PC 677B mit Schrittkettendiagnose
            - Parmeter-Überwachungseinrichtung PCD 314
            - Ferndiagnose
            - Nockenlose Schlittensteuerung
            - Spannwerkzeuge rotativ – feststehend
            - Sicherheitseinrichtung
            - Automatisch betätigte Bedientüre
            - Heizung für das Hydrauliksystem
            - Fließfettschmierung
            - Scanner integriert in RS 12
            - Sonderantrieb 147 kW
            - CE-Konformitätserklärung

            Die Kühlung von Hauptmotor sowie Schaltschrank erfolgte durch dezentrale
            Brauchwasser-kühlung, und muss ggf. durch ein neues Kaltwassergerät
            sichergestellt werden.

          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt

          Werkzeug Voreinstellgerät

          gebrauchte  Werkzeug Voreinstellgerät ZOLLER Hyperion H250 F3


          • FLECKENSTEIN Werkzeugmaschinen GmbH
          • Sommerweg 15
          • 63831 Wiesen
          • Deutschland

          • +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
          • fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
          #1118-1552 · Werkzeug Voreinstellgerät

          ZOLLER - Hyperion H250 F3 - - 2009 - HYPERION H250 F3

          Technische Details
          Messbereich X-Achse 250 mm︱Messbereich Y-Achse 250 mm︱Tischgröße mm︱Steuerung HYPERION H250 F3 ︱Universalwerkzeugaufnahme HGH-UZ ROD ︱Eilgang 17.000 mm/min︱Aufnahmezubehör 1 x HSK 40 incl. clamping ︱Aufnahmezubehör 1 x SK 30 incl. clamping ︱Maschinenabmessungen 1400 x 900 x 1500 mm︱Maschinengewicht ca, 250 kg︱
          Weitere Ausstattung · Industrie-PC mit ZOLLER Bildverarbeitungs-Software „pilot 3.0“ · Eingabeterminal mit TFT-Farbbildschirm, Tastatur und Maus · Etikettendrucker · Folientastatur · Schwenkbare CCD-Auflichtkamera · Software-CD „pilot 3.0“ · Software-CD „Formatgenerator“ zur Erstellung von Ausgabeformaten für die Elektronik „pilot 2.0“
            Messbereich X-Achse 250 mm
            Messbereich Y-Achse 250 mm
            Steuerung HYPERION H250 F3
            Universalwerkzeugaufnahme HGH-UZ ROD
            Eilgang 17.000 mm/min
            Aufnahmezubehör 1 x HSK 40 incl. clamping
            Aufnahmezubehör 1 x SK 30 incl. clamping
            Maschinenabmessungen 1400 x 900 x 1500 mm
            Maschinengewicht ca, 250 kg
            Beschreibung :
            Weitere Ausstattung
            · Industrie-PC mit ZOLLER Bildverarbeitungs-Software „pilot 3.0“ ·
            Eingabeterminal mit TFT-Farbbildschirm, Tastatur und Maus · Etikettendrucker ·
            Folientastatur · Schwenkbare CCD-Auflichtkamera · Software-CD „pilot 3.0“ ·
            Software-CD „Formatgenerator“ zur Erstellung von Ausgabeformaten für die
            Elektronik „pilot 2.0“
          Datenblatt
          Anfrage / Kontakt
          •   
          •   
          • 1  
          •   
          •   

          Fleckenstein Werkzeugmaschinen GmbH   63831 Wiesen Sommerweg 15 Deutschland
          Fleckenstein Werkzeugmaschinen GmbH

          Sommerweg 15



          Kontakt zum Händler


            Fleckenstein Werkzeugmaschinen GmbH
           Sommerweg 15
            63831 Wiesen
            Deutschland
            +49 (0) 6096 9706 0
            +49 (0) 6096 9706 20
            fleckenstein@fleckenstein-machine.com
            www.fleckenstein-machine.com
            Ansprechpartner:

            Wir sind ein international tätiges Handelsunternehmen für gebrauchte Werkzeugmaschinen und Produktionsanlagen und bereits seit 30 Jahren am Markt etabliert. In unseren Lagern finden Sie ausschließlich hochwertige Maschinen und Produktionsanlagen namenhafter Hersteller. Durch den Ankauf und der Lagerung auf ca. 2.400 m2 kann ein Großteil der Anlagen unter Strom besichtigt werden.
          Nutzen Sie unseren erweiterten Service, Demontage, Montage und Inbetriebnahme bis hin zur produktionsfertigen Übergabe.




          Maschinen-Kategorien des Händlers


          Bohr- und Fräsmaschine · CNC Dreh- und Fräszentrum · CNC Drehmaschine · Drehmaschine - zyklengesteuert · Fahrständerfräsmaschine · Flachschleifmaschine · Flachschleifmaschine - Horizontal · Plattenbohrwerk - Horizontal · Portalfräsmaschine · Reibschweißmaschine · Rundschleifmaschine - Spitzenlos · Rundtischflächenschleifmaschine - Horiz. · Werkzeug Voreinstellgerät · Zahnrad-Abwälzfräsmaschine - vertikal · Zahnradstossmaschine ·