Europäisches Netzwerk von lagerhaltenden Maschinen-Händlern

Maschinen-Art:
    Hersteller:
      Maschinen:
        Händler:

          Sondermaschinen - verschiedene Einrichtungen

          Maschinen-Liste: verschiedene Einrichtungen


          •   
          •   
          • 1  
          •   
          •   

          Maschinenverwaltung, ein optimales Werkzeug

          Eine gute Maschinenverwaltung ist das A und O einer Maschinenbörse

          Um einen elektronischen Marktplatz wie die Gebrauchtmaschinenbörse LagerMaschinen.de optimal nutzen und betreiben zu können, ist eine einheitliche Erfassung der gebrauchten Maschinen und Anlagen mit normierten Formaten entscheidend. Die Erfassung basiert dabei meist auf komplexen Maschinen- und Herstellerdaten. Um aber einen einfachen Datenaustausch zwischen Händlern und Kunden zu ermöglichen, muss die Maschinenverwaltung über ein möglichst weitverbreitetes und akzeptiertes Klassifikationssystem mit einheitlich festgelegten Formaten verfügen.

          Klassifikation von gebrauchten Maschinen

          Aufgabe der Maschinenverwaltung ist es, den Handel mit gebrauchten Maschinen zu unterstützen. Dazu müssen in den Maschinenverwaltungsystem Modul MWS oder Modul MV zunächst die Maschinen klassifiziert und in geeignete Kategorien eingeordnet werden. Mögliche Klassifikationsmerkmale, die vor allem für die Käufer von Interesse sind, stellen dabei Hersteller, Maschinenart, Bauformen und Einsatzmöglichkeiten, technische Daten, Betriebszeit oder Angaben über die Steuerung dar. Daneben muss die Maschinenverwaltung die Korrelation zwischen Angebot und Suchanfrage optimal gewährleisten. Darüber hinaus ist für Händler die Funktion sinnvoll, Daten nicht nur manuell eingeben zu können, sondern diese auch über eine entsprechende Schnittstelle zwischen den Maschinenverwaltungsystem Modul MWS oder Modul MV und den B2B-Plattformen austauschen zu können.

          Weiteres Potenzial einer Maschinenverwaltung

          Neben der allgemeinen Klassifikation der Gebrauchtmaschinen anhand von verschiedenen technischen Details und Bildern, die eine Suche sowohl nach Herstellern, genauen Maschinenbezeichnungen oder in Maschinenkategorien erlaubt, kann die Maschinenverwaltung auch zur Buchhaltung sowie zur Datenverwaltung genutzt werden. Angeschlossene Händler können dann über Datenimporte und Exporte sowohl sämtliche maschinenbezogenen Kosten als auch Aufträgen, Rechnungen, Mahnungen oder Kundenanfragen optimal verwalten.

          Gebrauchte Abkantmaschine – für alle Feinblech verarbeitenden Betriebe

          Mit einer gebrauchten Abkantmaschine sind Profile kein Problem

          Wenn es um Blechbearbeitung geht, genauer gesagt um das Biegen von Blechen, darf eine gebrauchte Abkantmaschine nicht fehlen. Bei dem als Abkanten bezeichneten Verfahren wird ein Werkstück aus Metall oder Kunststoff entlang einer geraden Linie gebogen und dabei dauerhaft verformt. Eine besondere Rolle spielt bei diesem Verfahren, neben dem Biegewinkel und dem Biegeradius, die Lage der Kante, um die das Blech gebogen werden soll.

          Einteilung in Gesenk- oder Schwenkbiegen

          In der Regel wird eine Maschine, die nach dem Gesenkbiegeverfahren arbeitet, als gebrauchte Abkantmaschine oder gebrauchte Abkantpresse bezeichnet. Dabei besteht das Werkzeug aus zwei Teilen: einer Matrize, auf der das Werkstück positioniert wird, und einem Biegestempel, der von oben das Werkstück in die Matrize drückt. Je nach Absenktiefe des Stempels und Werkzeugform können so verschiedene Biegewinkel erreicht werden. Daneben werden auch Langabkantmaschinen und einige Handabkantmaschinen unter dem Oberbegriff gebrauchte Abkantmaschine erfasst. Die genannten Maschinen arbeiten jedoch nach dem Schwenkbiegeverfahren. Bei diesem Verfahren wird das Werkstück zwischen Ober- und Unterwange der Maschine gespannt und eine sogenannte Biegewange biegt anschließend das Blech durch eine Schwenkbewegung um die Oberwange. Dabei sind deutlich geringere Kräfte für die Werkstückverformung erforderlich als beim Gesenkbiegen, sodass die Schwenkbiegemaschinen leichter und kleiner gebaut werden können. Natürlich sind die für die Verformung aufzubringenden Kräfte grundsätzlich von den Blechdicken sowie den Festigkeitseigenschaften des Materials abhängig.

          Steuerungsmöglichkeiten einer gebrauchten Abkantmaschine

          Gebrauchte Abkantmaschinen können mit ganz unterschiedlichen Steuerungen ausgerüstet sein. Bei kleinen Handabkantmaschinen wird zum Beispiel die Biegewange von Hand über einen Kanthebel bedient. Daneben sind konventionelle und CNC-gesteuerte Abkantmaschinen erhältlich. Je nach Ausführung ist eine Abkantmaschine sowohl in der Einzelteil- als auch in der Serienfertigung für unterschiedliche Blechdicken und verschiedene Abkantlängen einsetzbar.

          Gebrauchtmaschinen

          Gebrauchtmaschinen ist nicht gleichbedeutend mit billig

          Grundsätzlich wird als Gebrauchtmaschinen Maschinen bezeichnet, die bereits mindestens einen Vorbesitzer hatte. Häufig wir dabei gebraucht mit billig assoziiert, was jedoch selten der Fall ist. Die große Anzahl an Gebrauchtmaschinenhändlern, Maklern und Gebrauchtmaschinen Börsen zeigt mit ihrem umfangreichen Angebot aus den verschiedensten Branchen von Metall-, Holz- oder Kunststoffbearbeitungsmaschinen über Druckereitechnik bis zu Verpackungsmaschinen, dass gebrauchte Maschinen zunehmend nachgefragt werden.

          Gebrauchtmaschinen, eine sinnvolle Alternative

          Eine immer größer werdende Anzahl an Maschinen ist heutzutage nur für einen speziellen Einsatz ausgelegt. Sinkende Nachfrage oder neue Anforderungen können sich bei diesen spezialisierten Maschinen negativ auf die Auslastung auswirken, die jedoch für eine gewinnbringende Nutzung gegeben sein muss. Es stellt sich die Frage, wie und wo diese nicht mehr effizient einsetzbaren Maschinen, die zwar noch voll funktionsfähig, kaum verschlissen und noch viele Jahre zuverlässig einsetzbar sind, verkauft werden können. Spezielle Internetplattformen wie die B2B-Plattform LagerMaschinen bieten hier eine ideale Möglichkeit, diese nicht mehr benötigten Maschinen einem großen Kundenkreis zugänglich zu machen. Potenzielle Kunden können auf der Plattform nach gebrauchten Maschinen suchen, die genau ihren Anforderungen entsprechen. Gründe für die Suche nach einer passenden Gebrauchtmaschine stellen zum einen die Erweiterung eines bestehenden Fertigungsprozess oder der Einstieg in eine neue Branche dar. Zum anderen kann mit gebrauchten Maschinen innerhalb kürzester Zeit und mit minimaler Kostenbelastung eine Fertigung neu ausgerichtet werden.

          Der Kauf von Gebrauchtmaschinen erfordert seriöse Partner

          Ausschlaggebend für den Kauf von Gebrauchtmaschinen ist neben den Anforderungen an die neue Maschine auch die Seriosität und Transparenz beim Kauf. Der direkte Kontakt zwischen Verkäufer und Käufer ermöglicht dabei einen für beide Seiten sicheren Geschäftsabschluss. Zusätzlich können die Maschinen auf Wunsch noch fachgerecht umgerüstet und unter Strom demonstriert werden.

          Gebrauchtmaschinenhändler: Vermittler, Berater und Verkäufer

          Gebrauchtmaschinenhändler sind mehr als nur Verkäufer

          Weltweit existiert heute ein Netz von Gebrauchtmaschinenhändlern, die auf den Handel mit gebrauchten Maschinen, Anlagen und Zubehör spezialisiert sind. Sie nutzen ihre internationalen Kontakte, um ihre Kunden bei der Suche nach speziellen Maschinen zu unterstützen. Dazu sind neben guten Fachkenntnissen und Kontakten auch hervorragende Markt- und Branchenkenntnisse erforderlich. Die Globalisierung und die ständig wachsende Nachfrage nach gebrauchten Maschinen und damit verbunden die Konkurrenz der Händler untereinander machen eine Zusammenarbeit in Interessengruppen notwendig.

          Organisationen der Gebrauchtmaschinenhändler

          Um die notwendige Zusammenarbeit der Gebrauchtmaschinenhändler zu ermöglichen, wurden verschiedene Verbände und Fachverbände gegründet. Europaweit vertritt beispielsweise der bereits 1940 in Großbritannien gegründete EAMTM, der Europäische Verband der Händler für Gebrauchtmaschinen, die Interessen seiner Mitglieder.

          Händler müssen mehr leisten als nur zu handeln

          Um aber auf einem ständig wachsenden Markt bestehen zu können, müssen Gebrauchtmaschinenhändler über mehr als nur guten Service und Seriosität verfügen. So bieten viele Händler über den Handel hinausgehende Leistungen an. Dazu gehören beispielsweise das Nach- oder Umrüsten gebrauchter Maschinen auf den neuesten Stand der Technik oder nach speziellen Anforderungen der Kunden sowie die Demontage, der Transport und die Montage von Maschinen. Auch elektrische, elektronische und technische Überprüfungen zählen neben Probebearbeitungen oder Besichtigungen der Maschine unter Strom zu den angebotenen Leistungen.

          Gebrauchte Abkantmaschinen für Profile mit geraden Linien

          Gebrauchte Abkantmaschinen sorgen für gerade Linien

          Ob Spenglerei, Bauklempnerei oder Feinblech verarbeitender Betrieb, überall kommen die unterschiedlichsten gebrauchte Abkantmaschinen zum Einsatz, wenn Bleche aus Metall oder Kunststoff genau definiert in Form gebracht werden sollen. Dabei können durch ein- oder mehrstufige Abkantprozesse dreidimensionale Teile wie Gehäuse, Schränke, Büromöbel, Türen, Maschinenverkleidungen oder Gestelle aus Blech gefertigt werden.

          Der Aufbau des Werkzeugs ist entscheidend

          Unter dem Begriff gebrauchte Abkantmaschinen werden Maschinen zusammengefasst, die Bleche entlang einer geraden Linie durch Biegen dauerhaft verformen. Dabei wird zwischen Gesenkbiegen, dem sogenannten Abkanten, und Schwenkbiegen unterschieden. Als gebrauchte Abkantmaschinen im engeren Sinne werden Maschinen bezeichnet, die nach dem Gesenkbiegeverfahren arbeiten. Bei diesen Maschinen, die auch als Abkantpressen bezeichnet werden, besteht das Werkzeug aus zwei Teilen, der Matrize und dem dazugehörigen Biegestempel, der das Werkstück beim Abkanten in die Matrize presst. Je nach Aufbau des Werkzeugs ergeben sich verschiedene Abkant- oder Gesenkbiegearten. Die größtmögliche Flexibilität bietet das freie Abkanten, bei dem durch unterschiedliche Absenktiefen des Biegestempels verschiedene Biegewinkel ohne Werkzeugwechsel möglich sind. Daneben kommen auch das Abkanten mit Prägung, bei dem der Biegestempel komplett in die Matrize gepresst wird, sowie das Drei-Punkt-Abkanten, bei dem die Matrize mit einem höhenverstellbaren Gegenhalter ausgerüstet ist, zum Einsatz. Prinzipiell wird der Biegewinkel bei allen Abkantverfahren in erster Linie durch die Form des Werkzeugs bestimmt.

          Auch gebrauchte Abkantmaschinen sind flexibel einsetzbar

          Vor allem durch das freie Abkanten sind gebrauchte Abkantmaschinen flexibel einsetzbar. Die Bearbeitung von Blechen unterschiedlicher Dicke und Zugfestigkeit ist genauso möglich wie die Fertigung von dreidimensionalen Profilen. Durch den Einsatz von CNC-gesteuerten Maschinen können zudem die Absenktiefen des Biegestempels und die Positionierung des Werkstücks genauer gesteuert werden. Außerdem bieten computergesteuerte Maschinen einen deutlichen Zeitvorteil gegenüber manuellen und sind somit wirtschaftlicher einsetzbar.

          Gebrauchte Ausklinkmaschinen – die richtigen Ausschnitte setzen

          Gebrauchte Ausklinkmaschinen für perfekte Blechausschnitte

          In der Blechbearbeitung spielt neben dem Biegen auch das Schneiden von Blechplatinen eine große Rolle. Oberstes Gebot ist dabei die optimale Werkstoffausnutzung. Neue oder gebrauchte Ausklinkmaschinen bieten hier die perfekte Lösung, wenn einfache Konturen im Ecken- oder Randbereich ausgeschnitten werden müssen. Vor allem, wenn die Werkstücke in anschließenden Prozessen gebogen oder gekantet werden sollen, müssen Ecken oder Teile des Profils millimetergenau ausgeklinkt werden.

          Ausklinken heißt Scherschneiden vom Rand her

          Im Gegensatz zum Lochen oder Stanzen arbeiten gebrauchte Ausklinkmaschinen mit offenem Schnitt, das heißt, die Flächenteile werden durch sogenannte Ausklinkmesser vom Rand her aus dem Blech geschnitten. Unterschieden werden dabei zwei Verfahren je nach Lage der auszuklinkenden Flächenteile. Beim Ausklinken von Blechen werden die Ecken einer rechteckigen oder quadratischen Blechplatine ausgeschnitten, sodass eine anschließende Kantung zu drei-dimensionalen Behältern problemlos möglich ist. Auch bei der Herstellung von scharfkantig gebogenen Profilen müssen zuvor Teile des Bleches im Randbereich ausgeschnitten werden. Dieses Verfahren wird daher als Ausklinken von Profilen bezeichnet. Je nach Größe, Stückzahl und Blechqualität kann das Ausschneiden bei beiden Verfahren mit Handscheren, kraftbetätigten Hebelscheren sowie manuellen oder hydraulischen Ausklinkmaschinen erfolgen.

          Flexible gebrauchte Maschinen ermöglichen einen universellen Einsatz

          Unterschiedliche Weiterverarbeitungen erfordern auch von gebrauchten Ausklinkmaschinen Schnelligkeit und Flexibilität. Am Markt finden sich dementsprechend Maschinen diverser Hersteller wie Hesse, Indumasch oder Boschert, die entweder mit fixem oder mit variablem Ausklinkwinkel ausgerüstet sind. Dabei kommen sowohl manuelle als auch gebrauchte hydraulische Ausklinkmaschinen zum Einsatz. Neben der Schnittlänge, die durch Ober- und Untermesser bestimmt wird, spielen auch die Schnittleistung, die Präzision und der Schnittspalt eine Rolle bei der Wahl einer geeigneten gebrauchte Ausklinkmaschine. Die Positionierung des Werkstückes erfolgt meist mit Hilfe von Anschlägen. Sind diese verstellbar, können durch Mehrfach-Ausklinkungen auch komplexe Blechzuschnitte hergestellt werden.

          Gebrauchte DMG Gebrauchtmaschinen: Qualität zahlt sich aus

          Gebrauchte DMG Gebrauchtmaschinen: zuverlässig und hochwertig

          Die DMG Gebrauchtmaschinen aus dem Hause Deckel-Maho-Gildemeister gehören zu den gefragten Maschinen auf dem Gebrauchtmaschinenmarkt. Der Hersteller Gildemeister aus dem ostwestfälischen Bielefeld ist bekannt für seine spanenden Werkzeugmaschinen aus den Bereichen Drehen und Fräsen sowie für seine Ultrasonic- und Laserbearbeitungszentren. Langjährige Erfahrung als Maschinenhersteller kombiniert mit innovativer Technologie machen auch die Gebrauchtmaschinen zu absoluten Favoriten.

          Einteilung der Gebrauchtmaschinen von DMG

          Die gebrauchten DMG Gebrauchtmaschinen können in drei verschiedene Kategorien eingeteilt werden. In der ersten Kategorie mit den aktuellsten Modellen finden sich vor allem Vorführ-, Schulungs- und Messemaschinen. Da es sich bei den Maschinen um Lagermaschinen handelt, sind sie innerhalb kürzester Zeit lieferbar. Zumeist sind die Maschinen bereits betriebsfertig eingestellt, konfiguriert und mit modernster Technik und Software ausgerüstet. In der zweiten Kategorie sind gebrauchte Maschinen, die jünger als 5 Jahre sind, eingeordnet. Diese Maschinen sind in der Regel rundum funktions- und toleranzgeprüft. Die Maschinen bieten aufgrund ihres geringen Alters nach wie vor höchste Zuverlässigkeit. In der dritten Kategorie werden schließlich Maschinen, die älter als 5 Jahre sind, zusammengefasst. Diese Maschinen sind aufgrund ihrer bewährten Qualität und der meist deutlich geringeren Preise gegenüber neueren Modellen auf dem Gebrauchtmaschinenmarkt sehr begehrt. Natürlich sind auch diese Maschinen geometrisch in der Toleranz und komplett funktionsgeprüft.

          DMG Gebrauchtmaschinen für verschiedene Anwendungen

          Unter dengebrauchten DMG Gebrauchtmaschinen finden sich hauptsächlich Dreh- und Fräsmaschinen. Für den Bereich der Drehtechnologie stehen allein 9 Produktlinien zur Verfügung. Neben CNC-Universal-Drehmaschinen werden auch Drehautomaten und CNC-Mehrspindel-Drehzentren angeboten. Ein ähnliches Angebot mit 7 Produktlinien bietet der Bereich der Frästechnologie, von Horizontalfräsen über Universalfräsen und Vertikalfräsen bis zu HSC-Präzisionszentren. Über entsprechende Maschinengesuche kann nach den verschiedenen DMG Gebrauchtmaschinen gesucht werden.

          Gebrauchte Hobelmaschinen für Flächen, Nuten und Profile

          Gebrauchte Hobelmaschinen für die Holz- und Metallbearbeitung

          Gebrauchte Hobelmaschinen werden sowohl für die Holz- als auch für die Metallbearbeitung eingesetzt. Während bei Holzhobelmaschinen Hobelmesserwellen für die nötige Spanabnahme sorgen, kommen in der Metallbearbeitung Drehmeißel ähnliche Werkzeuge zum Einsatz. Gebrauchte Hobelmaschinen lassen sich entsprechend ihrer Bauform in Einständer- und Zweiständer-Hobelmaschinen einteilen. Bei den Einständer-Hobelmaschinen ist der Ausleger, an dem die Werkzeugschlitten befestigt sind, an einem Ständer befestigt, der im Bedarfsfall durch einen wechselbaren Hilfsständer abgestützt werden kann. Durch diese offene Bauweise ist eine Einständer-Hobelmaschine besonders für die Bearbeitung von großen, sperrigen Werkstücken geeignet. Die Zweiständer-Hobelmaschinen besitzen dagegen einen geschlossenen Portalrahmen mit einem höhenverstellbaren Querbalken, wodurch sich die Maschinensteifigkeit deutlich erhöht. Außerdem können am Querbalken auch zusätzlich integrierte Schleif- oder Fräseinheiten befestigt werden, die eine Reduzierung von Nebenzeiten ermöglichen.

          Gebrauchte Hobelmaschinen fertigen Flächen, Nuten und Profile

          Gebrauchte Hobelmaschinen werden zur Fertigung von Flächen, Nuten und Profilen eingesetzt. Neben Kurzhoblern, die zur Fertigung von Platten und Formteilen mit geraden und zum Teil auch gekrümmten Flächen eingesetzt werden, kommen Langhobelmaschinen und Tischhobelmaschinen hauptsächlich für lange schmale Flächen zum Beispiel an Gestellen und Maschinenbetten oder anderen Großteilen zum Einsatz. Grundsätzlich wird die Schnittgeschwindigkeit bei gebrauchten Hobelmaschinen durch die oszillierende Bewegung des Werkstücks, die sich bei langen Schnittbewegungen ergibt, begrenzt.

          Wirtschaftliches Verfahren durch niedrige Einricht- und Werkzeugkosten

          Obwohl heute viele Hobelarbeiten durch entsprechende Fräsprozesse ersetzt werden können, stellen gebrauchte Hobelmaschinen von Herstellern wie Carnaghi, Klopp oder Waldrich auch heute noch eine günstige und wirtschaftliche Alternative zu teuren Fräsmaschinen dar. Zum einen sind die Einricht- und Werkzeugkosten von gebrauchten Hobelmaschinen sehr niedrig und zum anderen führt der Prozess des Hobelns zu einer deutlich geringeren Erwärmung und damit geringeren Beeinflussung des zu bearbeitenden Werkstücks.

          Gebrauchtanlagen - eine preisgünstige Alternative

          Gebrauchtanlagen: günstige Alternative aus zweiter Hand

          Genau wie Gebrauchtmaschinen stellen auch komplette Gebrauchtanlagen eine Alternative bei Investitionen in die Fertigung dar. Zum einen sind gebrauchte Anlagen schnell verfügbar und damit bei Lieferengpässen oder Anlagenausfällen sehr gefragt. Zum anderen sind sie natürlich eine preisgünstige Alternative zu neuen Anlagen. Je nach Betriebsdauer und Alter können die Preise 30 bis 70 Prozent unter denen einer neuen Anlage liegen. Gerade bei kleinen Budgets sind Gebrauchtanlagen daher sehr beliebt, denn sie können meist noch lange Zeit eingesetzt werden und erfüllen die an sie gestellten Anforderungen durchaus.

          Weltweites Netz von Anbietern und Abnehmern

          Anders als viele Gebrauchtmaschinen sind Gebrauchtanlagen meist für die Fertigung eines bestimmten Produkts oder eine bestimmte Fertigungsfolge ausgelegt. Die Suche nach einer speziellen Anlage gestaltet sich daher oft schwierig. Durch E-Commerce, Internetmaschinenbörsen und ein weltweit tätiges Netz von Gebrauchtmaschinenhändlern, die auch mit gebrauchten Anlagen handeln, wird die Suche heute zwar auf einen größtmöglichen Anbieterkreis erweitert, aber auch der Kreis potenzieller Abnehmer vergrößert sich dabei erheblich.

          Weniger gebrauchte Anlagen als Maschinen im Handel

          Gebrauchtanlagen, wie beispielsweise eine Anlage zur Holzkohleherstellung oder zur Nockenwellenbearbeitung, stellen eine sehr spezielle und meist nur für wenige Kunden interessante Investition dar. Für Händler, die entsprechende Gebrauchtanlagen auf Lager haben, bedeutet das zum einen eine hohe Mittelbindung durch den Ankauf der Anlage und zum anderen kommen Folgekosten für die Lagerung hinzu. Außerdem ist auch das Risiko, keinen Käufer für eine spezielle Anlage zu finden, nicht zu vernachlässigen. Daher sind am Markt in der Regel deutlich weniger Anlagen als Gebrauchtmaschinen vorhanden. Wer also eine spezielle Anlage gebraucht erwerben möchte, der sollte wenn möglich frühzeitig den Handel informieren, sodass Hersteller oder Händler bereits im Voraus ihre Kontakte bei der Anlagensuche nutzen können.

          LagerMaschinen, die Online Gebrauchtmaschinen Börse

          Gebrauchtmaschinenbörse für den Handel mit Gebrauchtmaschinen

          Der Handel mit gebrauchten Maschinen und Anlagen ist in den letzten Jahren ständig gestiegen. Sowohl Angebot als auch Nachfrage für Gebrauchtmaschinen sind allein durch die konventionellen Handelswege wie Messen, Vorort-Händler oder Printwerbung schon längst nicht mehr zu bewältigen. Eine Gebrauchtmaschinen Börse wie LagerMaschinen stellt im Zeitalter des World Wide Web und der weltweiten Vernetzung daher eine geeignete Plattform für den Handel mit gebrauchten Maschinen dar.

          B2B-Plattform ermöglicht globale Nutzung

          Die Gebrauchtmaschinenbörse LagerMaschinen.de ermöglicht es Händlern, Unternehmen und Kunden gebrauchte Maschinen zu kaufen oder zu verkaufen. Durch ihren mehrsprachigen Aufbau bietet die Gebrauchtmaschinen-Plattform LagerMaschinen.de potenziellen Interessenten aus über 80 Ländern weltweiten, direkten Zugriff auf eine Menge sofort verfügbare Gebrauchtmaschinen, Anlagen und Maschinenzubehör. Wichtig bei einer global genutzten Maschinenbörse ist auch die uneingeschränkte Nutzungsmöglichkeit, damit Kunden in verschiedenen Ländern zu unterschiedlichen Zeiten auf die Daten zugreifen können. Anders als bei Internetmarktplätzen wie eBay wird im Gebrauchtmaschinenhandel eine Maschine selten nur aufgrund von Maschinendaten und Fotos gekauft. Die Gebrauchtmaschinenbörse ermöglicht daher in ihrer Rolle als Vermittler den direkten Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer, ohne am Geschäft beteiligt zu sein. Dementsprechend finden sich bei der Börse für gebrauchte Maschinen keine anonymen Angebote und alle Verkäufer sind registriert, um eine größtmögliche Transparenz und Seriosität zu gewährleisten. Suchende müssen sich dagegen bei Gebrauchtmaschinen Börsen in der Regel nicht registrieren. Erst wenn sie ein Maschinengesuch einstellen möchten, ist die Angabe persönlicher Daten erforderlich.

          Fundiertes Wissen und gute Kontakte sind ausschlaggebend

          Bei einer Gebrauchtmaschinenbörse sind neben Transparenz und Seriosität aber auch Branchenkenntnisse und Verbindungen gefragt. So profitiert die Maschinenbörse LagerMaschinen.de von ihrem weltweiten Bekanntheitsgrad als markenunabhängige B2B-Plattform und von den Fachkenntnissen ihrer angeschlossenen Händler.

          SK MaschInen-Service GmbH   47918 Tönisvorst Tackweg 4 Deutschland
          SK MaschInen-Service GmbH

          Tackweg 4



          Kontakt zum Händler


            SK MaschInen-Service GmbH
           Tackweg 4
            47918 Tönisvorst
            Deutschland
            02151 79350
            02151 793535
            info@sk-maschinen.de
            www.sk-maschinen.de
            Ansprechpartner:
          Herrn Mustafa Ercetin 02151 79350

           




          Maschinen-Kategorien des Händlers


          · 1-St. Karusselldrehmaschine · Abrichtgerät · Abwälzfräser · Anreißplatte · Anzugsbolzen · Aufspannplatte · Aufspanntisch · Auswuchtmaschine · Bearbeitungszentrum - Horizontal · Bearbeitungszentrum - Vertikal · Bohrer · Bohrkopf · Bohrwerkstisch · CNC Drehmaschine - Schrägbettmaschine · Drehmaschine - zyklengesteuert · Einstellgerät · Elektronik / SPS-Steuerungen · Ersatzteile · Flanschenbohrmaschine · Frequenzumwandler · Fräseinrichtung · Fräsmaschine - Universal · Führungsbahnenschleifmaschine · Karusselldrehmaschine - Einständer · Kompressor · Koordinatenbohrmaschine · Kühlmittelanlage · Läppmaschine - Einscheiben · Messplatte · Meßmittel · Motor · Nutenziehmaschine · Plan- und Spitzendrehbank · Planscheibe · Plattenbohrwerk - Horizontal · Portalfräsmaschine · Radialbohrmaschine · Rundschleifmaschine - Außen · Rundtisch · Schleifapparat · Schleifbock · Schleifscheibe · Schleifscheibenflansch · Schwerdrehbank · Spannfutter · Spannmittel · Späneförderer · Tischbohrwerk · Transportsysteme · Transportwagen · Vertikal - Stoßmaschine · Verzahnungsmeßmaschine · Wendespanner · Werkzeugaufnahme · Werkzeugfräsmaschine - Universal · Werkzeughalter · Wälzfräserschärfmaschine · Zahnrad-Abwälzfräsmaschine - vertikal · Zahnradentgratmaschine · Zentrumschleifmaschine · Zweiständerlanghobelmaschine ·